Neue Ansichten Schnitte - Schnittkörper auf welches Teilbild? Fragen - Verbesserungen


Hallo,
ist es bei den neuen Ansichten/Schnitte egal auf welchen Teilbild sich die Schnittkörper befinden, wenn ich rechts die Schnitte auf entsprechenden Teilbildern bearbeite?
Muss das Schnittkörperteilbild immer aktiv sein?
Ich habe festgestellt, dass wenn die Schnittkörper mit auf dem rechten Teilbild liegen und ich die Schnitte dann inkl. Schnittkörper auf eine neues rechtes Teilbild kopiere, eine Verknüpfung zum ersten Teilbild und zu dem "alten" Schnittkörper auf diesem Teilbild erhalten bleibt.

Irgendwie ist das Verhalten beim Kopieren von Schnitten nicht so richtig nachvollziehbar.

Bei den Bewehrungsansichten war das eindeutig, wurde der Schnitt kopiert wurde automatisch der Schnittkörper mit kopiert.

Bei uns liegen auf einem Teilbild in der Regel mehrere Teilschnitte.

Frage:
-wo erzeuge ich am besten die Schnittkörper links oder rechts?
-Kann ich die Schnittkörper, nach Erzeugen der Ableitungschnitte, auch beliebig auf ein anders Teilbild verschieben, bleibt dabei die Verknüpfung zu diesem Schnittkörper erhalten?
-Wie kann ich die Schnitte, also die Ableitung, eindeutig kopieren?
-Wie ist der Zusammenhang zwischen Schnitt und Schnittkörper?

Was dringend geändert werden muss:
-Größtes Manko - Kein Multi-Edit bei mehreren Schnitten auf einem Teilbild
-Größtes Manko - Ich kann die Referenzteilbilder nicht über das Schnittteilbild öffnen.
-Wenn die Urteilbilder nicht geöffnet sind, passt sich der Schnittkörperrahmen, nach Änderung, erst an wenn die Teilbildanwahl geöffnet und wieder geschlossen wird.
-Die automatische Schnittbeschriftung springt nach Änderungen immer an die alte Stelle zurück, wenn diese verschoben wurde.
-Die automatische Schnittbeschriftung kann nur oberhalb angeordnet werden sonst nirgendwo
-Die automatische Schnittbeschriftung kann nicht mit einem änderbaren Abstand zum Schnitt definiert werden.
-Wird der Schnitt mit der Funktion „Ansicht beschriften“ beschriftet, aktualisiert sich dieser Text bei Änderungen nicht.
-Referenzpunkte die im Schnittbereich liegen lassen sich nicht immer mit Punkte modifizieren aktivieren.
-Bei vielen Schnitten habe ich über dem eigentlichen gelben Rahmen, immer noch einen deckungsgleichen zusätzlichen liegen, den kann ich löschen, ohne irgendwelche Auswirkungen. Warum kann ich nicht nachvollziehen.

Verbesserungen:
-Schnitteigenschaftern sollten mit der Pipette von einem vorhandenen Schnitt übernehmbar sein, vor allem die Formate, OHNE das die Schnitthöhen geändert werden
-Für die Schnittbeschriftung muss in der Palette eine Layerauswahl vorhanden sein.
-Die Funktionen und Einstellungen sind in der Palette viel zu tief verschachtelt und unübersichtlich
-Die Schnittbezeichnung muss auch im abgeleiteten Schnitt änderbar sein und nicht nur am Schnittkörper

Gruß Jürgen

21 - 30 (44)

B.Worms

3.Die Funktion "Elemente hinzufügen/entfernen" funktioniert nur noch für einen separat angewählten Schnitt,

Reini

Zu Punkt 3.)
Finde ich als Vorteil, da man jeden Schnitt beliebig modifizieren kann.
Multieditionsmöglichkeit wird es bestimmt bald geben.

@ Reini Wie soll das ein Vorteil sein, wenn man vorher bei allen Schnitten auf einmal einfügen konnte und jetzt nicht mehr ?
Verstehe ich nicht!

Bei allen einfügen möglich - es kann nur einer oder mehrere Schnitte gewählt werden.
Wenn NUR ein bei einem Schnitt ergänzt werden kann ist das bestimmt keine Vorteil!
Hört auf Problem immer schön zu reden!

Wenn ich im 3d etwas ergänze müsste das automatisch in den Schnitten (egal ob neue oder alt Schnitte) automatisch erscheinen.
Bei andere CAD Programme ist dies der Fall.

Offene Stellen bei uns
Stellenangebot siehe:

https://www.csd.ch/de-DE/karriere/offene-stellen

Gruss Oliver

Moin,

-selbstverständlich erscheinen neue Objekte automatisch in Schnitten! Man kann diese relativ einfach manuell bei Bedarf aus den Schnitten entfernen und wieder einfügen. DAS können längst nicht alle "anderen CAD- Programme".
-Was leider fehlt, ist (wie Reini schon anmerkte) Multiediting für ALLE Eigenschaften eines Schnittes. Das ist sicher kein Vorteil und sollte nachgepflegt werden.

Schaun mer mal...

BG
Jens Maneke

>>> Stell Dir vor, es geht und keiner kriegts hin...

@Buo

Also für mich ist es noch immer so, dass die neuen Schnitte mehr Vorteile als Nachteile hat.
Denke mal, dass es für dich vielleicht nicht so ist, eventuell ist die Arbeitsweise anders.

Zu deiner Aussage, dass die Probleme immer schön geredet werden: Mir ist bewusst, dass der Büro Alltag bei vielen stressig ist und wenn man mal vom Chef ein wenig Schimpfe bekommt, kann schon mal die Stimmung kippen. Ich ordne diese Aussage von dir jetzt mal so ein.

Die letzten Tage habe ich damit verbracht, mich BIM zertifizieren zu lassen und dort hat sehr viel Informationsaustausch stattgefunden.
Es waren User sämtlicher Softwarehersteller vertreten und eines ist sicher, jeder hat Schwachstellen in der Software, man sollte einfach die für seinen Einsatz geeignete Software verwenden.

Liebe Grüße,
Reini

http://www.cad-forge.at

-selbstverständlich erscheinen neue Objekte automatisch in Schnitten!

Bei mir nicht so....
Hatte ich grad kürzlich: Anstelle Wandscheibe eine Stütze. Asso schon vorhanden. Wand gelöscht Stütze rein - fehlt in den Asso Gr. und muss nachträglich eingefügt werden.

in der Software, man sollte einfach die für seinen Einsatz geeignete Software verwenden.

ja klar hat jede Software vor und Nachteile - aber so nach knapp 20 Jahre Allplan wechselt man nicht so einfach auf eine neue Software!

Offene Stellen bei uns
Stellenangebot siehe:

https://www.csd.ch/de-DE/karriere/offene-stellen

Gruss Oliver

Das Bauteile plötzlich fehlen kenne ich auch nicht.

Bitte die Fehler so aufbereiten, dass diese nachvollziehbar sind, ich mache das immer mit Videos und Datensicherung.

Das man eine Software nie mehr wechselt sehe ich nicht so.
Viele Partner Büros haben die Schalungsplanung komplett auf Revit umgestellt und machen nur noch die Bewehrung mit Allplan.

Bei der BIM Zertifizierung habe ich leider festgestellt, dass die Reise komplett in Richtung Revit
geht. Allplan wird bei BIM Projekten fast nur für Bewehrung verwendet.

Liebe Grüße,
Reini

http://www.cad-forge.at

Zitiert von: CAD_Forge

Bei der BIM Zertifizierung habe ich leider festgestellt, dass die Reise komplett in Richtung Revit
geht. Allplan wird bei BIM Projekten fast nur für Bewehrung verwendet.
Liebe Grüße,
Reini

Den Trent muss ich auch feststellen, leider!

Gruß Jürgen

Hab die Ursache gefunden, wieder mal ein Häckchen das deaktiviert war.
(Für mich mach die Einstellung keine sinn)

Schade dass Du das so siehst. Ich hatte vor ca 3 Jahren einen Revit Kurs, und ich muss sagen ich war nicht nur begeistert.
Damit man die Massen aus dem Model bekommt muss im Hintergrund sehr viel eingestellt werden.
Das Statik-model muss ebenfalls in der Konstruktionsweise mitberücksichtigt werden.
z.B Fundament OK bis OK Bodenplatte und die Bodenplatte darum herum modellieren.
Bauablauftechnisch ist das natürlich Unsinn....
Zudem ist die Revit-phylosopie mit Familie, Typ, .... etc. (4 waren es glaub ich ) komplett anders als Allplan. Diesbezüglich ist Allplan für mich viel flexibler.

Software wechseln kann wer will - ich habe nur gesagt dass ich kein bock mehr habe bei einer Software wieder bei Null anzufangen.
Und schön wäre, wenn Allplan sich das "Gute" bei andere software abschaut und einfliessen lässt.

Offene Stellen bei uns
Stellenangebot siehe:

https://www.csd.ch/de-DE/karriere/offene-stellen

Gruss Oliver

Anhänge (1)

img
3d in schnitt.JPG
Typ: image/jpeg
18-mal heruntergeladen
Größe: 26,25 KiB

Kann man nur hoffen, dass die Entwicklung diesen Trend sieht und dagegen steuert.
Wir haben leider sogar aufgrund der Software einen Auftrag nicht bekommen, da alle Projektbeteiligten Revit verwendet haben.

http://www.cad-forge.at

Zitiert von: CAD_Forge
Zu Punkt 3.) Finde ich als Vorteil, da man jeden Schnitt beliebig modifizieren kann. Multieditionsmöglichkeit wird es bestimmt bald geben.
Zu Punkt 5.)
Mit assoziativ beschriften liegen die Beschriftungsbilder dort wo sich auch der Schnitt befindet. Eine super Neuerung.
Liebe Grüße,
Reini

Jetzt habe ich grade noch festgestellt: Die Funktion "Assoziativ Beschriften "enthält aber nicht die Funktion "Höhenkote", es können lediglich Beschriftungsbilder abgesetzt werden. Wenn ich also innerhalb eines Schnittes automatisch die Ober- und Unterkante eines Bauteils ermitteln möchte muss ich dies über Rechtsklick auf das Bauteil, dann "Höhenkote" und dann liegt diese aber wieder auf dem Teilbild des Bauteils und nicht auf dem Teilbild des Schnittes......auch nicht zuende gedacht an diesem Punkt....

Zu 3) : ich verstehe auch nicht in wieweit das ein Vorteil sein soll immer jeden Schnitt einzeln anstatt alle Schnitte auf einmal modifizieren zu können ... die Anzahl der Klicks nimmt auf jeden fall zu, ein schnelleres Arbeiten entsteht dadurch nicht

MFG

B.Worms

Ich habe in den letzten zwei Wochen ein größeres Schalungs-Projekt mit den UVS-Schnitten bearbeitet.
Der Ansatz ist gut, aber:

-Es gibt noch viel zu viele Funktionsfehler! Die kosten immens Zeit!
-Der Multi Edit wird/muss hoffentlich in der 2020 kommen.
-Eine vernünftige Handlungsanweisung für den Umgang mit den UVS-Schnitten fehlt, ich kann den Programmieransatz an vielen Stellen nicht nachvollziehen.
-Alles sehr umständlich von der Bedienung, vor allem wenn ich Schnitte von Schnitten erzeugen will, die auf der rechten Seite liegen und die Schnittlagen links seinen sollen.
-Generell war das erstellen von Schnitten in Schnitten bei den Assos besser gelöst
-Die Menüs sind viel zu tief verschachtelt, das ginge wesentlich übersichtlicher, liegt aber sicherlich daran, dass das Ganze noch auf 15,6er Notebooks funktionieren soll.
-Favoriten speichern Schnitthöhen mit, das ist nicht ugt, da ich im Nachhinein hauptsächlich Formatierungen der Schnitte anpasse
-Schnittlinien verschwinden.
-3D-Achsen lassen sich einblenden, verschwinden aber ständig auf nicht nachvollziehbare Weise
...

Zurzeit würde ich kein neues Projekt mit den UVS-Schnitten machen und bleibe erstmal bei den Assos...

Was wirklich ein großer Vorteil ist, dass ich Teilbildinhalte hin und her zwischen Teilbildern nachträglich verschieben und kopieren kann, da es keine Verknüpfungen mehr gibt!

Der Zeit- und Verwaltungsvorteil wird leider, leider durch die vielen Bugs vollständig aufgefressen...
Bewehrung teste ich erstmal nicht

Gruß Jürgen

21 - 30 (44)

https://campus.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren