SmartPart für Durchbrüche Wand Boden/Decke


Hallo Leute,

hier mal 2 SmartParts für die 2D-Darstellung von Durchbruchsöffnungen.
Diese lassen sich genauso einfach einsetzen wie Fenster oder Türen.
Bei Deckendurchbrüchen sind polygonale DB möglich.
Es wird auch ein runder Durchbruch als solcher erkannt.
Formateigenschaten sind einstellbar, ebenso das Filling.
Für die "einfache Verlegung" und die erkennung des DB-Polygons sind die SmartParts
vom Typ "Fenster" und "Lichtkuppel". Also nicht wundern...

Für die 3D-Darstellung in Schnitten/Assos sind da keine Folien drin.
Dafür bräuchte es ein Einbauteil-SmartPart, welches sich aber nicht so einfach in Öffnungen einsetzen läßt :-(

Also dann:
Schafft den Durchbruch!

Anhänge (3)

img
durchbruch_symbol.png
Typ: image/png
380-mal heruntergeladen
Größe: 7,14 KiB
Typ: application/xml
1306-mal heruntergeladen
Größe: 16,31 KiB
Typ: application/xml
1308-mal heruntergeladen
Größe: 30,60 KiB

Hilfreichste Antwort anzeigen Hilfreichste Antwort verbergen

Toll das es Nutzer wie Nemo gibt, die sich in Smartparts reindenken und dies der Allgemeinheit zur Verfügung stellen.
Wir als kleines erfahrenes, ständig im preis gedrücktes Ingenieurbüro für Baustatik, nicht für Softwareentwicklung, müss aber mit dem bezahlten Werkzeug Geld verdienen, ich habe leider keine Zeit (und auch keine Lust) ständig das Werkzeug zu reparieren oder zu optimieren.

Einen Deckendurchbruch mit einem entsprechenden Symbol zu versehen, und das nicht nur im Modell, sondern auch in den daraus abgeleiteten Schnitten = Plänen sollte doch schon lange zu den Grundfunktionen zählen.

Ich habe nicht nur einen (teuren) Bleistift gekauft, ich bezahle auch monatlich dafür das er spitz gehalten wird, dann kann man das wohl auch erwarten?!
Leider wird aber ständig am Schaft rumgeschnitzt und drüberlackiert...

121 - 123 (123)

„DANKE“

Zitiert von: Nemo

[...]
2. Offset:

Ausser subjektiv formalen Gründen kann ich keinen Vorteil einer solche Darstellung erkennen.
Die Normen für Bauzeichnungen sehen das (in Deutschland zumindest) nicht vor!

Ebenso habe ich bei der Internet-Recherche keinerlei Darstellung gefunden, die das Durchbruchssymbol mit einem Randabstand zur Öffnung darstellt. Die Umsetzung wäre auch sehr kompliziert, in Relation zum vermeintlichen Nutzen. [...]

Zumindest in den Praktischen Aufgaben der Bauzeichner-Abschlussprüfung gibts das (siehe Anhang). Wir haben solche manuellen "Offsets" auch schon öfter in Schalplänen verwendet - ganz nach Gusto.
Für meinen Geschmack hat so en Offset schon seinen Reiz.

Davon grundsätzlich unberührt bleibt die Möglichkeit der Umsetzbarkeit in Allplan bzw. einem dankenswerter Weise kostenlos zur Verfügung gestellten Tool.

Grüße, Martin

i7 - Win10 - 24GB - ATI FirePro W8100 * Allplan 2020 (+älter) Ing./Workgroup * Allplan user seit V 5

Anhänge (1)

img
2021-05-19 134109.png
Typ: image/png
60-mal heruntergeladen
Größe: 1,79 MiB

zu 1.
danke für die Information. Ich habe leider nicht alle 12 Seiten gelesen. Hätte es wohl wenigstens überfliegen sollen.

zu 2.
in der Schweiz ist dieses Zeichnen der Aussparungszeichen bei den Ingenieuren (Schalpläne) standard. Ob das in irgendeiner Norm festgehalten ist kann ich nicht sagen. Es wir hier einfach so gemacht. Bisher konnte ich weder Konstrukteure noch Geschäftsleitung überzeugen davon abzukommen.

In Bezug auf "Freeware"
Ich dachte es wäre Freeware, was bedeutet es ist kostenlos, aber der code ist closed. Frei im sinne von Freibier. Aber der Code ist anscheind verfügbar ist. Das wäre dann Frei im sinne von OpenSource und eine Anpassung ist möglich.

Ich kenne mich leider nur ein wenig mit PythonPartsprogrammierung aus, aber leider nicht mit SmartPartprogrammierung. Mal sehn ...

gruss bernd

BIM, BAM, BOOM
BIM-Modelle Tragwerksplaner --> http://www.bimstatik.ch/
My Allplan PythonParts --> https://github.com/BIMStatik/AllplanPythonParts
LinkedIN --> https://ch.linkedin.com/in/bernd-hahnebach-269b855a

121 - 123 (123)

https://campus.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren