Suchergebnis

11 - 18 (18)
Version:  Allplan 2019  | Letzte Änderung: 04.03.2019
1 user(s) found this FAQ helpful

Frage:


Wie kann ich meine Allplan Online-Produkt Lizenzen bei Allplan aktivieren und diese Lizenzen anderen Personen zuweisen?


Antwort:



1. Benötigte Komponenten

Internetleitung und Internet-Browser

2. Lizenzen erwerben

Sie können Ihre Allplan Online-Produkte auf zwei Arten erwerben.

2.1 Allplan Shop (shop.allplan.com)

Allplan Optionen, Bimplus Optionen
a. Legen Sie das Allplan Online-Produkt mit der gewünschten Lizenzanzahl in den Warenkorb
b. Folgen Sie dem Kaufprozess bis zum Ende und schließen Sie den Kauf ab.
Nach dem Kauf werden Ihre Lizenzen Ihrem Bimplus Team zugeordnet und können unter „Mein Konto“ - „Abonnements und Benutzer“ verwaltet werden.

2.2 Sie kontaktieren Ihren Allplan Vertriebspartner in Ihrer Nähe.

3. Lizenzen zuweisen

Sie können Sie Ihre Allplan Online-Produkt Lizenzen sowohl im Allplan Shop unter „Abonnements und Benutzer“ als auch im Bimplus Portal unter „Teammitglieder“ verwalten.

3.1 Melden Sie sich entweder im Allplan Shop oder im Bimplus Portal an.

• Allplan Shop: Klicken Sie anschließend auf „Mein Konto“ und dann auf „Abonnements und Benutzer“
• Bimplus Portal: Klicken Sie anschließend auf „Teammitglieder“.

3.2 Wählen Sie Ihr Allplan Online-Produkt im Karteireiter aus.

3.3 Sie können jetzt eine oder mehrere Allplan Online-Produkt Lizenzen an Teammitglieder zuweisen. Wählen Sie den Benutzer aus der Liste aus und weisen per Klick in die Checkbox die Lizenz zu. Eine zugewiesene Lizenz kann jederzeit wieder entzogen werden, indem Sie den Haken aus der Checkbox vor dem Benutzer entfernen.
Wenn Sie die gewünschte Person nicht in der Liste zum Zuweisen einer Allplan Online-Produkt Lizenz enthalten ist, dann können Sie auf „Neues Bimplus Teammitglied einladen“ klicken, die E-Mail Adresse eingeben und eine Rolle vergeben.

Wichtig: Weisen Sie neuen Team-Mitgliedern nur dann eine Team-Administrator Rolle zu, wenn Sie dieses ausdrücklich möchten, da diese Rolle höhere Team-Rechte besitzt als ein Projekt-Administrator. Projekt-Adminstratoren können in der Bimplus Projekt-Benutzerverwaltung eingerichtet werden.

Das neue Mitglied erscheint in Ihrer Auswahlliste, sobald es die Einladung akzeptiert hat.

4. Benutzerverwaltung und –zuweisung zum Projekt

Allplan Online-Produkte sind Cloud basierte Lösungen, daher wird hier die Bimplus Benutzerverwaltung für die Projektzusammenarbeit herangezogen.
Die Projektmitglieder müssen über die Bimplus Projektverwaltung – Projektmitglieder neu vergeben werden. Hierzu müssen die neuen Projektmitglieder zum Bimplus Projekt eingeladen werden.
Wenn diese Bimplus Projektmitglieder auch die Allplan Online-Produkte nutzen sollen, dann gilt ( wie im Bereich Lizenzen zuweisen erkläutert): dem Projektmitglied muss vorher eine Allplan Online-Produkt Lizenz zugeordnet werden.

Download PDF  FAQ_DE_Allplan_Online-Produkt_Lizenzierung.pdf ...
Version:  Allplan 2015 / Allplan 2014 / Allplan 2013 / Allplan 2012 / Allplan 2011  | Letzte Änderung: 11.07.2016
Not voted yet. Be the first to vote this FAQ as helpful!

Frage:

Wie kann am NemSLock-Lizenzserver eine Lizenz für einen Rechner ausgecheckt werden, der sich nicht im Netzwerk befindet ?



Antwort:

Diese Variante kann verwendet werden, wenn der Rechner keine direkte Netzwerkverbindung zum NemSLock Server hat und nicht mit diesem verbunden ist.

Voraussetzung

Wenn Sie mit Benutzern in der NemSLock Serverkonsole arbeiten, müssen den Benutzern, die Lizenzen auschecken sollen, das Recht erteilt werden, dies zu dürfen.
Bei älteren Lizenzserverständen: Haben Sie keine Benutzer angelegt müssen Sie keine Änderungen vornehmen.
Bei Lizenzserverstand ab V2013: Haben Sie keine individuellen Benutzer angelegt, dann haben Sie nur den Benutzer ALL, dieser ist standardmäßig so angelegt, dass keine Lizenzen importiert werden dürfen. Ändern Sie diese Einstellung, oder legen Sie zusätzlich den Benutzer neu an der importieren darf.

Diese Einstellung ist am Server zu ändern. NemSLock 2006 Server Konsole -> Benutzer. Um einen bestehenden Benutzer zu bearbeiten, markieren Sie diesen in der Liste und klicken auf Angaben ändern. Ein Dialogfeld erscheint, das Änderungen erlaubt. Alternativ können Sie den Bearbeiten-Dialog auch durch Doppelklick auf den Benutzernamen in der Liste öffnen.
Bei älteren Lizenzserverständen: Setzen Sie den Haken bei 'Importieren von Lizenzen vom Server erlauben'
Bei Lizenzserverstand ab V2013: Setzen Sie den Haken bei 'Benutzer darf Serverlizenzen ausleihen'


Am Rechner ohne Verbindung zum Lizenzserver: Computer ID Datei erzeugen

Damit Sie über einen Netzwerkrechner eine Serverlizenz für einen Rechner ohne Verbindung zum Lizenzserver
erstellen können, müssen Sie zunächst die Computer ID des Rechners der kein Verbindung zum Lizenzserver hat erstellen und in eine Datei speichern.
Hinweis: Die Computer-ID-Datei ist gültig, so lange an der Hardware des Rechners bis zu zwei Änderungen durchgeführt
werden. Nach mehr als zwei Hardwareänderungen (z.B. neue/zusätzliche Festplatte, neues DVD/CD Laufwerk o.ä.) muss
eine neue Computer ID Datei erzeugt werden.

So erzeugen Sie eine rechnerspezifische Computer ID:

  • Starten Sie die Nemetschek Lizenzverwaltung über Start -> (Alle) Programme -> Nemetschek -> Nemetschek SoftLock 2006 -> Lizenzverwaltung.
  • Wählen Sie unten "Server", falls das Fenster für die Verbindung zum Lizenzserver ausgeblendet sein sollte. Am besten arretieren Sie das untere Fenster durch klicken auf das Reißnagel-Symbol.
  • Klicken Sie nun im unteren Bereich der Lizenzverwaltung auf Drittrechner Lizenz -> Kein Zugriff auf Lizenzserver. Das Dialogfeld Offline Lizenztransfer wird eingeblendet.
  • Aktivieren Sie die Option Computer ID erzeugen.
  • Klicken Sie auf Suchen..., und wählen Sie einen Pfad aus, in welchem die Computer ID gespeichert werden soll.
  • Klicken Sie auf Fertigstellen.


An einem Rechner mit Verbindung zum Lizenzserver eine Lizenz auschecken

  • Öffnen Sie die Lizenzverwaltung am Client über Start -> Alle Programme -> Nemetschek -> NemSLock 2006 -> Lizenzverwaltung
  • Wählen Sie im unteren Bereich der Lizenzverwaltung die gewünschte Server Lizenz
  • Klicken Sie auf Drittrechner Lizenz -> Dieser Rechner hat Zugriff auf Lizenzserver. Das Dialogfeld Offline Lizenztransfer wird eingeblendet.
  • Stellen Sie ein, für wie viele Tage die Lizenz ausgecheckt werden soll und klicken Sie auf Lizenzdatei für Drittrechner aus Serverlizenzen erstellen. Das Dialogfeld Computer ID einlesen wird eingeblendet.
  • Klicken Sie auf Suchen..., und wählen Sie die Computer ID des Zielrechners (Zielrechnername.nslid) aus und bestätigen Sie mit Öffnen. Klicken Sie auf Weiter.
  • Das Dialogfeld In Datei importieren wird eingeblendet. (Wenn die Datei in einem anderen Pfad abgespeichert werden soll dann klicken Sie auf Suchen...). Klicken Sie auf Fertigstellen. Für den Zielrechner wird eine Datei Zielrechnername_Datum_Uhrzeit.NSVCheckout erzeugt.

Damit sind die gewählten Lizenzen nicht mehr im Netzwerk vorhanden. Nach Ablauf der Zeitbegrenzung sind die Lizenzen automatisch wieder am NemSLock Server verfügbar.


Am Rechner ohne Verbindung zum Lizenzserver die Lizenz einchecken

  • Starten Sie am Zielrechner die Nemetschek Lizenzverwaltung über Start -> (Alle) Programme -> Nemetschek -> Nemetschek SoftLock 2006 -> Lizenzverwaltung.
  • Wählen Sie unten "Server", falls das Fenster für die Verbindung zum Lizenzserver ausgeblendet sein sollte. Am besten arretieren Sie das untere Fenster durch klicken auf das Reißnagel-Symbol.
  • Klicken Sie nun im unteren Bereich der Lizenzverwaltung auf Drittrechner Lizenz -> Kein Zugriff auf Lizenzserver. Das Dialogfeld Offline Lizenztransfer wird eingeblendet. Aktivieren Sie die Option Lizenz (für Drittrechner) importieren. Das Dialogfeld Import aus Datei wird eingeblendet
  • Klicken Sie auf Suchen und wählen die zu importierende Lizenzdatei aus. Bestätigen Sie mit Öffnen.
  • Klicken Sie auf Fertigstellen und bestätigen Sie mit Ok.




Hinweis:

Jede Lizenzdatei kann nur genau einmal importiert werden. Aus diesem Grund wird der Datei nach dem Import ein "used_" im Dateinamen vorangestellt.

Falls vor Ablauf der Zeitbegrenzung die Lizenz(en) am NemSLock Server wieder verfügbar sein sollen, können diese auch vorzeitig wieder zurückgegeben werden.

Download PDF  FAQ_DE_NemSLock-Lizenzserver_-_Lizenz_fuer_Drittrech...
Version:  Allplan 2018 / Allplan 2017 / Allplan 2016  | Letzte Änderung: 12.11.2020
Not voted yet. Be the first to vote this FAQ as helpful!

Welche Lösung gibt es für den Fall, dass der Allplan- ProjectPilot nicht startet? Es erscheinen keine Fehlermeldungen. Allerdings ist die Allplan Anwendung nach Aufruf des ProjectPilot blockiert.


Antwort:

Wählen Sie über den Windows Explorer den Allplan PRG- Ordner. ( z.B.: C:\Programme\Allplan\Allplan 2018\prg ).
Den von Ihnen bei der Allplan Installation gewählten Ordner für das Allplan Programm können Sie sich nach Aufruf des Allmenus im Allmenufenster direkt anzeigen lassen. Alternativ wählen Sie im Allmenu Service -> Windows Explorer -> CAD Programmordner und öffnen den Ordner "prg".

Selektieren Sie in dem Allplan Programmordner die Datei "NemProjectPilot10.exe" durch einen Klick mit der rechten Maustaste. Anschließend öffnet sich ein Kontextmenu. In diesem Kontextmenu wählen Sie " Eigenschaften" .
Deaktivieren Sie in dem Dialog unter dem Reiter "Kompatibilität" den Modus für die Vollbildoptimierungen. Setzen Sie an entsprechender Stelle einen Haken und übernehmen Sie diese Einstellung anschließend durch Aktivieren von "Übernehmen"



Wird Allplan auf dem Computer mit unterschiedlichen Windows Benutzerprofilen verwendet, wählen Sie zur Deaktivierung der Vollbildoptimierungen zunächst die Schaltfläche "Einstellungen für alle Benutzer ändern". Gehen Sie anschließend wie oben beschrieben vor.




Sollte der Allplan ProjectPilot nach entsprechender Konfiguration weiterhin nicht zu starten sein, prüfen Sie bitte, ob durch die im folgenden verlinkte Anleitung das Problem beseitigt werden kann.

Echtzeit-Scanner blockiert Allplandaten:
https://connect.allplan.com/de/faqid/20091126145752.html


Hinweis:

In Windows 10 wurde für Windows- Anwendungen standardmäßig eine Funktion für Vollbildoptimierungen eingeführt. Diese findet vorrangig Anwendung bei der Ausführung von Multimedia-Anwendungen sowie Computerspielen.
Weil diese Funktion ein Einzelfällen beim Ausführen von Windows Anwendungen Probleme verursachen kann, ermöglicht Windows die Deaktivierung der Funktion in den Kompatibilitätseinstellungen.

Download PDF  FAQ_DE_ProjectPilot_startet_unter_Windows_10_nicht.p... Download PDF FAQ_DE_Echtzeit-Scanner_blockiert_Allplandaten.pdf
Version:  Allplan 2020 / Allplan 2019  | Letzte Änderung: 08.04.2020
Not voted yet. Be the first to vote this FAQ as helpful!

Frage:

Sie stellen sich vielleicht die Frage, bei welchen Gelegenheiten oder Nutzeraktionen Allplan in einem Allplan-Share-Projekt die Teilbilder und Pläne mit der Bimplus-Cloud synchronisiert.


Antwort:

Für Teilbilder gelten folgende Fälle:


Fall 1:
Teilbilder in einem Share-Projekt werden in die Bimplus-Cloud zwecks Synchronisation hochgeladen, wenn alle drei folgenden Bedingungen zutreffen:

  • Es hat eine Änderung auf dem (oder den) Teilbild(ern) stattgefunden
  • Das (oder die) Teilbilder wurde(n) auf grau umgestellt oder abgewählt
  • Projektbezogen öffnen wird geschlossen


Wissenwert an dieser Stelle: wenn andere User das Teilbild, auf das alle Kriterien aus Fall eins zutreffen, grau (also passiv im Hintergrund) liegen haben, dann bekommen diese, nachdem der erste User alle drei Schritte ausgeführt hat, automatisch eine Meldung die sie darüber informiert, dass es Änderungen auf dem hinterlegten Teilbild gibt. Sie können sich diese dann wahlweise anzeigen lassen oder ablehnen.
Wenn die anderen User diese Meldung bei sich nicht sehen,
dann sollten sie sicherstellen, dass sie die aktuellste Version Ihrer Allplaninstallation einsetzen und dass in den Optionen der Haken gesetzt ist bei: Optionen -> Arbeitsumgebung -> Speichern/Laden -> Bei geänderten passiven Teilbildern Meldung anzeigen. Wenn der Haken nicht gesetzt sein sollte, dann diesen bitte einfach setzen und Allplan neu starten.

Fall 2:
Sie klicken in Allplan links oben auf das Allplan A und wählen Alles speichern -> alle Teilbilder, die Änderungen aufweisen, werden synchronisiert.

Auch in diesem Fall wir, wie bei Fall 1. eine Meldung an alle User gesendet, die das Teilbild, auf das alle Kriterien aus Fall eins zutreffen, grau (also passiv im Hintergrund) liegen haben.

Fall 3:
Auch beim simplen Öffnen der Funktion Projekt neu, öffnen werden alle Teilbilder, die Änderungen aufweisen, synchronisiert

Fall 4:
Ebenfalls beim Aufrufen vom Planlayout werden alle Teilbilder, die Änderungen aufweisen, synchronisiert



Für Pläne gilt:
Wenn sich Teilbild-Inhalte im Plan ändern, dann wird der Plan NICHT hochgeladen - kein Bedarf . Pläne werden nur dann hochgeladen, wenn sich entweder etwas am Plan-Layout (Planelement im Plan verschieben oder löschen etc..) ändert oder zum Beispiel der Maßstab oder Zeichnungstyp eines Planelementes geändert wird. Das Hochladen geschieht dann anschließend automatisch beim Planwechsel oder beim Verlasses des Planlayouts.




Hinweis:

In der Allplanversion 2018 gelten diese Hinweise sinngemäß auch; einzig der Fall 2 bei den Teilbildern funktioniert in dieser Version nicht.

Download PDF  FAQ_DE_Wann_synchronisieren_Allplan-Share-ProjekteTe...
Version:  Allplan 2020 / Allplan 2019 / Allplan 2018  | Letzte Änderung: 24.10.2019
Not voted yet. Be the first to vote this FAQ as helpful!

Frage:

Wie kann man Allplan welches in deutscher Sprache installiert wurde auf englische Sprache umstellen?



Antwort:

Ab der Version Allplan 2018 stellt Ihre Lizenz standardmäßig auch die Englische Sprache zur Verfügung.
D.h. bei der Installation von Allplan 2018 sollte die Sprache zusätzlich automatisch mit installiert worden sein.
Dadurch können Sie die Sprachen wie gewünscht im Allmenu umschalten.

Wichtig: Diese Umstellung betrifft nur das Programm.
Der Inhalt der Voreinstellungen (Normen und landesspezifischer Content) ändern sich dadurch nicht und verbleibt in deutscher Sprache.

Die Allplan Sprache stellen Sie im Allmenü vor dem Allplanstart ein.
Gehen Sie dazu auf Konfiguration -> Sprache. Unter Aktuelle Einstellung wird ihnen die derzeitig gewählte Sprache angezeigt.
Wählen Sie nun im unteren Bereich die gewünschte Sprache aus, also Englisch.
(hier wird bei der Deutschen Standardlizenz nur Deutsch und Englisch angezeigt)




Allplan startet nun in englischer Sprache.



Hinweis:

Sollte die Englische Sprache nicht im Allmenu zur Auswahl stehen, so können Sie diese (oder auch andere zusätzlich nacherworbene Sprachen) nachträglich installieren.

Laden Sie sich hierzu das aktuelle Installationspaket Ihrer eingesetzten Version herunter. Dieses finden Sie auf www.connect.allplan.com

Bei der Installation wählen Sie Update Installation, verwenden Sie für die Lizenzierung Ihre aktive Lizenz.

Bei der Auswahl Setuptyp wählen Sie Benutzerdefiniert.

In der nächsten Auswahl unter Features wählen haken Sie im Bereich "Sprachpakete" die gewünschte/n Sprache/n an.
Hier werden Ihnen die für Ihre Lizenz beinhaltenden Sprachen aufgelistet.
Die übrigen Einstellungen müssen nicht geändert werden und alle weiteren Auswahlfenster können Sie mit "Weiter" bestätigen.



Nach abgeschlossener Installation starten Sie das Allmenu -> Konfiguration -> Sprache. Nun können Sie hier ihre zusätzlichen Sprachen auswählen.

Download PDF  FAQ_DE_Allplan_zusaetzlich_in_englischer_Sprache_nut...
Version:  Allplan 2020 / Allplan 2019 / Allplan 2018  | Letzte Änderung: 27.12.2019
Not voted yet. Be the first to vote this FAQ as helpful!

Frage:

Woran kann es liegen, dass sich nach dem Import einer DWG/DXF-Datei die Formateigenschaften (Stiftdicke, Farbe,...) von Elementen nicht modifizieren lassen?



Antwort:

Es gibt folgende Möglichkeiten, warum diese Elemente sich nicht modifizieren lassen.

1.Es handelt sich um Makros:

  • Um die Makros zu erhalten, die Elemente aber trotzdem zu modifizieren, können sie die Funktion "Makro modifizieren" und ggfs. zusätzlich noch die Funktion "Geometrie in Makrofolie modifizieren" verwenden. Weitere Angaben zur Makromodifikation können Sie gesondert von uns anfordern.
  • Wenn Sie das Makro nicht erhalten wollen, können Sie es auch auflösen (über die Funktion "Makro auflösen") und dabei die Layer der Makroverlegung verwenden.
  • Um die Makros schon beim Import aufzulösen können Sie in den Import-Einstellungen in der Registerkarte "Erweiterte Einstellungen" bei Aufzulösende Elemente einen Haken bei Makro setzen. Allerdings werden dann die Layer der Elemente der Makros beibehalten, so dass es i.d.R. besser ist die DWG erst mit Makros zu importieren und diese dann in Allplan aufzulösen.


2. Es handelt sich um Elementgruppen:

  • Eine Elementgruppe lässt sich über die Funktion "Elementgruppe auflösen" auflösen
  • Um die Elementgruppen schon beim Import aufzulösen, können Sie in den Import-Einstellungen in der Registerkarte "Erweiterte Einstellungen" bei Aufzulösende Verknüpfungen einen Haken bei Elementverbindungen setzen.


3. Die Elemente liegen auf gesperrten Layern:

  • Um diese Elemente modifizieren zu können, müssen die entsprechenden Layer erst bearbeitbar geschaltet werden. Öffnen Sie die Layerauswahl über Layer auswählen/einstellen und stellen Sie in der Registerkarte Layerauswahl/Sichtbarkeit alle Layer auf "bearbeitbar" um (ggfs. müssen Sie vorher noch in der Registerkarte Rechteset alle Layer auf "volles Zugriffsrecht (modifizierbar)" umstellen)


4. Die Elemente haben die Formateigenschaft "von Layer":

  • Um die Formateigenschaft des Layers zu ändern gehen Sie über Layer auswählen, einstellen und wechseln auf die Registerkarte 'Formatdefinition'. Stellen Sie sicher, dass bei ''Formateigenschaften aus Layern' der Punkt 'Von Layer, fest aus dem zugeordneten Linienstil, bzw. Stift, Strich, Farbe' aktiviert ist. Aktivieren Sie nun den Layer, auf dem das Element liegt und ändern Sie seine Formateigenschaften.
  • Um diese Elementeigenschaft zu entfernen wählen Sie in Bearbeiten -> Format-Eigenschaften modifizieren den Punkt "von Layer" für Stift, Strich und Farbe ändern (Stiftdicke, Strichart und Linienfarbe dürfen nicht angehakt sein) und aktivieren die Elemente.
  • Um die Von-Layer-Eigenschaft schon beim Import aufzulösen setzen Sie in den Import-Einstellungen in der Registerkarte "Erweiterte Einstellungen" bei Aufzulösende Verknüpfungen einen Haken bei von Layer. Bestätigen Sie die Maske mit OK und öffnen Sie die Datei.
      Download PDF  FAQ_DE_Nach_dem_Import_lassen_sich_Elemente_nicht_mo...
    Version:  Allplan 2015 / Allplan 2014 / Allplan 2013 / Allplan 2012 / Allplan 2011  | Letzte Änderung: 18.05.2015
    Not voted yet. Be the first to vote this FAQ as helpful!

    Frage:

    Wie kann eine Lizenz vom NemSLock Server temporär für einen Client ausgecheckt werden der in Netz eingebunden ist?



    Antwort:

    Diese Variante kann verwendet werden, wenn der Client eine direkte Netzwerkverbindung zum NemSLock Server hat und mit diesem verbunden ist.

    Voraussetzung

    Wenn Sie mit Benutzern in der NemSLock Serverkonsole arbeiten, müssen den Benutzern, die Lizenzen auschecken sollen, das Recht erteilt werden, dies zu dürfen.
    Bei älteren Lizenzserverständen: Haben Sie keine Benutzer angelegt müssen Sie keine Änderungen vornehmen.
    Bei Lizenzserverstand ab V2013: Haben Sie keine individuellen Benutzer angelegt, dann haben Sie nur den Benutzer ALL, dieser ist standardmäßig so angelegt, dass keine Lizenzen importiert werden dürfen. Ändern Sie diese Einstellung, oder legen Sie zusätzlich den Benutzer neu an der importieren darf.

    Diese Einstellung ist am Server zu ändern. NemSLock 2006 Server Konsole -> Benutzer. Um einen bestehenden Benutzer zu bearbeiten, markieren Sie diesen in der Liste und klicken auf Angaben ändern. Ein Dialogfeld erscheint, das Änderungen erlaubt. Alternativ können Sie den Bearbeiten-Dialog auch durch Doppelklick auf den Benutzernamen in der Liste öffnen.
    Bei älteren Lizenzserverständen: Setzen Sie den Haken bei 'Importieren von Lizenzen vom Server erlauben'
    Bei Lizenzserverstand ab V2013: Setzen Sie den Haken bei 'Benutzer darf Serverlizenzen ausleihen'


    Lizenz am Client auschecken

    • Beenden Sie Allplan.
    • Öffnen Sie die Lizenzverwaltung über Start -> Alle Programme -> Nemetschek -> NemSLock 2006 -> Lizenzverwaltung
    • Wählen Sie im unteren Bereich der Lizenzverwaltung die gewünschte Server Lizenz
    • Klicken Sie auf Importieren (Serverlizenz ausleihen) uns stellen Sie ein, für wie viele Tage die Lizenz ausgecheckt werden soll.

    Damit sind die gewählten Lizenzen auch ohne Netzwerkverbindung am Client für die gewählte Zeit verfügbar. Nach Ablauf der Zeitbegrenzung sind die Lizenzen automatisch wieder am NemSLock Server verfügbar.

    Lizenz am Client einchecken

    Falls vor Ablauf der Zeitbegrenzung die Lizenzen am NemSLock Server wieder verfügbar sein sollen, können diese auch vorzeitig wieder zurückgegeben werden.

    • Beenden Sie Allplan.
    • Öffnen Sie die Lizenzverwaltung über Start -> Alle Programme -> Nemetschek -> NemSLock 2006 -> Lizenzverwaltung
    • Klicken Sie auf Exportieren (Serverlizenz zurückgeben).


    Die Lizenz ist sofort am Server wieder verfügbar der Client ist wieder mit dem Server verbunden und es werden alle Serverlizenzen angezeigt.

    Download PDF  FAQ_DE_NemSLock-Lizenzserver_-_Lizenz_direkt_auschec...
    Version:  Allplan BCM 2014 / Allplan BCM 2013 / Allplan BCM 2012 / Allplan BCM 2011 / Allplan BCM 2009  | Letzte Änderung: 28.07.2015
    Not voted yet. Be the first to vote this FAQ as helpful!

    Frage:

    Wie kann man in Allplan Baukosten ein Projekt Exportieren - Importieren?



    Hilfe Hinweis:


    Folgendes FAQ ist nur ein kurzer Überblick zu diesem Thema.
    In der Online Hilfe unter den Menüpunkten Hilfe -> Inhalt und Index finden Sie eine umfangreiche Beschreibung:
    Datensicherung und Projektarchivierung -> Sichern und Archivieren von Projekten über die Archiv Verwaltung ->Projekte sichern


    Hinweis:

    Sollten Sie von uns Daten bekommen haben oder Daten an uns senden, lesen Sie bitte unbedingt die Hinweise 'Wichtige Information' ganz unten!

    Exportieren:

    • Wählen Sie die Menüpunkte Projektdaten --> Archiv..., es öffnet sich das Dialogfeld Archiv - Verwaltung.
    • Klicken Sie auf Pfad und stellen Sie das Archivverzeichnis ein.
    • Bitte beachten Sie unten rechts die Einstellung des Formates, hier sollte Archiv (ab Version 4.0) eingestellt sein
    • Markieren Sie nun im linken Listenfeld das zu archivierende Projekt
    • Klicken Sie auf Projekt archivieren, um Sicherungsvorgang zu starten.
    • Das Projekt sollte nun im rechten Listenfeld erscheinen.
    • Es wurde nun ein XXX.ara Datei erstellt.


    Importieren:

    • Starten Sie Allplan Baukosten
    • Wählen Sie die Menüpunkte Projektdaten --> Archiv...
    • Klicken Sie auf Pfad und stellen Sie das Archivverzeichnis ein.
    • Jetzt sollte das Projekt im rechten Listenfeld erscheinen, markieren Sie es und klicken auf Archivierte Projekte wiederherstellen.
    • Falls Sie gefragt werden, ob eine Kopie erstellt werden soll, empfehlen wir dies zu tun um vorhandenen Daten zu schützen.
    • Das Projekt sollte nun im linken Listenfeld erscheinen und zur Bearbeitung zur Verfügung stehen.




    Wichtige Information:

    Diese Art von Archivierung ist hilfreich für eine "Zwischensicherung" , es handelt sich um keine Komplettsicherung der Allplan Baukosten Daten!
    Bei Fragen an die Technische Support ist diese Art von Archivierung ein Hilfsmittel zur Datenübertragung.
    Wenn Sie ein Projekt senden, schicken Sie uns bitte eine genaue Problem-Beschreibung mit.
    Folgende Angaben bitte auch vermerken:

    • Programm und Version
    • Wann tritt der Fehler auf?
    • Wie lautet die Fehlermeldung . Ein Screenshot ist hilfreich.
      (Mit der Taste Druck, wird die Bildinformation in den Zwischenspeicher gelegt. Diese Bildinformation können Sie dann in Word über die Tastenkombination STRG+V einfügen und die Datei abspeichern und uns senden.)
    • Büronamen oder Kundennummer, bzw. Telefonnummer unter der wir Sie erreichen können.

    Nach der Zusendung Ihres Projektes bitten wir Sie zwischenzeitlich keine Änderungen in dem Projekt vorzunehmen.

    Hinweis zu reparierten Projekten:
    Bitte kopieren Sie nichts aus einem kaputten Projekt in ein repariertes Projekt, da Sie evtl. die alte Problematik wieder in Ihr repariertes Projekt übertragen

    Download PDF  FAQ_DE_Projekte_Exportieren_Importieren_.pdf
    11 - 18 (18)
    https://campus.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

    Akzeptieren