Suchergebnis

11 - 19 (19)
Version:  Allplan 2021 / Allplan 2020 / Allplan 2019 / Allplan 2018 / Allplan 2017 / Allplan 2016 / Allplan 2015  | Letzte Änderung: 30.12.2020
 

Frage:

Was kann man tun, wenn nachfolgende Meldung erscheint:
Teilbild xx kann nicht gelesen werden oder
Teilbild xx kann nicht geöffnet werden



Antwort:

Diese Fehlermeldungen deuten auf ein defektes Teilbild hin.
Vereinzelt ist es möglich ein solches Teilbild zu reparieren. Die Vorgehensweise dazu wird in den nachfolgenden Schritten beschrieben.

Auslöser für die Meldung kann ein Problem im Teilbild-Header (Teilbild-Kopf) sein.
Siehe dazu die nachfolgenden Schritte 1.-3.


Schritt 1:

Beenden Sie Allplan und führen Sie danach folgende Schritte durch:
Allmenu -> Service -> Hotlinetools -> Reorg -> Benanntes Projekt -> Auswahl des betreffenden Projektes -> OK

Starten Sie Allplan neu und versuchen Sie das Teilbild zu öffnen.


Schritt 2:

Falls keine Besserung, dann kopieren Sie über die Funktion Dokumentübergreifend kopieren, verschieben... ein Element (z.B. eine Linie) aus einem anderem Teilbild (möglichst mit gleichem Bezugsmaßstab) auf das betroffene Teilbild. Dadurch wird der Teilbild-Header des defekten Teilbilds neu geschrieben.

Versuchen Sie das Teilbild nun zu öffnen.


Schritt 3:

Falls keine Besserung, dann benennen Sie das betroffene Teilbild in der Teilbildanwahl (Datei -> Projektbezogen öffnen...) bzw. im ProjectPilot um.

Versuchen Sie das Teilbild nun zu öffnen.

Falls keine Besserung, dann kann das Teilbild mit den Möglichkeiten in Allplan nicht repariert werden.

Schritt 4:

Da keine Reparatur möglich ist, sollten Sie das Teilbild aus Ihrer täglichen Datensicherung wieder herstellen.



Hinweis:

Wenn keine Sicherung vorhanden ist, kann in seltenen Fällen ein älterer Stand über eine Bak-Datei wieder hergestellt werden. Hier finden Sie die Anleitung dazu:
www.connect.allplan.com/de/faqid/0001a4da.html

Wenn auch dies nicht möglich ist, können Sie uns in dringenden Fällen das betroffene Teilbild zusenden. Wir werden versuchen die Daten wieder herzustellen.

Download PDF  FAQ_DE_Teilbild_kann_nicht_gelesen_werden.pdf
Version:  Allplan 2021 / Allplan 2020 / Allplan 2019 / Allplan 2018 / Allplan 2017 / Allplan 2016  | Letzte Änderung: 30.09.2020
 

Frage:

Sie erhalten plötzlich die Fehlermeldung "Systemanforderungen nicht erfüllt. CodeMeter ist nicht installiert. Eine Updateinstallation könnte das Problem beheben." Wie kann das behoben werden?



Antwort:

Der Dienst der für die Lizenzierung benötigt wird läuft bei Ihnen nicht mehr korrekt.

Gehen Sie an diesem Rechner bitte wie folgt vor:

Deinstallieren Sie im ersten Schritt die vorhandene Komponenten von Codemeter Runtime Kit. Sie finden das Programm in Ihrer Programm Liste von Windows.

Installieren Sie im zweiten Schritt das Programm Codemeter Runtime wieder.
Eine aktuelle und freigegebene Version von "Codemeter Kontrollzentrum" können Sie unter folgendem Link herunterladen.

https://webdrive.allplan.com/s/4LrjrymoxESzC6p

Das Programm befindet sich im Ordner.
/Allgemein/Wibu/

(Rechts neben der Dateigröße auf die drei Punkte klicken und herunterladen wählen)

Starten Sie die Datei "CodemeterRuntime.exe" unter Umgehung der Benutzerkontensteuerung.
Aktivieren Sie zur Installation die Datei mit der rechten Maustaste und wählen Sie in dem anschließend vorhandenen Kontextmenu
"Als Administrator ausführen".
Bestätigen Sie im Setup alle Meldungen, sowie die getroffenen Voreinstellungen mit 'Weiter'.
Codemeter Kontrollzentrum wird anschließend installiert.


Zusatz:
Wir empfehlen Codemeter aus dem Virenscanner auszuschließen. Informationen dazu erhalten Sie unter folgendem Link:
https://connect.allplan.com/de/faqid/20151209133620.html

Download PDF  FAQ_DE_Fehlermeldung_CodeMeter_ist_nicht_installiert...
Version:  Allplan  | Letzte Änderung: 28.09.2020
 

Frage:

Wie können IBD Planungsdaten dennoch installiert werden, wenn bei Ausführung des IBD Setup folgende Fehlermeldung erscheint?




Hinweis:

Ursache für das Phänomen sind Zugriffsrechteprobleme in der Windows Netzwerk-Umgebung.
Abhilfe ist durch temporäres Anlegen einer Lokalen Allplan- Installation wie im folgenden beschrieben möglich:
Zu berücksichtigen ist hierbei, dass eventuell der Alplan- Workgroupmanager verwendet wird,

Ab Allplan 2020 stehen die IBD Planungsdaten als Multi-Setup zur Verfügung. Dieses Setup bietet die Möglichkeit.
bei nachfolgenden Installationen ausschließlich lokale Daten zu installieren, wenn zuvor auf einem Rechner eine vollständige Installation erfolgt ist.
In diesem Fall kann alternativ nach der Anleitung: "Installation von ausschließlich Arbeitsplatzbezogenen Daten.."
(DocID 20200826122426) vorgegangen werden.

Antwort:

Folgendermaßen ist bitte vorzugehen:

1) Im Windows Explorer ist gegebenenfalls eine neue entsprechende Ordnerstruktur anlegen: (z.B. C:\AllplanDaten\Allplan\ - > hier Prj

    sowie STD als Unterordner anlegen) Wurde der Allplan Rechner bereits einmal im Workgroupmanager aufgenommen und in diesem Zusammenhang auch ausgecheckt, kann alternativ der beim Aufnehmen in den Workgroupmanager angelegte Ordner verwendet werden. Dieses ist aber keine zwingende Notwendigkeit. Dann sollte der dort bereits vorhandene STD Ordner allerdings umbenannt werden und ein leerer Ordner mit gleichem Namen neu angelegt werden.

2) In der Windows Registrierung sind unter HKLM\Software\Nemetschek\Allplan\2020.0\.. der Schlüssel "InstallRoot" sowie bei

    Installation von Allplan mit Workgroupmanager der Schlüssel "InstallTrace" exportieren.

3) Die Schlüsselwerte "NetDrive" und "NetPath" in InstallRoot entsprechend anpassen; (bezogen auf das Beispiel: "NetDrive = C:"

    "NetPath = \AllplanDaten\Allplan"

4) Bei Installation von Allplan mit Workgroupmanager den Schlüsselwert "Netmanager" in InstallTrace anpassen: "Netmanager = off".

    Durch diese Aktion wird der Workgroupmanager deaktiviert. Somit kann die spätere Abfrage nach Workgroupmanager - Benutzerverwaltung usw. umgangen werden.

5) Im Allmenu unter Service -> Hotlinetools->Reorg -> Projektverwaltungsdatei wieder herstellen. Dieses ist aus irgend welchen

    Gründen erforderlich, weitere Resscoucendateien wie z.B. die des STD Ordners werden nicht benötigt.

6) IBD Setup ausführen. Die Installation dürfte mit dazugehöriger Seriennummer (Freischaltcode) jetzt erfolgreich ausführbar sein.
7) Konnten die IBD Planungsdaten bisher noch auf keinem Rechner erfolgreich installiert werden dann ist erforderlich, die bei der

    Installation im lokalen STD- Ordner angelegten XML-Dateien sowie die im STD\Design- Ordner vorliegenden Texturdateien in den regulär verwendeten Büro-Standard Ordner (STD auf dem Server) umzukopieren. Aufgrund dessen ist es aus Übersichtsgründen hilfreich, dass der vor der Installation der IBD Dateien angelegte STD- Ordner leer ist.

8) Im nächsten Schritt sind die exportierten Registry- Schlüssel ("InstallRoot" und bei Installation von Allplan mit Workgroupmanager

    "InstallTrace") wieder zu importieren.

9) Die temporär angelegten Installationsordner sollten wieder entfernt werden bzw. bei Verwendung des im Zusammenhang mit der

    Workgroupmanager Installation bereits bestehenden Ordners ist der dort umbenannte STD- Ordner wieder bereit zu stellen.

10) Sollte die Installation der IBD Planungsdateien auf anderen Rechnern ebenfalls nicht möglich sein, kann in weiterer Folge die

    Bereitstellung der bereits installierten IBD- Daten auf den anderen Rechnern dadurch erfolgen, dass die auf dem Rechner mit erfolgter IBD- Installation im ETC Ordner (C:\ProgramData\Nemetschek\Allplan\2020\Etc) angelegten IBD Daten in die ETC Ordner der anderen Allplan Rechner kopiert werden.





Download PDF  FAQ_DE_Fehlermeldung_bei_IBD_Installation_im_Netzwer...
Version:  Allplan 2021 / Allplan 2020 / Allplan 2019 / Allplan 2018 / Allplan 2017 / Allplan 2016  | Letzte Änderung: 09.11.2020
 

Frage:

Sie erhalten beim Programmstart die Fehlermeldung, dass die UID(xx) des neuen Benutzers größer ist, als die aktuell maximale UID(xx). Wie kann man die maximale Anzahl erhöhen?


Antwort:

Standardmäßig ist in Allplan mit Workgroupmanager die Verwaltung von maximal 128 CAD-Benutzer möglich.
Allerdings gibt es seit Version 2008 die Möglichkeit, die Anzahl der Workgroupmanager Benutzer auf bis zu 992 CAD-Benutzer zu erhöhen.
Dazu ist das Anlegen der Datei nemusers.cfg im Net Ordner der zentralen Dateiablage von Allplan erforderlich.
Den Pfad der zentralen Dateiablage können Sie im Allmenu-Fenster sehen.
Existiert die Datei mit dem Namen "nemusers.cfg" (der Dateityp spielt keine Rolle) bereits, dann ist der dort notierte Wert entscheidend.
In diesem Fall kontrollieren Sie den eingetragen Wert und erhöhen diesen in 32 Schritten bis max 992.

Wenn die Datei nicht existiert, legen Sie diese Datei an öffnen Sie diese und geben einen Wert in 32 Schritten an z.B. 128, 160 oder 192...

Download PDF  FAQ_DE_User_UID_is_bigger_as_current_max_UID.pdf ...
Version:  Allplan 2021  | Letzte Änderung: 14.12.2020 14:33
 

Frage:

Was hat diese Fehlermeldung zu bedeuten und wie kann ich ihn beheben? Wie kann ich den Pfad ändern und vom Server auf lokal umstellen?


Antwort:

Für die Verwendung von Allplan Share wird für das temporäre Speichern der zu bearbeitenden Projektdaten ein definierte Pfad für die "Lokale Dateiablage" verwendet. In Allplan 2021 wurde eine Voreinstellung getroffen, dass der LocaldataPath immer im Windows Benutzer liegen soll. Hierbei ergeben sich aber bei Kunden die Ihre Benutzer auf den Server legen genau diese Problem das 80 Zeichen überschritten werden.
Ab dem Hotfix 2021-0-3 gibt eine Möglichkeit durch anlegen eines Registryeintrags diesen Pfad auf lokal zu ändern.


Hinweis:

Die nachfolgend beschriebene Vorgangsweise erfolgt auf eigene Gefahr.
Fragen dazu sollten unbedingt vor der praktischen Durchführung geklärt werden.
Erstellen Sie vor Änderungen an einer Datei immer eine Kopie.
Bevor Sie Registrierungseinträge ändern, erstellen Sie vorher eine Sicherung des zu modifizierenden Registrierungsschlüssel, in dem Sie im Registrierungseditor unter Datei->exportieren.. den Schlüssel exportieren.
Von unserer Seite wird angeraten, diese Arbeiten von einem erfahrenen Techniker durchführen zu lassen.



Nachdem von Allplan mindestens die Version 2021-0-3 aufgespielt wurde gehen Sie wie folgt vor:

Beenden Sie vor der Änderung unbedingt Allplan, damit keine Datenverluste und -fehler entstehen können.

  1. Erstellen Sie auf einem lokalen Laufwerk C: oder D: des für Allplan verwendeten Rechners einen neuen Ordner mit der Bezeichnung "Lokale Daten" sowie dem Unterordner "Allplan" (z.B. C:\Lokale Daten\Allplan) .
  2. Starten Sie in Windows als Administrator den Windows Registrierungs-Editor (Start-> Ausführen-> Regedit) .
  3. Öffnen Sie in der Registrierung in der linken Spalte den Schlüssel: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Nemetschek\Allplan\2021.0\InstallRoot
  4. Im rechten Fenster klicken Sie dann mit der rechten Maustaste und wählen Neu -> Zeichenfolge
    Legen Sie eine Zeichenfolge mit den Namen LocalDataDrive und eine Zeichenfolge mit dem Namen LocalDataPath an.
  5. Aktivieren Sie in der rechten Spalte des Registrierungseditors nun durch einen Doppelklick auf die linke Maustaste den Bearbeitungsmodus für den Schlüssel "LocalDataDrive" und geben Sie hier lediglich das von Ihnen für die lokale Dateiablage gewählte Laufwerk (z.B. C: ) ein und bestätigen Sie die Änderung mit "OK". Somit wird die Änderung in dem Registrierungseditor übernommen.
  6. Aktivieren Sie anschließend in der rechten Spalte des Registrierungseditors durch einen Doppelklick auf die linke Maustaste den Bearbeitungsmodus für den Schlüssel "LocalDataPath" und geben Sie hier den weiteren für die lokale Dateiablage definierten Pfad (z.B. \Lokale Daten\Allplan ) ein und bestätigen Sie die Änderung mit "OK". Die Änderung wird somit in dem Registrierungseditor übernommen. Das Ergebnis sollte wie folgt aussehen:

  7. Schließen Sie den Registrierungs- Editor. Allplan verwendet für den Cache von Allplan Share jetzt den neu definierten Pfad.
    Starten Sie das Allmenu neu nun sehen Sie dort auch den lokalen Pfad angezeigt.
Download PDF  FAQ_DE_Fehlermeldung_LocalDataPath_exceeds_maximum_l...
Version:  Allplan 2020 / Allplan 2019 / Allplan 2018 / Allplan 2017  | Letzte Änderung: 25.11.2019
 

Frage:

Sie bekommen bei der Installation die Fehlermeldung SetupSchedTaks.exe funktioniert nicht mehr?

Wenn Sie versuchen Allplan oder Allmenu zu starten, erhalten Sie die Meldung:
Das Programm kann nicht gestartet werden, da api-ms-win-crt-runtime-l1-1-0.dll auf dem Computer fehlt .



Antwort:

Schuld daran sind fehlende DLL´s, welche normalerweise mit dem Betriebssystem ausgeliefert und von Allplan benötigt werden. Diese Meldungen treten nur dann auf, wenn Ihr Betriebssystem sich nicht auf dem aktuellsten Stand befindet, und wird nicht von Allplan verursacht.
Meist ist hier das Problem, dass sich die Windows-Updates KB2999226, oder KB2918614 (Universal CRT), welche Teile der Visual C++ Redistributable für Visual Studio 2015 enthalten, nicht installieren lassen, oder diese defekt sind.

Falls Ihr Betriebssystem diese Updates noch nicht aufgespielt hat, installieren Sie bitte alle verfügbaren Windows Updates.

Wenn die Updates bereits installiert sind, müssen Sie diese ggf. neu installieren.
Bei der automatischen Windows Update Routine der Pakete "KB2918614 bzw. KB29992226" sind an manchen Clients, von Seiten Windows, bei der Installation ein Fehler aufgetreten. Hier wurde die erfolgreiche Installation der zugehörigen Dateien des Visual Redistributable 2015 Pakets blockiert. In diesem Fall, müssen Sie die Updates deinstallieren bzw. löschen und anschließend nochmals neu installieren.


Wenn Sie die Updates nicht installieren können, hilft womöglich folgendes:
1. Automatische Updates deaktivieren
2. Start -> Systemsteuerung -> Windows Update -> Einstellungen ändern -> „Nie nach Updates suchen“
3. System neu starten
4. Fehlende Updates herunterladen und installieren
5. Die Windows Updates wieder aktivieren


Falls es dennoch nicht funktioniert, lassen Sie das Windows Diagnostik Programm für Windows Updates darüber laufen.

Sie können die Updates auch manuell nach installieren. Dazu die folgenden Links.

KB2918614:
https://www.microsoft.com/de-DE/download/details.aspx?id=43759

KB2999226:
https://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=49093


Wenn auch dies nicht hilft, hier noch ein Ansatz, wie man das Problem eventuell noch lösen kann:
https://www.smartftp.com/support/kb/the-program-cant-start-because-api-ms-win-crt-runtime-l1-1-0dll-is-missing-f2702.html



Hinweis:

Bitte beachten Sie, dass wir bei dieser Fehlermeldung von Seiten Allplan nichts reparieren können. Die DLL Dateien sind fester Bestandteil des Windows Betriebssystems, und werden von Allplan vorausgesetzt.

Download PDF  FAQ_DE_Allplan_Start_und_Installation_werden_aufgrun...
Version:  Allplan 2016  | Letzte Änderung: 19.06.2017
 

Frage:

Was kann ich tun, wenn Allplan nicht startet, und die Fehlermeldung "Internal-Error 22" angezeigt wird.



Antwort:

Öffnen Sie das Allmenu.
Führen Sie danach folgende Schritte durch:
Allmenu -> Service -> Hotlinetools -> cleanup-> OK -> OK
Allplan sollte nun wieder starten.

Wenn das nicht zu dem gewünschten Erfolg führt, versuchen Sie noch folgendes.

Allmenu -> Service -> Windows Explorer -> Eigene CAD Dokumente (USR) und wechseln sie in das Verzeichnis prj

Suchen Sie hier die Datei tbwahl.dat und benennen Sie diese um in tbwahl.dat_alt

Download PDF  FAQ_DE_Internal-Error_22_beim_Allplanstart.pdf ...
Version:  Allplan BCM 2014 / Allplan BCM 2013 / Allplan BCM 2012 / Allplan BCM 2011 / Allplan BCM 2009  | Letzte Änderung: 28.07.2015
 

Frage:

Wie kann man in Allplan Baukosten ein Projekt Exportieren - Importieren?



Hilfe Hinweis:


Folgendes FAQ ist nur ein kurzer Überblick zu diesem Thema.
In der Online Hilfe unter den Menüpunkten Hilfe -> Inhalt und Index finden Sie eine umfangreiche Beschreibung:
Datensicherung und Projektarchivierung -> Sichern und Archivieren von Projekten über die Archiv Verwaltung ->Projekte sichern


Hinweis:

Sollten Sie von uns Daten bekommen haben oder Daten an uns senden, lesen Sie bitte unbedingt die Hinweise 'Wichtige Information' ganz unten!

Exportieren:

  • Wählen Sie die Menüpunkte Projektdaten --> Archiv..., es öffnet sich das Dialogfeld Archiv - Verwaltung.
  • Klicken Sie auf Pfad und stellen Sie das Archivverzeichnis ein.
  • Bitte beachten Sie unten rechts die Einstellung des Formates, hier sollte Archiv (ab Version 4.0) eingestellt sein
  • Markieren Sie nun im linken Listenfeld das zu archivierende Projekt
  • Klicken Sie auf Projekt archivieren, um Sicherungsvorgang zu starten.
  • Das Projekt sollte nun im rechten Listenfeld erscheinen.
  • Es wurde nun ein XXX.ara Datei erstellt.


Importieren:

  • Starten Sie Allplan Baukosten
  • Wählen Sie die Menüpunkte Projektdaten --> Archiv...
  • Klicken Sie auf Pfad und stellen Sie das Archivverzeichnis ein.
  • Jetzt sollte das Projekt im rechten Listenfeld erscheinen, markieren Sie es und klicken auf Archivierte Projekte wiederherstellen.
  • Falls Sie gefragt werden, ob eine Kopie erstellt werden soll, empfehlen wir dies zu tun um vorhandenen Daten zu schützen.
  • Das Projekt sollte nun im linken Listenfeld erscheinen und zur Bearbeitung zur Verfügung stehen.




Wichtige Information:

Diese Art von Archivierung ist hilfreich für eine "Zwischensicherung" , es handelt sich um keine Komplettsicherung der Allplan Baukosten Daten!
Bei Fragen an die Technische Support ist diese Art von Archivierung ein Hilfsmittel zur Datenübertragung.
Wenn Sie ein Projekt senden, schicken Sie uns bitte eine genaue Problem-Beschreibung mit.
Folgende Angaben bitte auch vermerken:

  • Programm und Version
  • Wann tritt der Fehler auf?
  • Wie lautet die Fehlermeldung . Ein Screenshot ist hilfreich.
    (Mit der Taste Druck, wird die Bildinformation in den Zwischenspeicher gelegt. Diese Bildinformation können Sie dann in Word über die Tastenkombination STRG+V einfügen und die Datei abspeichern und uns senden.)
  • Büronamen oder Kundennummer, bzw. Telefonnummer unter der wir Sie erreichen können.

Nach der Zusendung Ihres Projektes bitten wir Sie zwischenzeitlich keine Änderungen in dem Projekt vorzunehmen.

Hinweis zu reparierten Projekten:
Bitte kopieren Sie nichts aus einem kaputten Projekt in ein repariertes Projekt, da Sie evtl. die alte Problematik wieder in Ihr repariertes Projekt übertragen

Download PDF  FAQ_DE_Projekte_Exportieren_Importieren_.pdf
Version:  Allplan 2020 / Allplan 2019 / Allplan 2018 / Allplan 2017 / Allplan 2016  | Letzte Änderung: 25.11.2019
 

Frage:

Sie bekommen bei der Erstellung einer Sicherung die Fehlermeldung "Cannot change directory"?
Wenn Sie eine Sicherung einspielen, wird nur ein leeres Projekt eingespielt?
Allplan stürzt beim Beenden ab?
Das Hotinfo stürzt ab?


Antwort:

A. Allgemeines
Problem hierbei sind kritische Dateien, die tief in das System eingreifen, und zu einer Instabilität von Allplan führen.
Die problematischen Dateien haben alle LavasoftTcpService im Namen. (z.B. LavasoftTcpService64.dll) und werden meist von der Software WebCompanion installiert.
Diese Dateien zu löschen ist nicht einfach, weshalb hier ein Systemadministrator hinzugezogen werden sollte.

Überprüfen Sie, ob die Software WebCompanion auf Ihrem Rechner installiert ist, und deinstallieren dieses über Systemsteuerung -> Programme und Features bzw. Programme falls vorhanden.

Auch wenn dieses Programm sich nicht auf Ihrem Rechner befindet, können die LavasoftTcpService Dateien trotzdem im Systemordner vorhanden sein. Fahren Sie also mit Punkt B fort.


B. Kritischen Dateien löschen

1. Starten Sie die Eingabeaufforderung mit Administratorrechten (Rechtsklick -> Als Administrator ausführen...)
2. Tippen Sie folgenden Befehl ein, um den Netzwerkadapter zurückzusetzen. "Netsh winsock reset" (ohne Anführungszeichen)
3. Starten Sie den Computer neu
4. Löschen Sie nun alle Dateien in C:\WINDOWS\system32\ und C:\WINDOWS\SysWOW64\, die mit LavasoftTcpService beginnen.


Hinweis:

Es kann sein, dass diese Dateien wieder von alleine auftauchen. Dann müssen Sie Ihren Systemadministrator hinzuziehen, und diese Dateien über Anti-Malware Programme entfernen.

Download PDF  FAQ_DE_Allplan_Instabilitaet_aufgrund_von_LavasoftTc...
11 - 19 (19)
Verwendung von Cookies:
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Allplan Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.  -  Mehr Informationen

Schließen