[Question] Viertelgewendelte Rampe mit Kuppen- und Wannenbildung, Querneigung! Wie konstruiert man so was in Allplan am schnellsten?


Hallo zusammen!
Mal wieder eine Frage an die 3D-Experten:
Mit welchem Tool konstruiert man eine viertelgewendelte Tiefgaragen-Rampe mit Kuppen- und Wannenbildung im Anfahrts- und Ausfahrtsbereich und einer Querneigung von 3% im gewendelten Bereich am besten und am schnellsten?!

Ich habe jetzt die Rampe mit sehr vielen 3D-Polygonflächen erstellt, die ich über einen 3D-Spline (erzeugt mit "3D-Kurve aus Achse und Gradiente) verteilt habe. Im gewendelten Bereich habe ich noch die Querneigung von 3% erstellt. Danach habe ich die einzelnen Profile über "Fahrweg-Sweep" zu einem 3D-Körper zusammengefasst.

Ergebnis sieht ganz gut aus! Aber es kamm mir doch etwas umständlich vor. Gibt es da einen einfacheren/ eleganteren Weg der zum gleichen Ziel führt? Gibt es auch für Architekten so was wie "Schnitt entlang beliebiger Kurve"? Oder gibt es den Befehl nur im Ingenieurbau?

Vielen Dank

Fredo

Attachments (3)

img
Rampe mit Querneigung.jpg
Type: image/jpeg
Downloaded 94 times
Size: 208,50 KiB
img
Rampe mit Querneigung1.jpg
Type: image/jpeg
Downloaded 120 times
Size: 546,79 KiB
Type: application/octet-stream
Downloaded 80 times
Size: 1,38 MiB

Show most helpful answer Hide most helpful answer

Anbei die Wendelrampe mit separat einstellbaren Querneigungen für Anfang, Mitte und Ende.
Interpolation von Anfang zu Mitte und Mitte zu Ende ist linear. Deshalb gibst noch einen Knick in der Mitte, wenn man
zu große Unterschiede hat. Müsste man noch kubische Interpolation einbauen...

Attachments (2)

img
wendelrampe_querneigung.png
Type: image/png
Downloaded 31 times
Size: 139,89 KiB
Type: application/xml
Downloaded 33 times
Size: 196,48 KiB
1 - 10 (37)

Anbei noch die 2018er und die 2017er NDW-Datei!

Attachments (2)

Type: application/octet-stream
Downloaded 71 times
Size: 1,44 MiB
Type: application/octet-stream
Downloaded 77 times
Size: 1,38 MiB

Einen Denkfehler hatte ich bei meiner bisherigen Konstruktion leider doch:
Die seitlichen Rampenaufkantungen sollten keine Querneigung von 3% im gewendelten Bereich der Rampe bekommen. Sie sollten logischerweise weiterhin eine vertikale Ausrichtung haben, da ja ansonsten bei Verlängerung dieser Aufkantungen zum Boden oder Decke der Tiefgarage die Wände schräg verlaufen würden.

Anbei noch ein Zitat aus der Sonderbauverordnung:
„(1) Rampen in Mittel- und Großgaragen dürfen nicht mehr als 15 Prozent geneigt sein. Die Breite der Fahrbahnen auf diesen Rampen muss mindestens 2,75 m, in gewendelten Ram- penbereichen mindestens 3,50 m betragen. Ge- wendelte Rampenteile müssen eine Quernei- gung von mindestens 3 Prozent haben. Der Halbmesser des inneren Fahrbahnrandes muss mindestens 5 m betragen.
(2) Zwischen öffentlicher Verkehrsfläche und ei- ner Rampe mit mehr als 10 Prozent Neigung muss eine geringer geneigte Fläche von min- destens 3 m Länge liegen. Bei Rampen von Kleingaragen können Ausnahmen zugelassen werden, wenn wegen der Verkehrssicherheit keine Bedenken bestehen.“

Ich glaube mittlerweile, dass die Konstruktion einer gewendelten Rampe mit Quergefälle in Allplan ohne großen Aufwand nicht hinzubekommen ist. Ich gucke mir aber gleich auch nochmal das eigentliche Rampenmodul von Allplan an, ob man da evtl. auf alle Anforderungen aus der Sonderbauverordnung regieren kann. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt!

Sonnige Grüße

Fredo

...und wehe, es ändert sich danach nochmal etwas...

Gruß: T.

Hi Thomas,
nach deinem Kommentar gehe mal schwer davon aus, dass du auch nicht weißt, wie man solche Rampen einfacher hinbekommt. Anscheinend hast du auch schon Erfahrungen gemacht.

Gruß

Fredo

Ja, da gab es ein altes Tutorial namens "Advanced 3D", wo das über Ebenen und 3D-Körper mit späterer Umwandlung in Mengenkörper lief. Es gibt ja aber mittlerweile auch die Rampenfunktion, welche hier aber noch nicht hinreichend ausgetestet wurde.

Gruß: T.

Ich könnte mir vorstellen, dass so ne Rampe mit Allplan Bridge schneller modelliert werden kann.
Vor allem sind Korrekturen möglich, da die Konstruktion parametrisch vorliegt: Allplan Bridge 3D Modellierung vs. parametrische Modellierung

Da habe ich anscheinend keine Lizenz für. Habe Allplan Architecture Cubed!

Heureka!
Ich hatte gerade die Idee, dass man die geschwungene Rampe mit Querneigung evtl. mit den neuen Bezugsebenen einfacher und vor allen Dingen auch flexibler erstellen könnte. Man könnte 2 3D-Flächen generieren. Eine für die obere Rampenfläche, mit Wannen- und Kuppenausbildung im Anfahrts- und Ausfahrtsbereich und der geforderten Querneigung von mind. 3% im gewendelten Bereich und eine zweite für die untere Fahrbahnfläche, evtl. sogar ohne Querneigung. Dazwischen dann eine Decke anbinden und die seitlichen Begrenzungen mit Wänden erstellen. Hört sich meines Erachtens ganz gut an. Ich denke, dass vor allem nachträgliche Änderungen viel einfacher wären!?

Was haltet Ihr davon? Hat das schon mal einer gemacht?

Frühmorgentliche Grüße

Fredo

Moin,

guter pragmatischer Ansatz!
Wir haben mit den Bezugsebenen schon ähnliches getestet.
Die Lösung mit ALLPLAN Bridge ist sicher technisch eleganter, für gelegentliches Rampenbauen aber wohl "übermotorisiert".

BG
Jens Maneke
AAP Sommerfeld

>>> Stell Dir vor, es geht und keiner kriegts hin...

1 - 10 (37)

https://campus.allplan.com/ uses cookies  -  More information

Accept