Ich erstelle für den Bürostandard momentan Stricharten in der linetype.def, die mit Text versehen werden.
z.B.:

--x--A--x--A--x--A--x--

Wobei das "A" oberhalb der gestrichelten Linie, genau zwischen den Kreuzen stehen soll.
Für das Einfügen von Symbolen und Texten in den ["Eckigen Klammern"] habe ich schon viele Funktionen finden können, z.B.

C=1... - Steuerung der Farbe (Color)
F=1... - Steuerung des Schriftart (Fond)
S=1... - Steuerung der Strichdicke
H/B=1... - Steuerung der Höhe/Breite

So habe ich die gezeigte Linie in der linetype.def wie folgt definiert:

34, "[A]bwasser Rückbau unterirdisch",1,[293;H=25;B=25;C=103;S=1],40,-10,40,-10,-20(90),["A";H=25;B=25;F=3],-25(180),-20(-90),40,-10,40

Jetzt wird leider das "A" nicht zwischen den x eingefügt, sondern "irgendwo" (siehe Bild im Anhang). Bei horizontalen, vertikalen und Linien im 45° Winkel klappt das ganz gut, bei anderen Winkeln wird der Text falsch eingefügt. Ich bin mir ziemilich sicher, dass das an der Textausrichtung (rechts-/linksbündig/zentriert) bzw. dem Textanfangspunkt liegt.
Weiß jemand, wie die Textausrichtung in der linetype.def steuerbar ist? Bzw. ist es überhaupt möglich? Mit H,B,S,F steuert man ja auch Elementparameter, wieso sollte das dann nicht auch mit dem Textanfangspunkt gehen?

Vielen Dank im Voraus
Julian

Adjuntos (1)

img
linetype_34.png
Type: image/png
Descargado 7 veces
Size: 3,92 KiB