Allplan 2019-0-5 - Türaufgehrichtung in Schnitten


Warum ist beim Türsmartpart die Aufgehrichtung nur in 2D konstruiert? Das hat einen enormen Nachteil! Wenn ich einen Horizontalschnitt durch das Gebäude mache und diesen auf dem Plan darstellen möchte, dann werden die Türaufgehrichtungen nicht angezeigt. Nein, ich will nicht das Modell auf dem Plan absetzen - das ist meiner Meinung nach überhaupt nicht zielführend.

Show most helpful answer Hide most helpful answer

Hallo,

zeichnest Du nicht im Grundriss? Horizontalschnitte zur Grundrisserzeugung sind mir noch nicht untergekommen, wozu soll das gut sein?

Die Smartparts sind für die gängige Arbeitsweise optimiert und dabei muss man eben "das Modell auf dem Plan absetzen".

Gruß: T.

11 - 20 (25)

Hallo, Thomas,

das ist in der Tat schwierig darzustellen, ich hatte solche Fälle schon.
Was mir aber gerade noch eingefallen ist: in der Eingabeplanung kann man die Löcher tatsächlich nicht brauchen, wenn da keine Objekte wie etwa Lüfter, die auch dort dargestellt werden, drin sind.
Das ist immer etwas Bastelarbeit: in der Werkplanung sind die Löcher in 3D hilfreich,
in der Eingabe muß man die irgendwie stopfen.

beste Grüße
Thomas

allplan seit V4.5
Win.7 64bit

Hallo,

das Thema beschäftigt uns seit 2016. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass im BIM-Zeitalter Grundrisse immer Horizontalschnitte sein müssen, so mache ich das seit ich Allplan benutze, die fehlenden Funktionen ersetze ich durch Workarounds. Das Zeichnen im "Grundriss", also das Absetzen von 3D-Teilbildern direkt in Plänen ist mit Sicherheit falsch und widerspricht der Allplan-Eigenen Philosophie vom Trennen von 3D-Modell und Ableitungen. Ich sehe eine korrekte Implementierung in naher Zukunft als unwahrscheinlich, da das Thema bereits seit einigen Jahren von vielen Nutzern regelmäßig angesprochen wird und dennoch bisher keine Verbesserung ersichtlich ist.

Somit rate ich, insofern zeitlich vertretbar, zum Experimentieren mit Workarounds und zur regelmäßigen Ansprache des Themas.

Gruß Peter

verschoben in das Forum: Architektur

Allplan Webentwicklung

Private messages must be private. No support request via Private message.

Mein Gott, ich zeichne seit 1996 falsch und habe es bis heute noch nicht mal bemerkt... .

Gruß: T.

grundsätzlich bin ich zu der aussage verleitet:

BIM hat nichts mit einer irgendwie gearteten Darstellung auf Papier/Plänen zu tun.

Volle Zustimmung an Markus!
"Mein Papierplan ist nicht BIM" passt nicht ganz.

Liebe Grüße,
Reini

http://www.cad-forge.at

Ich möchte hier nicht das Wort "BIM" nennen. Es geht lediglich darum ein 3D-Modell korrekt auf Papier darzustellen, da weiterhin 2D-Pläne benötigt werden. Wie es in der Zukunft aussieht, möchte ich hier nicht eingehen.

Hi, Thomasle,

ich sogar schon seit 1988
da gab´s weder ein Treppenmodul noch ein Dachmodul,
und das Wort BIM war auch noch nicht erfunden.
aber es gab das Wandmodul
und das fand ich, im Gegensatz zu meinem Chef,
deutlich besser als mit Linien und Schraffuren zu arbeiten
Und hatte man eine Tür gelöscht und ein Fenster verschoben:
Zack, den Plan zum Plotter
Wozu da vorher noch jedesmal einen Horizontalschnitt rechnen?

beste Grüße
Thomas

allplan seit V4.5
Win.7 64bit

Wir haben keinen Geschossbau! Ich bin auf Horizontalschnitte angewiesen, damit die Darstellung korrekt ist. Wenn ein Schnitt abgesetzt ist und ich gleich wie Sie eine Tür lösche, dann ist diese bei mir auch weg. Bei komplexeren Baukörpern ist das Absetzen von 3D Daten in der Planzusammenstellung nicht zielführend.

Moin,

das Problem haben alle Ingenieurbauer mehr oder weniger.
Deshalb ist der Thread im Architekturforum eher unglücklich verortet...

Und der Wunsch ist m.E. nach prinzipiell absolut gerechtfertigt, da wir auf absehbare Zeit aus den BIM- Modellen wohl doch noch Pläne (und anderes) ableiten müssen. Ob wir nun wollen oder nicht.
Und das möglichst wirtschaftlich, sicher, eindeutig und an besten ohne aufwändige Workarounds.

BIM- Modelle und Pläne schliessen sich definitiv nicht aus, müssen jedoch auf jeden Fall inhaltlich widerspruchsfrei sein.

Bei Abweichungen muss gelten: Modell VOR Plan. DAS ist ein BIM- Grundprinzip.
Wie früher mit dem Bleistift: Maßzahl VOR Dreikant (falls das noch einer kennt...)

Und BIM war 1988 durchaus schon "erfunden" (gern wird 1975 als "Geburtsjahr genannt, die Taufe liess dann nur noch etwas auf sich warten).

Na ja, Weihnachten ist ja bald wieder...

BG
Jens Maneke
AAP Sommerfeld

>>> Stell Dir vor, es geht und keiner kriegts hin...

11 - 20 (25)

https://campus.allplan.com/ utiliza cookies  -  Aqui

Acéptalo