Ausbaudefinition bei Raum mit schräger und waagrechter Deckenfläche!

Etiquetas:

Hallo,

ich habe einen Raum im Dachgeschoss, der eine abgehängte Decke bekommt. Das bedeutet, ich habe einen schrägen und waagrechten Bereich für die Deckenfläche. Beim Ausbau ist der schräge Bereich z. B. mit sichtbaren Sparren und Schalung, der waagrechte Bereich mit Gipskarton und Tapete.

Wie muss ich jetzt die Bedingungen (habe mich damit bisher kaum beschäftigt) bei den einzelnen Schichten setzen, so daß eben eine Schicht nur an der Schräge ausgewertet wird und die andere an der waagrechten Fläche. Geht das überhaupt? Ich möchte einen Raum deswegen nicht extra teilen. Wird das dann auch visuell mit den Oberflächen berücksichtigt?

Vielen Dank für Eure Ratschläge.

Gruß Timo

1 - 4 (4)
  • 1

Hi Timo,

im Zweifelsfall einfach zwei unterschiedliche Ausbauflächen verwenden,als Sonderfläche zum Raumausbau, hier Deckenbekleidung.

BMATT architektur
Freier Architekt Dipl.-Ing.(FH) Bernd Mattern

Hallo,

ja, das wäre meine bisher bekannte Möglichkeit mit einer extra Deckenfläche zu arbeiten. Dachte es ginge aber vielleicht auch eleganter mit entsprechenden Bedingungen bei den Ausbauflächen selber.

Vorerst vielen Dank.
Timo

ich denke, da kommstdu i.d.F. an die Grenzen, da wohl der Dachstuhl von ein und demselben Gewerk (Zimmerarbeiten) errichtet wird/ hinterlegt ist. Die Bedingungen funtkionieren nach Gewerken ganz gut, wenn untersch. Gewerke hinterlegt sind. Aber in deinem/ diesem Fall sehe ich da keine schnellere Lösung als Sonderflächen zu verwenden.

Bernd

BMATT architektur
Freier Architekt Dipl.-Ing.(FH) Bernd Mattern

1 - 4 (4)
  • 1

https://campus.allplan.com/ utiliza cookies  -  Aqui

Acéptalo