Decke an Fundament anpassen

Etiquetas:

Hallo zusammen,
ich würde gerne wissen ob es die Möglichkeit gibt, dass sich eine Decke um ein Fundament legt, die Decke also an der Stelle wo das Fundament liegt automatisch ausgespart wird? Siehe Bild. In der 3D Ansicht sieht es so aus als würde sie das tun, macht man jedoch einen Schnitt sieht man dass sie es nicht tut und auch das Volumen an der Stelle wo sich die Decke mit dem Fundament überschneidet wird trotzdem berechnet.
Die Priorität des Fundamentes ist bereits höher als die der Decke, es funktioniert allerdings trotzdem nicht. Ist es einfach nicht möglich oder gibt es einen Trick?

Ich wäre sehr dankbar über eine Antwort.

Liebe Grüße,
Jana

Adjuntos (1)

img
Screen Shot 2014-12-13 at 02.41.35...
Type: image/png
Descargado 450 veces
Size: 551,25 KiB
1 - 7 (7)
  • 1

Hallo Jana,

Gegenfrage: Warum wilst du das so machen? Die Decke- hier eine Bodenplatte wird nach VOB durchgemessen, eine Aussparung der Fundamente wäre als abrechnungstechnisch nicht richtig.

Wenn´s dennoch sein soll:
Decke (Bodenplatte) mit aktivierter Flächensuche(Autom. Geometrieermittlung) zwischen die Fundamente legen.

Gruß, Bernd

BMATT architektur
Freier Architekt Dipl.-Ing.(FH) Bernd Mattern

Hallo Bernd,
vielen Dank für die Antwort.
Eigentlich hätte ich ein anderes Bild nehmen sollen, eigentlich geht es mir viel mehr um das Fundament darunter um das Volumen der umgebenden Erde zu bestimmen. Natürlich kann ich die Erde als 3D Körper bauen und umwandeln aber es wäre einfach schön einfach würde es anders gehen, in Archicad gibt es diese Möglichkeit soweit ich weiss.

Vielleicht gibt es ja doch eine Lösung und wenn nicht dann eben mit Umwegen.
Liebe Grüße

Du willst also eigentlich den Fundamentaushub, bzw. den Unterbau der Bodenplatte u. ggf. die Hinerfüllung rechnen lassen?

für den Aushub der Fundamente kannst du 3D-Körper erstellen ggf. voutenförmig und in Mengenkörper wandeln. Werden die Fundamente gegen Erdreich betoniert ist es noch einfacher. Dann nimmst du Wände in entspr. Dicke und Höhenanbindung. Aber logischerweise auf andere TB legen als die Fundamente, Bodenplatte gehört eigentlich auch vom Fundament getrennt.

Für den Unterbau/ Hinterfüllung nimmst du Decken zwischen den Fundamenten mit enstprechender Höhenanbindung und gibst denen das gewünschte Material.

Noch einfacher mit IBD... Weiß jetzt nicht ob die Gründung in den kostelosen Basics auch enthalten ist. Schau mal nach.

Viel Erfolg, Bernd

BMATT architektur
Freier Architekt Dipl.-Ing.(FH) Bernd Mattern

Moin,

unabhängig von der konkreten Aufgabenstellung ist das ein allgemeines Problem:
Der Ingenieur rechnet Balken (Unterzüge und Fundamentbalken) bis OK Platte und möchte dies gern auch so beschriften (und nicht nur vermaßen...). Dies weicht von den VOB- Regeln ab. Die VOB ist für viele Tragwerksplaner jedoch eher zweitrangig, weshalb die Platten gern zwischen die Balken konstruiert werden (was natürlich auch gegen die Höhendefinition der Platten in der BWS spricht).

Interessant:
die Bauteile "Unterzug" und "Decke" stanzen sich wie im Thread gewünscht abhängig von den Prioritäten korrekt aus (Option "Architekturelemente verschneiden trotz unterschiedlicher Höhenbezüge unten" muss dann "EINgeschaltet" sein).
Vielleicht hilft das hier auch weiter (Statt Fundamente Unterzüge und Decken verwenden).
Aber Achtung: Der Balken verschneidet sich dann auf ganzen Höhe mit der Decke!

Streifenfundamente und Bodenplatten verhalten sich da gegenteilig, die verschneiden sich NIE.

Sollte man mal dran arbeiten...

BG
Jens Maneke
NCC Sommerfeld

>>> Stell Dir vor, es geht und keiner kriegts hin...

Guten Morgen,
a propos Verschneidung:
Bei nicht allen F-Querschnitten sieht das Ergebnis gut aus, wenn modifiziert werden muss, was es ja durchaus geben soll... Von der Auswertung (IBD) mal ganz zu schweigen...

Hier ist richtig Handlungsbedarf. Ich möchte den Fundamenthals definitiv nicht gesondert zeichnen müssen, damit Darstellung u. Auwertung stimmen.

Gruß, Bernd

BMATT architektur
Freier Architekt Dipl.-Ing.(FH) Bernd Mattern

Adjuntos (1)

img
Fundamente UG.png
Type: image/png
Descargado 570 veces
Size: 161,47 KiB

Das nachträgliche verschneiden von Bauteilen unter Gehrung ist ein Problem seit Jahren.
Ich habe mir vor gefüllten 5 Versionen mal gewünscht, dass ich Linienbauteile nicht nur an eine bestehende Linie anpassen kann, sondern auch an eine während des Funktionsablaufes definierte virtuelle Linie

Gruß Jürgen
Zeicon 1992-1997 | Allplan 1997-V2020

1 - 7 (7)
  • 1

https://campus.allplan.com/ utiliza cookies  -  Aqui

Acéptalo