[Pregunta] Treppenmodellierer Allplan 2019


Hallo,
ich habe den Treppenmodellierer Allplan 2019 getestet.

Mir gelingt es nicht, beim Antritt von einer Decke, eine gebrauchstaugliche Auflagerkonsole zu erstellen. Siehe Anhang. Die Knickpunkte in den Untersichten sind für mich vorerst mit dem Treppenmodellierer schwer zu definieren. Ohne eine tiefgehende Vorplanung in 2 D zur Hilfe zu ziehen, finde ich den Treppenmodllierer zur Zeit wenig intiutiv und m.E. so keine Erleichterung in der Treppenplanung.

Der obere Stufenbelag wird leider nicht bis zum Austritt weitergeführt. Ebenso der untere Stufenbelag. Dort kann man wählen ob die Trittstufe dargestellt werden soll, diese hat aber nur die Tiefe der Setzstufe.

Sehr schade das die Treppen nicht an den Ebenenmanager bzw. Ebenen angebunden werden können und man wieder rechnen muss welche Höhen man nun eingibt. Händisch eine Höhendifferenz eingeben zu müssen verursacht starke Kopfschmerzen bei mir im Jahr 2018.
Ändere ich die Stufenanzahl, wird leider nicht die Steigungshöhe angepasst sondern meine zuvor selbsständig errechnete Höhendifferenz. In den Eingabefeldern ist es nicht möglich Rechenoperationen durchzuführen. Gibt es in der Perspektive bzw. im 3D Möglichkeiten die Treppe über Fangpunkte und Deckenanbindungen konstruieren zu können?

Bei der Trittstufe gelingt es mir nicht einen unteren Abstand zur Belagsstärke einzugeben. Bei der Setzstufe ist eine Abstandeingabe des Belags möglich.

Mich würde interressieren ob es doch einen Weg gibt, diese Dinge in den Griff zu bekommen oder ob es anderen Allplan Anwendern ähnlich ergeht?
Ich hänge die von mir erstellten Teilbilder mit an...

Grüße,
Michael.

Adjuntos (3)

Type: application/zip
Descargado 459 veces
Size: 1,14 MiB
img
2018_10_13 Treppenmodelierer Trittstufen…
Type: image/png
Descargado 195 veces
Size: 384,26 KiB
img
2018_10_13 Treppenmodelierer Trittstufen…
Type: image/png
Descargado 181 veces
Size: 948,63 KiB

Show most helpful answer Hide most helpful answer

Hallo Michael,

ein paar grundsätzliche Dinge sollte man beachten!
1. Die Treppeachse sollte immer dort beginnen, wo auch die Treppe beginnen soll, und dort enden, wo auch die Treppe enden soll. Das verlängern der Treppe durch "Verschieben der Auflagerkonsole" funktioniert nicht!
Hier wird nur das Element "Unterbau" verlängert!(s. treppe1.png)
Wenn man als 1. Stufe KEINE Antrittsstufe hat, sondern eine niveaugleiche 1. Stufe, dann braucht man dafür 2 Schritte.
- Beabreitungsmodus "Stufen" -> Antrittsstufe "umschalten"
- Bearbeitungsmodus "Abstand" -> Antrittsstufe verschieben (s. treppe2.png)

2. Man kann keinen Abstand von Elementen untereinander eingeben! Alle Elemente beziehen sich immer auf die Treppen-System-Linien! Also gibt es z.B. kein Eingabefeld für Abstand von Trittstufe und Unterbau!
Der Abstand zwischen Trittstufe und Unterbau entsteht dadurch, daß man den Abstand des Unterbaus GRÖSSER eingibt, als die Dicke von Trittstufe bzw. Setzstufe. Normalerweise sind diese Abstände mit der Checkbox davor an die Dicken der Tritt- bzw. Setzstufe gekoppelt. Wenn man diese Häckchen allerdings entfernt, kann man auch größere Werte eingeben. (s. treppe3.png)

Adjuntos (3)

img
treppe1.png
Type: image/png
Descargado 337 veces
Size: 180,44 KiB
img
treppe2.png
Type: image/png
Descargado 298 veces
Size: 178,51 KiB
img
treppe3.png
Type: image/png
Descargado 270 veces
Size: 312,23 KiB
1 - 10 (10)
  • 1

Hallo Michael,

ein paar grundsätzliche Dinge sollte man beachten!
1. Die Treppeachse sollte immer dort beginnen, wo auch die Treppe beginnen soll, und dort enden, wo auch die Treppe enden soll. Das verlängern der Treppe durch "Verschieben der Auflagerkonsole" funktioniert nicht!
Hier wird nur das Element "Unterbau" verlängert!(s. treppe1.png)
Wenn man als 1. Stufe KEINE Antrittsstufe hat, sondern eine niveaugleiche 1. Stufe, dann braucht man dafür 2 Schritte.
- Beabreitungsmodus "Stufen" -> Antrittsstufe "umschalten"
- Bearbeitungsmodus "Abstand" -> Antrittsstufe verschieben (s. treppe2.png)

2. Man kann keinen Abstand von Elementen untereinander eingeben! Alle Elemente beziehen sich immer auf die Treppen-System-Linien! Also gibt es z.B. kein Eingabefeld für Abstand von Trittstufe und Unterbau!
Der Abstand zwischen Trittstufe und Unterbau entsteht dadurch, daß man den Abstand des Unterbaus GRÖSSER eingibt, als die Dicke von Trittstufe bzw. Setzstufe. Normalerweise sind diese Abstände mit der Checkbox davor an die Dicken der Tritt- bzw. Setzstufe gekoppelt. Wenn man diese Häckchen allerdings entfernt, kann man auch größere Werte eingeben. (s. treppe3.png)

Adjuntos (3)

img
treppe1.png
Type: image/png
Descargado 337 veces
Size: 180,44 KiB
img
treppe2.png
Type: image/png
Descargado 298 veces
Size: 178,51 KiB
img
treppe3.png
Type: image/png
Descargado 270 veces
Size: 312,23 KiB

..anbei die so geänderte Treppe.

Viele Grüße

Jörg

Adjuntos (1)

Type: application/octet-stream
Descargado 504 veces
Size: 2,19 MiB

Hallo zusammen,
eventuell wäre es hilfreich, wenn zu dem neuen Treppenmodellierer auch mal ein PDF zur Bedienung herausgegeben würde, mit Beispielbildern zu den jeweiligen Möglichkeiten und den entsprechenden Einstellungen!? In der jetzigen Hilfe von Allplan ist das neue Modul bisher zu rudimentär beschrieben, da könnte etwas mehr kommen.

Gruß

Fredo

Hallo Jörg,

vielen Dank für Deine kompetente Hilfe!

So funktionierts, die Auflagerkonsolen sauber ausbilden zu können. Die "Anfasser" an der Treppe im Grundriss hätte ich niemals gedrückt...

Gibt es eigentlich schon einen Report der diese Treppe auswerten kann?

Viele Grüße aus dem Norden,

Michael.

Adjuntos (3)

img
2018_10_14 Treppenmodelierer Trittstufen…
Type: image/png
Descargado 139 veces
Size: 393,12 KiB
img
2018_10_14 Treppenmodelierer Trittstufen…
Type: image/png
Descargado 119 veces
Size: 363,71 KiB
img
2018_10_14 Treppenmodelierer Trittstufen…
Type: image/png
Descargado 133 veces
Size: 530,25 KiB

Hallo zusammen,

gibt es nun schon einen Report, dass man die Bauteile aus dem Treppenmodellierer auswerten kann?

z.B. Betonkubatur je lauf bzw. Gewicht, etc.

Vielen Dank schon mal im Voraus.

Beste Grüße
Thomas

nein. detaillierte Auswertung ist da vom Programmierer nicht wirklich vorgesehen/möglich gemacht.

Die Kritik sollte an Allplan gerichtet werden.
Es ist mit dem Produktmanager bei Allplan abgestimmt, dass Allplan die Reports so erweitert, dass diese auch in Container, wie Makros und Elementgruppen "hineinschauen" können!
Dann könnte man sehr leicht die benötigten Mengen extrahieren, ohne an dem Makro (der TReppe) etwas ändern zu müssen!
Das würde dann auch für alles anderen auf Makros basierenden Elemente, wie Fenster, Türen, etc. einen echten Mehrwert darstellen!

Ansonsten wären viele zusätzliche Attribute notwendig, um die ganzen Werte an der Makroverlegung zu speichern!
Diese neuen Attribute habe ich beim Produktmanagement angefragt, aber kein Rückmeldung erhalten!
Es bräuchte zudem Array-Attribute für variable Anzahl von Werten.
Nur so könnte man z.B. die Flächen der Auftrittstufen und Podeste einzeln ablegen!

ist das jetzt ein Witz?
Wo sind dann jetzt die Vorteile von 3D und BIM, etc...
Finde ich echt ziemlich traurig.

Die Geometrie ist toll und damit die Schnitte gut.... während bei der alten Treppe die Auswertung sehr viel detaillierter möglich ist (mit den darin beschränkten Möglichkeiten in der Auflagersituation).

Selbst bei der (extrem schwer zu bedienden) Fassade in der zweiten Generation gibt es mehr möglichkeiten der Auswertung..

1 - 10 (10)
  • 1

https://campus.allplan.com/ utiliza cookies  -  Aqui

Acéptalo