IBD: Wandöffnungen versetzen

Tags:

Hallo Allplan,

ich möchte auf folgendes Problem bei IBD- Umbau hinweisen und bitte zu untersuchen, ob es nicht künftig eine elegantere Lösung gibt:

Bei der bisherigen Vorgehensweise zum Versetzen von Wandöffnungen in Bestandswänden konnte man prima über die Funktion Abbruchkörper-Neubaukörper auch darstellungstechnisch alles ins Lot bringen. Leider hinkt die Vorgehensweise der Praxis nach. Ich füge hierzu das Material bei.
>> Es fehlen deutliche Mengen bei Abbruch und Wiederherstellung.

Bitte prüft die Anlagen. Für Anregungen/ Austausch bin ich wie immer offen.

Gruß, Bernd

BMATT architektur
Freier Architekt Dipl.-Ing.(FH) Bernd Mattern

Attachments (2)

img
Ziel_Tür-versetzen.png
Type: image/png
Downloaded 323 times
Size: 228,52 KiB
img
Vorgehensweise.png
Type: image/png
Downloaded 314 times
Size: 103,61 KiB
1 - 2 (2)
  • 1

... und hier die TB in Version 2016 dazu..
Das Problem ist die Entfernung des Sturzes. Sobald dieser tangiert wird- und das ist v.a bei tragenden Wänden der Fall- ist der Abbruch auch oberhalb des Sturzes erforderlich, bzw. im Praxisfall kommt die Öffnungsübermauerung (zwangsläufig)runter...
Die Vorgehens- bzw. Auswertungsweise ist übrigens nicht erst seit Allplan 2016 die gleiche, also kein V16-spezifisches Auswertungs-/ Darstellungsthema.

Das obige Bild "Vorgehensweise" bezieht sich auf die Praxis der Ausführung am Bau. Betroffen sind Wände aus Mauerwerk. Bei Betonwände kann sinniger weise (im Normal) der neue Ausschnitt gesägt werden, sofern die neue Breite dem Tragwerksplaner nicht den Schlaf raubt...

Edit: Skizze Vorgehensweise ergänzt

BMATT architektur
Freier Architekt Dipl.-Ing.(FH) Bernd Mattern

Attachments (3)

Type: application/octet-stream
Downloaded 536 times
Size: 896,26 KiB
Type: application/octet-stream
Downloaded 530 times
Size: 1,00 MiB
img
Vorgehensweise_Edit.png
Type: image/png
Downloaded 267 times
Size: 117,62 KiB
1 - 2 (2)
  • 1

https://campus.allplan.com/ uses cookies  -  More information

Accept