Bewehrungsmatten drehen?

Tags:

Hallo,

ich habe mittels Feldverlegung eine Decke bewehrt. Die Eisen in Richtung der Haupttragrichtung liegen jetzt aber leider oben. Kann mir jemand sagen, wie ich das steuern kann, welche Eisen der Matten oben und welche unten liegen?

Danke im Vorraus

D.

11 - 13 (13)

hi,

kräftiger tritt hilft leider nur bei BK und BT wenn du BS nimmst, was mittlerweile der Standard ist weil viel billiger, dann ist nichts mit tritt. Ich habe mir angewöhnt mind 1 cm niedrigere Unterstützungskörbe zu nehmen und dafür "Ausgleichseisen" als lfdm zusätzlich auf die Pläne zu machen.

Da sieht man den unterschied von Theorie und Praxis :-) :-) :-) und wie lange man schon mit Baustellen zu tun hat

karo

Theorie ist, wenn man alles weiß und nichts funktioniert. Praxis ist, wenn alles funktioniert und keiner weiß, warum.

ok,

diese Problematik hab ich total übersehen! Ist meine erste Decke....

Ich habe Stöße, an denen drei Matten übereinander liegen mit Q335A-Matten.
Wie wird das denn in der Praxis gehandhabt?

Mit B335A-Matten?

Und, wenn niedrigere Unterstützungskörbe, in welchen Bereichen?

Danke, dass ihr mich drauf aufmerksam gemacht habt!!

Hallo Student ....

Eine wirklich befriedigende Lösung gibt es nur bei Rundstahlbewehrungen.
Bei Mattenbew. wirst du immer einen Kompromiss eingehen müssen.

Karo's Variante ist gut - aber 1,0 cm Toleranz sind auch schnell aufgebraucht.
In der Praxis sollte man im Stossbereich keine U-Körbe oder Schlangen aufstellen und die Pakete der unteren und oberen Matten mit Bindedraht "zusammenzurren" - also "runterbinden".

Mein Tipp wäre die Körbe 1,0 bis 1,5 cm kleiner zu bestellen und auf dem Plan angeben das die mind.-Betondeckungen unbedingt einzuhalten sind.

Hier mal andere Meinungen :

Link

Link

LG Jürgen

11 - 13 (13)

https://campus.allplan.com/ uses cookies  -  More information

Accept