Im Eigenbetrieb Objekt- und Wohnungsbau ist zum 01.05.2021 die Stelle einer / eines

Bauzeichnerin / Bauzeichners (m,w,i)

befristet zu besetzen. Der Eigenbetrieb betreut als Dienstleister den gesamten kommunalen Gebäudebestand der Stadt Willich.

Es handelt sich um eine bis zum 31.07.2023 befristete Teilzeitstelle mit derzeit 19,5 Wochenstunden.

Zu den Aufgaben gehören im Wesentlichen:

• Zeichnerische Darstellung von Bauplänen in allen Planungsstadien über CAD in 2D und 3D.
• Selbstständige Entwicklung von Detail- und Ausführungsplanungen.
• Unterstützung und Betreuung der auszubildenden Bauzeichnerin.
• Erstellung von Flächen- und Raumberechnungen gem. 2. Berechnungsverordnung und DIN 277.
• Erstellung von Bauantragsunterlagen nach Vorgabe durch die Architektin / den Architekten.
• Beschaffung von Zeichenmaterial.
• Führen des Prospekte-, Zeichnungs- und Fachbücherarchivs.

Erwartet werden insbesondere:

• Die Fähigkeit und Bereitschaft zum selbständigen, organisierten und verantwortungsbewussten Arbeiten in den ausgeschriebenen Aufgabengebieten.
• Die Fähigkeit und Bereitschaft zum Arbeiten im Team. Gute kommunikative Fähigkeiten im Umgang mit Kolleginnen, Kollegen und Kundinnen / Kunden.
• Gute Kenntnisse der DIN-Vorschriften zur Erstellung von Zeichnungen und Berechnungen.
• Bereitschaft zum kundenorientierten Umgang mit den Auftraggeberinnen / Auftraggebern.
• Fähigkeit zur Erstellung von Präsentationen aus dem CAD und aus Power Point.
• Belastbarkeit, sichere Prioritätssetzung auch in unübersichtlichen Situationen.
• sichere EDV–Kenntnisse im CAD, bevorzugt Nemetschek, in den Microsoft-Programmen Word, Excel und Power Point. Bereitschaft sich in das CAD-Programm kurzfristig einzuarbeiten, falls bislang mit einem anderen Programm gearbeitet wurde.

Zulassungsvoraussetzungen:
Abgeschlossene Berufsausbildung als Bauzeichnerin / Bauzeichner (m,w,i) mit mindestens 2 Jahren Berufserfahrung.

Stellenbewertung:
Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 8 TVöD bewertet. Eine entsprechende Eingruppierung ist nur möglich, wenn im Angestelltenbereich die tarifrechtlichen Voraussetzungen erfüllt werden.

Interessentinnen und Interessenten (m,w,i) werden gebeten, ihre Bewerbung mit einem Lebenslauf, den Anlagen und einer ausführlichen Darlegung in Bezug auf die Erwartungen vorzulegen.
Ein Verweis auf die Personalakte ist nicht ausreichend.
Diese Unterlagen sind bis zum 11.04.2021 in einem verschlossenen und mit dem Stichwort:
Bauzeichnerin / Bauzeichner (m,w,i) – OWB
versehenen Umschlag an den Geschäftsbereich „Zentrale Dienste“, Verwaltungsgebäude Schloss Neersen, z. H. Herrn Glenschek, zu richten.

Es wird empfohlen, in der Bewerbung auch auf außerberufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten einzugehen, soweit diese für die Stelle von Bedeutung sind.

Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Beachtung der Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW und für Schwerbehinderte und den Schwerbehinderten gleichgestellte Menschen unter Beachtung der Bestimmungen des SGB IX.
Alle Bewerber/innen erhalten Gelegenheit zu einem Vorstellungsgespräch, sofern die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt werden.

Die Bereitschaft in der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr mitzuwirken, würden wir bei
gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigen.

Der Vorstellungstermin findet voraussichtlich in der 22/23. 2021 KW statt.

Für nähere Auskünfte steht Ihnen der Geschäftsbereichsleiter, Herr Stukenberg, unter der Tel.-Nr. 02154 / 949-713, gerne zur Verfügung. Fragen zum Auswahlverfahren und zum Tarifrecht richten Sie bitte an Herrn Glenschek vom Team Personalwirtschaft unter der Tel.-Nr. 02156/949-217.