Was sollte Nevaris können?


Ich bin froh, dass es im Forum derzeit eine Diskussion um "Nevaris" gibt. Nach meiner Meinung wäre es wichtig, dass wir Nutzer hier und an dieser Stelle auch direkt unsere Wünsche, Anforderungen und Erwartungen formulieren.

Ich erwarte von Nevaris (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):
-Nevaris muss mindestens dasselbe wie BCM können, bei deutlich besserem Workflow
-Adressübernahmen aus allen gängigen Kommunikationsprogrammen (z.B. Outlook)
-Bildintegration und Verarbeitung im LV muss an heutige Standards angepasst werden. (ggf. auch die Möglichkeit in Bilder Skizzenhaft Pfeile oder dgl. einzutragen)
-Durchgängige Ausdrucke "am Stück" auch in pdf, .doc, .xls etc
-Durchgängige Erstellung und Verwaltung von Angeboten, Bauverträgen, Protokollen, Mängelanzeigen,Bürgschaften, Rechnungen, Korrespondenz, Baustellenbilder, Bauzeitenplan, etc.,hier erwarte ich von Nem. wirklich eine absolute Spitzenlösung.

usw.usw.

Ich würde mir wünschen, dass viele BCM Nutzer Ihre Wünsche äußern. Ich glaube jetzt wäre der richtige Zeitpunkt um vielleicht noch (Praxis)-Einfluss auf das Produkt nehmen zu können.
Vielen Dank.

Show most helpful answer Hide most helpful answer

Hallo.
Es sind nunmehr knapp 4 ich Jahre seit Beginn dieses Threads vergangen.
Wolgang Aschauer ist nicht mehr dabei...
Der Themenersteller ist nicht mehr dabei ...
... und ich bin nun auch raus aus der Nummer.
Mein Respekt und Dank gilt allen USERN, die sich um Nevaris Gedanken gemacht haben, daran glaub(t)en und sich bemühten Input an die Entwicklung weiter zu geben. Es war eine spannende und aufreibende Zeit. Leider -aus meiner persönlichen Sicht- muss ich erkennen, dass ein biblisches Sprichwort greifen sollte. Deshalb bin ich wie der TE nun auch raus aus der Nummer „Nevaris“. Es wird noch ein bisschen dauern, bis wir die erforderlichen Daten mit viel Aufwand in ein taugliches AVA übertragen haben, aber wie heisst es so schön: „Lieber eine Ende mit Schrecken als eine Schrecken ohne Ende“.

Der AVA-Bereich ist für uns ein zu elementarer Bereich, dass wir uns weiterhin auf Spielchen einlassen können. Sicher will Nemetschek nur „unser Bestes“, aber „mein Bestes“ investiere ich nun (notgedrungen) in ein anderes Produkt, um den Bauherren wieder mathematisch richtige Ergebnisse liefern zu könnnen, nicht quartalsmäßig unplausible Ausreden liefern zu müssen und einfach einen stabilen Workflow zu bekommen- ohne Fresszettel zu verwenden um Leistungszuwachs in bereits kumulierten Rechnungen zu errechnen oder Excellence- Tabellen zu verwenden, um über Kostenstände zu informieren.

Ich wünsche Nevaris dennoch alles Gute- meldet euch in ein paar Jahren, wenn der Beta-Test abgeschlossen ist.

Grüße,
BM

BMATT architektur
Freier Architekt Dipl.-Ing.(FH) Bernd Mattern

41 - 50 (153)

Servus und Danke!
Das Datenwandlungstool funktioniert super.
Ein kleiner Hinweis zur Option "Adressen einlesen": Es wäre toll wenn auch hier eine Checkbox für das erfolgreiche Transferieren eingebaut würde. Dann erspart man sich das löschen der mehrfach importierten Adressen Das ging so schnell...

Eine weitere Frage:
Gibt es eine Möglichkeit in BCM BauKONTO, um auf die mit Nevaris bearbeiteten LV´s eine Verknüpfung zu erstellen (wie aus BCM Baukosten)? Dann wäre bis Anfang 2015 ja zumindest eine fast komplette Nutzung des bisherigen Funktionsumfangs von BCM möglich.

Nachtrag: Der Mengenimport mit IBD Attributen dauert für 1 Geschoss bei einem MFH alleine für Erd-,Beton-, Mauerarbeiten für 24 Positionen ca.3 Minuten.... ist das normal? Bei BCM flutschen 4 Geschosse (bei vollem Ausbau) innerhalb <1 Minute bei mir durch....

Nachtrag 2: Die Geschwindigkeitseinbuße liegt daran, dass für dieses Projekt der zentrale Datenpfad auf dem Server als Ablageort gewählt wurde... Was (bei uns) normal ist. Bei lokaler Projektablage ist das Prozedere nicht rasant, aber doch wesentlich schneller (zuvor insges. >15 Minuten für 1 Geschoss).
Hier bitte nachbessern, damit die zentrale Datenablage (Bürostandard) ordentlich geht.

BMATT architektur
Freier Architekt Dipl.-Ing.(FH) Bernd Mattern

...dein testbericht hört sich danach an, als ob ich in kürze probieren sollte weiter auf nevaris zu arbeiten.
ich hab mir nur noch keine abschließenden gedanken über die art der datenhaltung gemacht.
derzeit bearbeite ich meine eigenen projekte komplett alleine... aber von etwa drei rechnern aus.....

Ich arbeitet gerade einen IBD-Test durch. Bei zentraler Datenablage habe ich massive Zeit-/ Geschwindigkeitsprobleme. Soviel Kaffee kann ich gar nicht trinken...

Nervig ist bei der Prüfung von LVs als Vorbereitung zur Vergabe auch die nicht überspringbare Fehlermeldung "Fehlender Langtext". IBD liefert hierzu eben die Vorbemerkungen- jedoch leer- mit ins erzeugte LV. Ich finde man sollte sich Gedanken machen ob Fehlermeldungen nicht per Abfrage ignoriert werden können.

An der Stelle ist die Filter- bzw. Sortierfunktion nett, um weitermachen zu können. nach Typ "H" filtern und jeder Pos. im Langtext einen Punkt o.ä. einfgügen dauert ca. 10sec.... Die Lösung ist das aber noch nicht!

Nächstes Problem:
Die Adressen aus BCM sind importiert. Bei der Auswahl der Bieter, die das LV bekommen sollen, kann ich nicht nach Gewerk/ Typ filtern, sondern nur anch Namen, Straße, PLZ und Ort. Ich möchte aber die Gewerke filtern können, da ich leider nicht alle infrage kommenden Unternehmen namentlich im Kopf habe. Daraum sind die in BCM nach Gewerken sortiert... Bitte Sortier-/FIlterfunktion nachbessern.

Ganz gut wäre auch eine Logikprüfung bei der Zuschlagsrist. Diese sollte nicht vor der Abgabefrist liegen können. Wenn schon alles so genau geprüft wird.
...

BMATT architektur
Freier Architekt Dipl.-Ing.(FH) Bernd Mattern

Pièces-jointes (2)

img
2014-08-27 14_08_43-IBD-Test2015 -...
Type: image/png
Téléchargé 302 fois
Size: 82,12 KiB
img
2014-08-27 14_18_58-IBD-Test2015 -...
Type: image/png
Téléchargé 302 fois
Size: 13,80 KiB

Zum Thema Kenndaten und Adressen verschliesst sich mir der Sinn gem. beigefügtem Anhang.
Was teckt dahinter? Was ist relevant?

Klasse wäre auch beim Abschnitt "Vergeben", wenn a la Allplan Exchange, das Datei- Format bei "anfrage senden" mehrfach gewählt werden könnte, einschl. PDF.

Nicht ungeschickt wäre, wenn bei deaktiviertem "Preise anzeigen" auch auf dem Deckblatt keine Zahl stehen würde. Der Bieter würde sich u.U. über die kleine Hilfestellung zwar freuen, ich persönlich find´s aber weniger witzig, wenn das LV mit GP auf dem Deckblatt ausgedruckt wird

BMATT architektur
Freier Architekt Dipl.-Ing.(FH) Bernd Mattern

Pièces-jointes (3)

img
2014-08-27 14_40_40-2014-08-27...
Type: image/png
Téléchargé 332 fois
Size: 58,60 KiB
img
2014-08-27 14_52_18-IBD-Test2015 -...
Type: image/png
Téléchargé 312 fois
Size: 21,70 KiB
img
2014-08-27 14_55_17-IBD-Test2015 -...
Type: image/png
Téléchargé 309 fois
Size: 62,45 KiB

Noch etwas:
Im Bereich "Vergeben" sollte m.M. nach immer noch die Möglichkeit bestehen, das LV auszudrucken, bzw. Berichte erzeugen zu können. Wenn das zuvor nicht gemacht wurde ist momentan der Drops gelutscht. Oder hab ich was übersehen?

Ich nehme als Praxisbeispiel, wenn während der Anfrage bzw. vor Vergabe noch die ein oder andere Position bei der Anfrage "nachgeschoben" werden soll/ muss... kommt vor wenn nicht gerade öffentliche Ausschreibung ist.

BMATT architektur
Freier Architekt Dipl.-Ing.(FH) Bernd Mattern

Pièces-jointes (1)

img
2014-08-27 15_23_50-IBD-Test2015 -...
Type: image/png
Téléchargé 409 fois
Size: 98,07 KiB

..ohne das selbst weiter getestet zu haben gebe ich bernd recht.
es sollte möglich sein noch zu bearbeiten und einzufügen.
wenn es strikt sein soll/muss, wäre ein optionsschalter schön.
"strenges projekt - öffentlich"
"offenes Projekt - privat - ich darf machen was ich will"

Servus und Danke!
Das Datenwandlungstool funktioniert super.
Ein kleiner Hinweis zur Option "Adressen einlesen": Es wäre toll wenn auch hier eine Checkbox für das erfolgreiche Transferieren eingebaut würde. Dann erspart man sich das löschen der mehrfach importierten Adressen Das ging so schnell...

Wir könnten auch eine Bremse einbauen, damit es nicht so schnell geht

Eine weitere Frage:
Gibt es eine Möglichkeit in BCM BauKONTO, um auf die mit Nevaris bearbeiteten LV´s eine Verknüpfung zu erstellen (wie aus BCM Baukosten)? Dann wäre bis Anfang 2015 ja zumindest eine fast komplette Nutzung des bisherigen Funktionsumfangs von BCM möglich.

BauKonto kann leider nicht auf die Daten von Nevaris zugreifen, insofern wird eine Verknüpfung leider nicht möglich sein. Abgesehen davon würde jeglicher Programmieraufwand, der in BauKonto gesteckt wird, die Fertigstellung der Funktionalität in Nevaris verzögern, was ja auch wenig Sinn machen würde, oder?

Nachtrag: Der Mengenimport mit IBD Attributen dauert für 1 Geschoss bei einem MFH alleine für Erd-,Beton-, Mauerarbeiten für 24 Positionen ca.3 Minuten.... ist das normal? Bei BCM flutschen 4 Geschosse (bei vollem Ausbau) innerhalb <1 Minute bei mir durch....

Nachtrag 2: Die Geschwindigkeitseinbuße liegt daran, dass für dieses Projekt der zentrale Datenpfad auf dem Server als Ablageort gewählt wurde... Was (bei uns) normal ist. Bei lokaler Projektablage ist das Prozedere nicht rasant, aber doch wesentlich schneller (zuvor insges. >15 Minuten für 1 Geschoss).
Hier bitte nachbessern, damit die zentrale Datenablage (Bürostandard) ordentlich geht.

Werden wir uns ansehen.

Was ist das für ein Speicher, auf dem die Daten liegen?
Windows-Server, NAS, Linux?
Wie ist die Netzwerkanbindung?

Liebe Grüße aus Salzburg

ich hab mir nur noch keine abschließenden gedanken über die art der datenhaltung gemacht.
derzeit bearbeite ich meine eigenen projekte komplett alleine... aber von etwa drei rechnern aus.....


Im Verwalten kann man Speicherorte definieren, auf denen dann die Projekte liegen können.
Und auch der Speicherort der globalen Daten kann dort verändert werden.

Ich arbeitet gerade einen IBD-Test durch. Bei zentraler Datenablage habe ich massive Zeit-/ Geschwindigkeitsprobleme. Soviel Kaffee kann ich gar nicht trinken...

Nervig ist bei der Prüfung von LVs als Vorbereitung zur Vergabe auch die nicht überspringbare Fehlermeldung "Fehlender Langtext". IBD liefert hierzu eben die Vorbemerkungen- jedoch leer- mit ins erzeugte LV. Ich finde man sollte sich Gedanken machen ob Fehlermeldungen nicht per Abfrage ignoriert werden können.

An der Stelle ist die Filter- bzw. Sortierfunktion nett, um weitermachen zu können. nach Typ "H" filtern und jeder Pos. im Langtext einen Punkt o.ä. einfgügen dauert ca. 10sec.... Die Lösung ist das aber noch nicht!


Die Idee ist, dass nur "fertige" Leistungsverzeichnisse in den Prozess "Vergeben" übergeben werden, die dann sofort per Datenträger verteilt werden können.
Und ein Hinweis benötigt laut GAEB eben einen Langtext, sonst würden wir nicht darauf prüfen.

Nächstes Problem:
Die Adressen aus BCM sind importiert. Bei der Auswahl der Bieter, die das LV bekommen sollen, kann ich nicht nach Gewerk/ Typ filtern, sondern nur anch Namen, Straße, PLZ und Ort. Ich möchte aber die Gewerke filtern können, da ich leider nicht alle infrage kommenden Unternehmen namentlich im Kopf habe. Daraum sind die in BCM nach Gewerken sortiert... Bitte Sortier-/FIlterfunktion nachbessern.

Das haben wir bereits am Zettel, kommt vermutlich noch mit der Herbstversion im November

Ganz gut wäre auch eine Logikprüfung bei der Zuschlagsrist. Diese sollte nicht vor der Abgabefrist liegen können. Wenn schon alles so genau geprüft wird.
...

Wie mans macht ist ganz egal ...
Ich habe es mir mal vorgemerkt, dass wir das als Warnung mit aufnehmen, wenn wir das nächste Mal in diesem Bereich etwas machen.

Zum Thema Kenndaten und Adressen verschliesst sich mir der Sinn gem. beigefügtem Anhang.
Was teckt dahinter? Was ist relevant?

Das Feld in den Kenndaten ist für den GAEB-Datenaustausch, dort ist das aber nur ein String.
Die Adresse "Abgabeort" ist aber eine komplette Adresse, die am Deckblatt mit gedruckt werden kann.

Klasse wäre auch beim Abschnitt "Vergeben", wenn a la Allplan Exchange, das Datei- Format bei "anfrage senden" mehrfach gewählt werden könnte, einschl. PDF.

Weiter hinten am Assistenten in Schritt 4, da wo weitere Anhänge definiert werden können, kann auch ausgewählt werden, dass das LV als XPS-Datei mitgegeben wird. PDF kommt auch demnächst, da testen wir gerade passende externe Komponenten.

Nicht ungeschickt wäre, wenn bei deaktiviertem "Preise anzeigen" auch auf dem Deckblatt keine Zahl stehen würde. Der Bieter würde sich u.U. über die kleine Hilfestellung zwar freuen, ich persönlich find´s aber weniger witzig, wenn das LV mit GP auf dem Deckblatt ausgedruckt wird

Wird auch kommen. ;)

41 - 50 (153)

https://campus.allplan.com/ utilise des cookies  -  Plus d'informations

Accepter