[Question] Abschluss von mehrschichtigen Wandbauteilen (hier WDVS) [Résolu]


Hallo zusammen,

wie schaffe ich es, bei Mehrschichtigen 3D-Bauteilen, Allplan die Information zu geben die Dämmung über den StB zu ziehen? Muss ich dafür mehrere einschalige Wandbauteile als Dämm- und Putzebene um das StB-Bauteil ziehen oder kann ich das mit einem Befehl umgehen? Quasi ein Ende des mehrschaligen-Bauteils definieren?

Pièces-jointes (1)

img
Frage.PNG
Type: image/png
Téléchargé 47 fois
Size: 25,26 KiB

Show solution Hide solution

..das hat schon sehr viel Schönes.

Und jetzt mit dem Befehl "Wand an Linie" mit aktivierter Option "schichtweise" die Schichten
zusammenführen.

Wir zeichnen im Büto tragende Schicht(Rohbau) und Fassade getrennt auf 2 Teilbildern.
Dann kann man das in einem Rutsch um den Rohbau "rumwickeln".

Spätestens im BIM-Workflow braucht man sowieso die Trennung zwischen Tragwerk (Rohbau) und Fassade!

1 - 9 (9)
  • 1

...an der Stirnseite der Wand eine 2-schichtige Wand (ohne tragenden Kern) zeichnen.

Immer so zeichnen, wie es später draussen gebaut werden soll!

Wenn ich das im Befehlsfenster für die Wandeinstellungen mache kommt die Wand so raus wie auf der Abbildung - dann läge die Dämmung offen.
Zu meinem Prozedere: Ich habe die Wandeigenschaften mit doppelten Rechtsklick übernommen und die anderen Schichten herausgenommen und dann dran gezeichnet.

Sie sagten aber 2-schichtige Wand "Ohne tragenden Kern" - wo könnte ich das einstellen? im Wandtool? Wenn ja... wo?

Pièces-jointes (1)

img
Frage_2.PNG
Type: image/png
Téléchargé 40 fois
Size: 25,63 KiB

Du kannst mit "Linienbauteil an Linienbauteil" schichtweise
nur die Putzschicht an die Putzschicht anschließen.

LG Anke

..das hat schon sehr viel Schönes.

Und jetzt mit dem Befehl "Wand an Linie" mit aktivierter Option "schichtweise" die Schichten
zusammenführen.

Wir zeichnen im Büto tragende Schicht(Rohbau) und Fassade getrennt auf 2 Teilbildern.
Dann kann man das in einem Rutsch um den Rohbau "rumwickeln".

Spätestens im BIM-Workflow braucht man sowieso die Trennung zwischen Tragwerk (Rohbau) und Fassade!

Hat geklappt, Vielen Dank für die Hilfe!

Bleiben Sie gesund.

Pièces-jointes (1)

img
Frage_3.PNG
Type: image/png
Téléchargé 15 fois
Size: 16,98 KiB

Hi Jörg!
Muss man denn dann nicht alle Öffnungen 2x (in jedem Teilbild) platzieren, einmal mit und einmal ohne Fenster-/ Tür-Smartpart? Oder verstehe ich dich nicht genau?

Gruß

Fredo

..verstehst es genau richtig! Aber durch die Trennung von Rohbau und Fassade
(die ja auch später auf der Baustelle so existiert) hat man viel mehr Freiheiten bzgl. Anschlägen und
Öffnungsstruktur!

Auch die Ebenen-Anbindung ist mit 2 getrennten Wänden auf 2 Teilbildern viel einfacher.
Fassaden-TB Ebene oben = OK Rohdecke nächstes Geschoss!

Beispiel: Stahlbetonbau mit KS-Wänden ausgefacht! Die WDVS-Fassade (oder jede andere Fassaden-Konstruktion) muss da drüber laufen. Kann ich nicht bei jedem Wechsel des "Untergrunds" die mehrschichtigen Wände trennen!

Oder: Öffnungsstruktur Rohbau und Fassade ist unterschiedlich: Rohbau Einzelöffnungen, Fassade: Fensterband

Entdecke die Möglichkeiten ...

Cité par Nemo
..verstehst es genau richtig! Aber durch die Trennung von Rohbau und Fassade (die ja auch später auf der Baustelle so existiert) hat man viel mehr Freiheiten bzgl. Anschlägen und
Öffnungsstruktur!
Auch die Ebenen-Anbindung ist mit 2 getrennten Wänden auf 2 Teilbildern viel einfacher.
Fassaden-TB Ebene oben = OK Rohdecke nächstes Geschoss!
Beispiel: Stahlbetonbau mit KS-Wänden ausgefacht! Die WDVS-Fassade (oder jede andere Fassaden-Konstruktion) muss da drüber laufen. Kann ich nicht bei jedem Wechsel des "Untergrunds" die mehrschichtigen Wände trennen!
Oder: Öffnungsstruktur Rohbau und Fassade ist unterschiedlich: Rohbau Einzelöffnungen, Fassade: Fensterband
Entdecke die Möglichkeiten ...

muss ich mir merken !

1 - 9 (9)
  • 1

https://campus.allplan.com/ utilise des cookies  -  Plus d'informations

Accepter