CAAD 3D - Diskussion


Hallo miteinander,

ich habe mich hier als Gast "eingeschlichen", um mir einen Eindruck zu verschaffen, wie es bei Nemetschek lang geht, insbesondere wo die Probleme liegen.

Es gibt die Überlegung, das CAAD zu wechseln, und da fällt der Blick u.a. auch auf Nemetschek.
Natürlich werde ich demnächst den/die Vertreter/-in bei Nemetschek löchern, aber aus langjähriger Erfahrung weiß ich/jeder, daß alles meißt in rosarot beschrieben wird und super toll funktioniert.

Bevor eine Entscheidung gefällt wird, soll möglichst tiefgründig ausgelotet werden, was kann Allplan und ist es das Richtige oder doch ein anderes oder bleibt alles wie es ist !

Ich will in 3D-Konstruieren und Grundrisse, Ansichten und Schnitte sollen sozusagen nebenbei mit abfallen und nur Nachbearbeitung und Ergänzung bedürfen und natürlich verlinkt mit dem 3D-Modell - kein Computerreißbrett mehr.
Keine parallelgeführten Dateien die alle gepflegt werden müssen. Eine für tolle Bilder, eine für das Modell, Details usw.

Wenn ich meine 3D-Konstruieren, will ich nicht jeden Quader einzeln produzieren, ader dran rumzupfen wie bei Sketchup.
3D-Funktionen für Wande, Fenster, Türen, Decken/Fußboden, Treppen, Dächer, ...
Wichtig ist auch, daß es nicht nur für LEGO-Hausbau geeignet ist und alle Funktionen auch für Änderungen ausgelegt sind und mir dabei nicht alles um die Ohren fliegt oder ich z.B. die Treppe neu generieren oder eingeben muß, weil sich was geändert hat.

Vielleicht versteht ihr mich gar nicht, weil bei Nemetschek das alles kein Thema der Diskussion ist.

41 - 50 (57)

Guten Morgen,

einige der Schritt-für-Schritt-Anleitungen scheinen durchaus tauglich zu sein.
Ansonsten empfehle ich immer einfach ausprobieren, weil dann die anwendungsorientierten Fragen auftauchen.

Gruß,
Benjamin Schüssel

@ Wojtek

es gibt für Allplan eine komplette Seite mit vielen Videotrainings zu jedem Thema von Allplan. Dort wird alles sehr genau erklärt.

Wer Online-Training nicht mag: Jedes Video-Training gibts auch als DVD.

http://www.allplanlernen.de
(kostenlose Registrierung erforderlich)

Gruß
Frank

Die Füße gehen nur dort hin, wo die Augen schon waren.

@ Benjamin
Das Ausprobieren und ein Trail and Error Verfahren setze ich auch sehr intensiv ein, doch ist es mit recht vielen Schimpfwörtern und Fingernägelkauen verbunden . Da vieles nicht so will, wie ich es gerne hätte und von anderen Programmen her kenne.

@ Frank
Vielen Dank für den Link, werde ihn gleich mal in Angriff nehmen.

@ KrisKelvin
Es gibt ein etwa 60 Seiten dickes pdf Büchlein von Autodesk, welches sich Revit Architecture Getting Started nennt (darf es ja nicht velinken, aber bei google ist es einer der ersten Links die google findet).
Und genau so ein Tutorial fände ich wünschenswert. Auch muss ich sagen, das die verschiedenen Manuals, die es (kostenfrei) für Revit gibt etwas umfangreicher (1800 Seiten) und ausführlicher sind als die Allplan Handbücher.

Ich möchte nur ganz deutlich hervorheben, daß ich Allplan wirklich sehr zugeneigt bin und es auf Grund einer Präsentation und des Rates eines von mir sehr geschätzten Kollegen erworben habe und damit glücklich werden will, nur suche ich jetzt einen möglichst praktischen Weg Allplan zu erlernen und da ich nun mal den Einstieg in Revit sehr schnell gefunden habe erhoffe ich mir Ähnliches von Allplan.

Auch möchte ich hier mal eine Frage in den virtuellen Raum stellen, ob es machbar wäre einen ganzen Beitrag im Forum als Step-by-Step Lernkurs für Allplan zu gestalten?
Habe es mir wie folg vorgestellt: ich würde versuchen ein kleines Bürogebäude mit Allplan zu erstellen, und würde alle meine Schritte hier nach und nach aufführen. Und jedes mal, wenn ich auf Problem stoßen würde (sprich nicht weiterkommen würde), mich hier ans Forum, mit der Bitte um Hilfe wenden. Dabei habe ich an so etwas (siehe Anhang) hier gedacht, was ich aus der Not (brauchte eine schnelle Visualisierung) fix (unter 2 Tagen) mit Revit erstellt habe, nachdem ich nach 3 Tagen in Allplan nur erst zwei Etagen fertig hatte und jede Änderung (da es sich um ein immer änderndes Entwurfskonzept handelt) mich sehr viel "Rumsucherei" gekostet hat oder aber ich vieles einfach löschen und neu erstellen musste.
Was meinen die Forumsmitglieder und Moderatoren dazu - wäre sowas (also so eine Art Forumstutorial) wünschenswert oder eher weniger?

Gruß

Wojtek

Pièces-jointes (1)

img
biuro.jpg
Type: image/jpeg
Téléchargé 334 fois
Size: 589,36 KiB

@woimig

wir sind hier noch in der Entscheidungsphase und ich suche auch nach dem Für-und-Wider und bin jetzt doch recht verwirrt.

Du hast dich für Allplan entschieden, weil du
die Unterteilung von REVIT auf 2 Programme einmal für Architektur und einmal für Bauing nicht magst - kann es das alleine sein ?
Du knallst hier ein Modell von 2 Tagen Arbeit hin, daß du in Allplan nach 3 Tagen nicht zur Hälfte schaffst. Dem kann ich nicht folgen.

Was sind die weiteren Beweggründe, dich für Allplan entschieden zu haben - außer Deine Bekannten - die Gründe, die wirklich gepunktet haben ?

@ KrisKelvin

Wir haben hier in Polen (wo ich tätig bin) eine Redensart: "Wenn man nicht weiss, um was es geht, dann geht es ums Geld.".
Nun und bei mir war das auch ein sehr grosses Argument, es mag sein, das es nicht sehr konstruktiv in Bezug auf die Software selbst ist, aber ich muss (zur Zeit kleines ein Mann Büro) das Geld, welches ich für die Software ausgebe wieder erwirtschaften, und ich habe für Allplan etwa 30% dessen bezahlen müssen was man von mir für Revit haben wollte (wohl bemerkt nur ein Revitpaket, also nur Arch. oder nur Bauing.) und die Kosten für den ServicePlus Vertrag sind auch um einiges günstiger.
Zum zweiten ist der Service (Hotline) von Autodesk unter aller Würde.
Drittens finde ich die Markenphilosophie von Autodesk zum ... - z.B. meine Frau muss mit Civil 3D Arbeiten (Strassenplannung) weil es (abgesehen vom Exoten MicroStation) kaum alternativen gibt, und beim Kauf musste sie für ein Jahr einen Servicevertrag abschliessen, gekauft hat sie Ciliv 2009 und erhalten in der Zeit des Vertrages Civil 2010. Als wir nach Ablauf des Vertrages (es lohnte sich nicht ihn zu verlängern, da viel zu teuer und ohne was - abgesehen von Programmupgrades - zu bringen) nach Neuinstallation der Computers wieder Civil 2009 installieren wollten, da 2009 und 2010 nicht kompatibel sind und viele Projekte meiner Frau länger dauern als 1 Jahr, ging das nicht, denn laut Vertrag kann nur die neueste Software die man erhalten hat installiert werden, es sei den man hat einen laufenden Servicevertrag laufen, dann kann man alles installieren. Und um die Weihnachtszeit (nach Ablauf des Vertrages) herum hat meine Frau vom Autodesk Händler ein Geschenk in Form eines Sparschweins bekommen mit dem Vermerk, dass sie damit nun für den Servicevertrag sparen kann, was wir doch als etwas unverschämt angesehen haben (so wie der Zeig mit dem Mittelfinger).
Meiner Meinung nach geht es Autodesk zu 90% nur Geld aus der Software zu schöpfen und nicht mehr darum auf den Anwender zu hören und ihn beim Entwerfen zu unterstützen, das ist mehr eine Art Abfallprodukt, und mit so einer Firma will ich nicht (wenn ich es denn verhindern kann) zu tun haben. Und die Autodesk Verkäufer scheinen den Preis der Software gar nicht zu fühlen, und stellen das so dar, als ob 6000EUR für eine Firma doch kleines Taschengeld darstellen würde, was mich ungemein aufregt.
Ein weiterer Punkt war die weitere Unterteilung der Software, dass ASD (Autodesk Structural Detailing - für Bewehrung und Stahlkonstruktionen) zwar Bestandteil der Revit Structural Suite war, aber es wieder ein zusätzliches Programm ist und nicht in Revit integriert ist.
Auch die angepriesene Verbindung zwischen Revit und Robot konnte ich trotz mehrerer Versuche nicht umsetzten, somit tolle Werbung von Autodesk aber schlechte Umsetzung.

Gruß

Wojtek

@wojmig
"Wenn man nicht weiss, um was es geht, dann geht es ums Geld."

================
Diese Autodesk-XXX-Suite-Sache ist mir auch schon übel aufgestoßen.
Ich denke, es ist ein vorrangiges Anliegen der Softwarefabriken, daß die schwarze Zahl vor dem Komma immer größer wird - das liegt in der Natur der Sache, da sonst der Untergang droht.

Welchem Gestz das folgt, kann ich nicht sagen, aber leider ist es immer wieder so, daß die besten Entwicklungen auf der Strecke bleiben, wohl weil sie nicht auf die schwarzen Zahlen achten.

Mehr möchte ich hier nicht sagen, da ich schon einmal hier wegen Meinungsäußerung mächtig einen auf die Mütze bekommen habe.

hier gibt es ein Buch für Allplan, welches komplett von Null anfängt und mithilfe von Assistenten und dort definierten Bauteilen ein Gebäude aufbaut. AM Ende steht der Plan..
Praxishandbuch Allplan 2011
Einziges Problem könnte im Moment sein, dass die Auflage für 2011 praktisch Ausverkauft ist.... .. Aber: die nächste Auflag kommt

Hallo Kris Kevin,
ich bin nicht so häufig hier im Forum , habe aber Deine Frage gelesen. Ich habe bisher leider auch nur auf Nemetschek gezeichnet. Bin aber überzeugter Nemetschekler. Ich besitze die Variante " Design to Cost" mit allem Schnickschnack. Ich finde besser geht es nicht. Alles das , was Du Dir wünschst, sprich die Durchlässigkeit in die Schnitte , Ansichten etc, ist gegeben. Mit den IBD Baudaten und Elementen kann man eine 3D Visualisierung durch einen Mausklick hinbekommen. Das beste sind wirklich die Exportmöglichkeiten als Pdf. Grundrisse können vom Empfänger mit oder ohne Masskette ausgedruckt werden, mit oder ohne Möblierung , mit oder ohne..... . Nun muss ich dazu sagen , dass ich als Architekt am Modell auch schon in der Entwurfsphase sehr viele Details lösen kann. Aber auch später lässt sich an diesem ersten Entwurf alles weiter bearbeiten. Ich kann Dir also nur zu diesem Programm raten. Probiere es doch einfach mal aus! Viel Spass

Gruss Nils

keine probleme mit wandecken und anschlüssen. und auf keinen fall 2 1/2 D. ist schon alles richtig 3D. nur eben runde sachen sind problematisch.

Cité par KrisKelvin
Hallo,

vielen Dank an alle für die Infos

[quote="bernd"]
solange alles gerade (und nicht irgendwie gerundet) und die wände senkrecht sind finde ich allplan sehr gut. und da bei mir immer alles gerade ist ist das programm kommfortabel und gut.

Das hört sich so an, als ob Nemetschek auch nur 2 1/2 D kann, oder interpretiere ich das falsch ?

Wie sieht es mit den Wandecken und -anschlüssen aus ? Gibt es da Pobleme oder klappt das immer inkl. der dazugehörigen Vermaßung.
[/quote]

Es gibt auch hier in Connect unter Training sehr viele Schritt für Schritt Videos.

Allplan Webentwicklung

Private messages must be private. No support request via Private message.

41 - 50 (57)

https://campus.allplan.com/ utilise des cookies  -  Plus d'informations

Accepter