[Question] Fertigteil Sockel


Hallo zusammen,

kurze frage bekommt man in Allplan sowas, wie im Anhang dargestellt, als Wand erstellt

Grüße

Pièces-jointes (1)

img
FT-Sockel.jpg
Type: image/jpeg
Téléchargé 122 fois
Size: 168,57 KiB

Show most helpful answer Hide most helpful answer

Sorry, I guess I didn't understand the question or the problem. It looks like a case I had with precast walls that I solved this way.

1 - 10 (12)

Servus Borgers,

es kommt natürlich drauf an was du genau machen möchtest.
Mit einer Profilwand ist vieles möglich, mit einer normalen Mehrschichtigen Wand wird dies nicht klappen.
Bin gespannt welche Vorschläge noch kommen.

Liebe Grüße,
Reini

http://www.cad-forge.at

...ich geh mal davon aus, dass das oben ein Vertikal-Schnitt sein soll!

Folgender Vorschlag: Die Wand vertikal in mehrere Wände mit konstanten Querschnitt unterteilen.
Sprich: unten eine breite, einschichtige Wand als "Sockel", darüber dann die dreischichtige Wand.

Vermutlich wird es auf der Baustelle auch so hergestellt: Erst Sockel, und dann die Wand drauf.

Generell sollte man eigentlich immer so zeichnen, wie es auch später gebaut wird.
Das bedeutet, man muss sich ein Bauteil entsprechend unterteilen (vgl. Betonierabschnitte )

Dadurch bekommt man dann auch eine passende Mengenermittlung hin...

Hallo Nemo,
besten dank für Deinen Vorschlag, schön wäre es wenn man diesen Querschnitt in eins erstellen könnte.

Es handelt sich dabei um ein Fertigteil, d.h. es wird im Werk so gefertigt und als ein Bauteil mit Länge X
zur Baustelle geliefert.

Grüße

Servus Borgers,

müssen die Fasen auch im Modell sein?
Wie würde der Abschluss der Wand aussehen wenn man diese im Grundriss betrachtet?
Muss diese Wand als einzelnes Bauteil gezeichnet werden?
Wenn man die Fasen im Modell bzw. optisch nicht benötigt, ist Nemos Vorschlag doch in Ordnung.

Liebe Grüße,
Reini

http://www.cad-forge.at

...alternativ bietet sich die Modellierung in 3D und die anschliessende Wandlung in einen Mengenkörper an.

Damit bekommt man die von der Wand gewohnte Horizontal-Schnitt-Darstellung, und kann die "Wand" mit Punkt-Modifizieren
entsprechend verlängern. Lediglich das Einfügen, Kopieren und Löschen von Öffnungen ist dann nicht mehr so einfach möglich,
im Gegensatz zur Lösung mit der Wand.

Das es ja ein vorfabriziertes Fertigteil ist, wird evtl. ein hoher Wiederholungsgrad erreicht, so dass diese Einschränkung
nicht so gravierend ist.

Fertigteilform als Polygonwand (2D vorzeichnen und als Symbol abspeichern) und da hinein einen Unterzug (oder Wand ohne Wechselwirkung) als Dämmkern...fertig....

Gruß Jürgen

vielen Dank, für eure Antworten,

hatte mir schon gedacht, dass dies nicht so ohne weiteres möglich ist.

Bin jetzt doch wieder bei einer ganz normalen Dreifachwand geblieben,
auf separatem Teilbild, ist von der Handhabung am besten.

Mit der Polygonwand hatte ich auch schon mal probiert, hier aber wieder mit einem anderen Bauteil für die Dämmung zu arbeiten,
ist einfach zu Zeitaufwändig.

Dieses Bauteil wird bei uns bei fast jeden Bauvorhaben verwendet, daher muss die Anwendung unkompliziert sein.

Schade das Allplan hier keine einfachen Möglichkeiten bietet.

Grüße, und schon mal ein schönes Zuhause WE

Moin,

wenn das so häufig vorkommt, kann man natürlich auch über eine Programmierung mit Visual Scripting / PythonPart (analog den PP für Skelettbau in der Bibliothek) nachdenken - ggfs. als Dienstleistung, wenn man sich da nicht selbst rantraut...

BG
Jens Maneke
AAP Sommerfeld

>>> Stell Dir vor, es geht und keiner kriegts hin...

Create a pattern as img1.
Create Wall profile as symbol (only lines, no dimensions) img2
Create wall profile (only one layer). Plan and section on img3.
Only one element, one quantity.

Regards.

Pièces-jointes (3)

img
img1.png
Type: image/png
Téléchargé 21 fois
Size: 3,48 KiB
img
img2.png
Type: image/png
Téléchargé 21 fois
Size: 9,15 KiB
img
img3.png
Type: image/png
Téléchargé 28 fois
Size: 62,25 KiB
1 - 10 (12)

https://campus.allplan.com/ utilise des cookies  -  Plus d'informations

Accepter