[Question] Leidiges Thema: Unter- und Überzüge im Modell, Allplan muss da nachbessern!


Morgen zusammen,
ich schlage mich mal wieder mit Unter- und Überzügen in meinem Modell herum. Es ist wirklich zum Ko...!!!
Man bekommt es mit den Mitteln, die Allplan einem zur Verfügung stellt, einfach nicht hin, dass das 3D-Modell an den korrekten Stellen Aussparungen, Abzüge, usw. erhält und diese dann korrekt in den Massen auftauchen. Es hängt entscheidend damit zusammen, dass man konsequenterweise auf verschiedenen Teilbildern arbeitet (EG, Decke über EG, OG, usw.), wodurch die gezeichneten Züge eben auch nur Einfluss auf Bauteile dieses Teilbildes nehmen können. Ein korrekter Überzug geht aber von OK Decke bis UK Unterzug und müsste sich somit auf 2 Teilbilder auswirken. Ein kombinierter Unter- und Überzug mit dazwischenliegender Decke müsste sich sogar auf 3 Teilbilder auswirken.
Da hatte ich gedacht, biste mal schlau und zeichnest die Aussparungen z. B. in den Wänden mit dem entsprechenden Tool einfach von Hand - geht auch nicht, da die Darstellung im Grundriss nicht korrekt zu erstellen ist (siehe das oft im Forum behandelte Thema Wanddurchbrüche, Nischen).
Korrektes BIM und konsequentes Arbeiten in 3D ist einfach - ohne extremen Mehraufwand und zeitaufwändige - nicht möglich!
Ist es nicht möglich die Züge so zu programmieren, dass sie sich, ausgehend von deren Höhenlage im Raum, auch auf - laut Ebenenmanager - benachbarte Bauteile auf anderen Teilbildern korrekt auswirken? Es ist zum Heulen!!!

Wieso wird ein Wanddurchbruch, der oberhalb der Schnittebene liegt nicht korrekt gestrichelt/ gepunktet und mit durchgehender Schraffur/ Stilfläche dargestellt? Wenn dem so wäre, könnte man ihn zur Hilfe nehmen. Er schneidet aber einfach die ganze Wand an der eingefügten Stelle aus, obwohl er gar nicht in der Schnitthöhe liegt!? So ist er unbrauchbar, da er auch noch die Strich-Attribute der Wand übernimmt und diese nur in Teilen zu ändern sind.
Ich bin froh, dass ich kaum noch Haare habe, die ich mir raufen könnte!

Falls mir einer helfen kann, wie und wo man die Unter- und Überzüge am besten im Modell einbaut, damit alle BIM-relevanten Dinge korrekt berücksichtigt werden, dann wäre ich sehr dankbar!

Liebe Grüße

Fredo

Show most helpful answer Hide most helpful answer

verliebt sein in allplan hin oder her,
es ist nicht akzeptabel das ein CAD-Programm dieser Preisklasse das ausschließlich für Architektur verkauft wird nicht in der Lage ist Treppen zu konstruieren mit denen gearbeitet werden kann, es keine einfache Möglichkeit gibt in seinem 3D Modell einen Schnitt zu macht und daraus 2D Pläne nach DIN mit den richtigen Linientypen und Strichstärken auszugeben (1m Linie). Außerdem von den Anwendern erwartet wird mit workarounds halbwegs das zu erlangen was im Endeffekt auf der Baustelle erwartet wird ein 2D Plan nach DIN. Mit allplan ist weder ein Plan nach DIN zu erreichen noch eine Visualisierung für eine Präsentation. Alles nur Halbwahrheiten schön verkauft.
Gruß
Walter

binder-cad

1 - 8 (8)
  • 1

Hallo Fredo,

So viel zum Thema "MIT ALLPLAN WIRD BIM ALLTAG".....

Bin mal gespannt ob es Lösungen gibt....wahrscheinlich muss wieder aufwendig getrickst werden!!!
Mit der Sichtbarkeit der Durchbrüche in Wänden trickse ich immer mit 2D nach .... leider...!!!

Grüße Syd

Wieso wird ein Wanddurchbruch, der oberhalb der Schnittebene liegt nicht korrekt gestrichelt/ gepunktet und mit durchgehender Schraffur/ Stilfläche dargestellt?

Redest Du hier von der 2D Projektion oder von einem Assoziativen Schnitt bzw. Grundriss ?
Oder einem Schnitt aus Verdecktberechnung ?

Offene Stellen bei uns
Stellenangebot siehe:

https://www.csd.ch/de-DE/karriere/offene-stellen

Gruss Oliver

Hallo!
Wenn ich als Architekt einen Unterzug zeichne, dann wird der beim mir gepunktet (sozusagen als Überkopf-Linie) in dem Grundriss dargestellt, wo er z. B. oberhalb einer Fensteröffnung liegt. Das funktioniert so weit ganz gut und er wird im Grundriss und in 3D dagestellt. Leider ist es dann so, sobald ich ihm die ganze statische Höhe bis zur OK Decke zugestehe - was ja auch korrekt wäre - er in der darüberliegenden Decke nicht ausgeschnitten dargestellt wird, da er auf dieses Teilbild keinen Einfluss hat. Das sieht dann im 3D-Modell immer scheiße aus, da ich die Züge zwecks besserer Kenntlichkeit immer mit rot eingefärbter Betonoberfläche belege, diese aber dann beim Animieren teils von der Decke changierend überdeckt werden.
Da habe ich mal den umgekehrten Weg versucht: Unterzug auf Teilbild der Decke. Dann wollte ich mit einem Wanddurchbruch die Aussparung in der darunterliegenden Wand im Bereich des besagten Unterzuges zeichnen, um in der Animation die Überdeckung weg zu kriegen. Und genau das funktioniert dann mit dem Werkzeug Wanddurchbruch nicht, da der UZ rechts und links des Fensters 25cm aufliegt und der Wanddurchbruch alles in diesem Bereich ausschneidet und das Fenster dann vollkommen bescheuert in der Luft hängt. In 3D funktioniert es zwar dann, aber im Grundriss kriegt man eine korrekte Darstellung nicht hin! Ich habe es auch schon mit Rolladen versucht, obwohl der eigentlich nur zur Wegnahme der Wand im Bereich des UZ dienen sollte - geht aber nicht, da er selbst als Körper dargestellt wird.

Ich bin wirklich der Meinung, dass Allplan sich mehr um Dinge kümmern sollte, die alle betreffen, die auf 3D-basiertes Planen umsteigen wollen, bzw. sich seit Jahren über oben genannte und weitere Dinge (Treppe, Dach, Gelände, usw.) die Haare raufen (siehe Profilbild!). Bevor ich mich um BIM+, IFC oder ähnliches kümmern kann möchte ich zuerst mal mit brauchbaren Tools ein 3D-Modell erstellen können.

Ich liebe Allplan (trotzdem) noch. Betonung auf noch!

Gruß

Fredo

Falls mir einer helfen kann, wie und wo man die Unter- und Überzüge am besten im Modell einbaut, damit alle BIM-relevanten Dinge korrekt berücksichtigt werden, dann wäre ich sehr dankbar!

... in der Apotheke, frage nach einer Großpackung Baldrian oder ähnlich wirkenden Mittelchen.

Kann Dich gut verstehen und schließe mich Deinen Wünschen uneingeschränkt an. Bis dato ist die BIM-Keule leider nur ein nasser Lappen. Je mehr man sich in die Materie vertieft, desto größer wird das Wundern.

Allplan sollte jedenfalls eine fiktive Schnittlinie über dem Fußboden akzeptieren (eventuell im Ebenenmanager definierbar) - die neuen Mengenkörper zeigen den Weg ...
Treppen sollten sich am Ebenenmodell orientieren ...
...

Nichts für Ungut liebe Allplan-Entwicklung, ich bin auch ein Fan von Allplan, ein sehr kritischer in jedem Fall.

Gruß, Martin

PS. Optische Retuschen am Programm sind in Ordnung, die Funktionalität ist für uns Anwender aber essentiell!

Architekt Podsedensek ZT | A - 1060 Wien | Linke Wienzeile 4 | http://www.podsedensek.at

verliebt sein in allplan hin oder her,
es ist nicht akzeptabel das ein CAD-Programm dieser Preisklasse das ausschließlich für Architektur verkauft wird nicht in der Lage ist Treppen zu konstruieren mit denen gearbeitet werden kann, es keine einfache Möglichkeit gibt in seinem 3D Modell einen Schnitt zu macht und daraus 2D Pläne nach DIN mit den richtigen Linientypen und Strichstärken auszugeben (1m Linie). Außerdem von den Anwendern erwartet wird mit workarounds halbwegs das zu erlangen was im Endeffekt auf der Baustelle erwartet wird ein 2D Plan nach DIN. Mit allplan ist weder ein Plan nach DIN zu erreichen noch eine Visualisierung für eine Präsentation. Alles nur Halbwahrheiten schön verkauft.
Gruß
Walter

binder-cad

@ Walter
Gebe Dir vollkommen recht.
Es wird ja niemand gezwungen mit Allplan zu arbeiten
Dass es auch anders geht zeigt z.B das Add-on Baugrube! Das Tool ist der "Hammer" absolut genial!
d.h Allplan könnte schon wenn die nur wollten.....

Offene Stellen bei uns
Stellenangebot siehe:

https://www.csd.ch/de-DE/karriere/offene-stellen

Gruss Oliver

@Martin
"Ebenenmanager", dass ich nicht lache. Da hatte ich mal vor (15?) Jahren Vorschläge gemacht, die den Namen verdient hätten und nicht ansatzweise Einzug hielten.. (ps und immer mal wieder an solchen Punkten, wie hier, wiederholt

1 - 8 (8)
  • 1

https://campus.allplan.com/ utilise des cookies  -  Plus d'informations

Accepter