Mehrschichtige Horizontalbauteile (Sohle z.B.)


... kann man 3D bisher nur ein-schichtig eingeben.
Unter Bodenplatten wird gern mal druckfeste Wärmedämmung verbaut, die ich im Schalplan mit darstellen soll/will. Bei Fundamentversprüngen bastele ich dann eine 2. oder 3. Schicht als Mengenkörper und muss diese immer separat ändern. Stoßstellen, Pumpensümpfe, Vouten sind da manchmal eine ganz schöne Frickelei.

Gibt es eine unkomplizierte Möglichkeit Decken mehrschichtig einzugeben?
Hat von Euch auch schon jemand ein feature dieser Art vermisst?
Wie baut Ihr das in 3D?

Danke fürs feedback

Martin

i7 - Win10 - 24GB - ATI FirePro W8100 * Allplan 2018 (+2016 +2012) Ing./Workgroup * Allplan user seit V 5

1 - 8 (8)
  • 1

Moin Martin,

zunächst: Ja!

Wäre die "Dachhaut" anstelle der "Decke" eine Möglichkeit?

Ich bin unlängst darüber gestolpert
als ich fälschlicherweise ein Deckendurchbruchsmakro
in eine Dachhaut (Flachdach) einsetzen wollte .

Bodenplatten + WD sind bei mir getrennte Bauteile,
allein schon wegen der anschließenden Fundamente.
Diese müssten dann ja min. die zweite Schicht WD entsprechend
ausschneiden können.

Viele Grüße, Esther

Viele Grüße, Esther

Hallo Esther,

Dachhaut schein mir ein guter Ansatz zu sein.
Aussparungen sind da und Gauben könnten -ummgedreht- eine Grundlage für gevoutete Sohleabsenkungen sein, an die sich die 2. und 3. Schicht von allein anschmiegt.
Ich kann damit ja gelegentlich experimentieren. Anregungen und Hilfen sind jederzeit willkommen.

Großer Wunsch meinerseits: diese Möglichkeit der Sohlenausbildung auch im AR-Modul so abzubilden... V2017???

M.

i7 - Win10 - 24GB - ATI FirePro W8100 * Allplan 2018 (+2016 +2012) Ing./Workgroup * Allplan user seit V 5

hi,

ich würde mir wünschen, dass man auch filigrandecken eingeben könnte oder PI-Plattendecken

dazu würde ich mir wünschen, dass auch die Beschriftung mehrschichtiger Bauteile richtig funktioniert

karo

Theorie ist, wenn man alles weiß und nichts funktioniert. Praxis ist, wenn alles funktioniert und keiner weiß, warum.

Grundsätzlich wären horizontale Bauteile in mehrschichtiger Ausführung wünschenswert, insbesonderer für die korrekte Darstellung von Elementdecken. Allerdings sehe ich bei Bodenplatten bei Abrechnung unterer Schichten wie Dämmung Probleme. Alleine für die Darstellung im Schnitt reichen die vorhandenen Möglichkeiten bei BP momentan aus, insbes. für die korrekte VOB-Auswertung (IBD).

Gruß, Bernd

BMATT architektur
Freier Architekt Dipl.-Ing.(FH) Bernd Mattern

Ich schließe mich den Wünschen von Karo an. Filigrandecken funktionieren mit Dachhaut nicht, weil die Elementplatte ein wenig auf der Außenwand aufliegt, also unterschiedliche Konturen. Abziehen von der Decke funktioniert nur als 3D-Körper, nicht als Decke.
Viele Grüße,
Theresia

Wechselwirkungen wie schichtenweise Anschlüsse Wand-Wand sollten auch Decke-Wand machbar sein.

Ich würde gern noch mehr Anregungen sammeln bevor ich das weiter leite.

M

i7 - Win10 - 24GB - ATI FirePro W8100 * Allplan 2018 (+2016 +2012) Ing./Workgroup * Allplan user seit V 5

Ja, mehrschichtige horizontale Bauteile wünsche ich mir schon lange. Ist es denn nicht umständlich den kompletten FB-Aufbau über den "Raum" zu definieren? Ich würde das gern als gesamtes Bauteil "einbauen" können, sodass ich gleich die richtige FFB-Höhe sehe ... Mein Wunsch ebenso: Korrekte Bauteilverschneidungen über die Prioritäten.
Gruß, UG

1 - 8 (8)
  • 1

https://campus.allplan.com/ utilise des cookies  -  Plus d'informations

Accepter