Feedback DGM Digitales Geländemodul

Balises:

DGM verbessern?
*Eingabemaske Böschung H:L
*Böschen mit Bermen
*Böschung modifizieren
*Höheneingabe in Animation darstellen (Böschung Fläche)
*Wenn Böschung nicht geht konfliktpunkte anzeigen

Zum Digitalen Geländemodul gibt es ja schon einige Wünsche. Da ich auch kürzlich das Vergnügen hatte habe ich hier auch noch einige Verbesserungsvorschläge zum Modul.

DGM Funktionen

z.B DGM in 3D Körper Wandeln

Was mich irritiert hat, ist das man zwei Mal nach einem Zielteilbild gefragt wird:

1. Zielteilbild wählen
2. Körper oder Fläche
3. Nochmals Zielteilbild wählen, obwohl 3D Körper schon erstellt ist, was soll das?
Für den Fall dass man gleich mehrere DGM –Modelle hat ?

Böschen

Beim Böschen habe ich zwei Auswahlmöglichkeiten; Fläche und Kante.
Bei Fläche wird der ab Böschungsfuss geböscht, so wie gewünscht.
Achtung: bei Kante wird nicht der Böschungsfuss genommen. Es wird die Höhe aus dem DGM ermittelt und dies dann als Böschungsoberkannte genommen.
Erstellt man eine Böschung mit Kante, in der Annahme es sei der Böschungsfuss ist nicht der Arbeitsraum parallel zum Gebäude, sondern die Böschungsoberkannte. Der Arbeitsraum wird zu klein und ist variable. Die muss man sich einfach bewusst sein.
Es steht zwar ein entsprechende Hinweis in der Hilfe. Ich fände aber gerade Hierzu ein entsprechendes Bild hilfreich.
Für Baugruben (bei denen man meistens ein min. Arbeitsraum Böschungsfuss-Gebäude hat) halte ich deshalb die Option „Kante“ für wenig nützlich.

Wenn ich eine Böschung eingegeben habe und ich erhalte die Fehlermeldung, dass die Böschung nicht zulässig sei, wäre es hilfreich wenn man den Hinweis hätte welcher/welche Punkte nicht möglich sind. (Wenn es denn einzelne Punkte sind z.B durch vertippen der Höheneingabe)

Es empfiehlt sich Komplexere Aushübe auseinander zu nehmen. (Einzelne Teilaushübe zu erstellen und die dann wieder zu einem Ganzen zusammenzufügen) ZB bei Ebenen Fälächen die mit Rampen verbunden sind.

Bei Böschen Fläche ist die Höheneingabe nicht in der Iso-Ansicht nicht ersichtlich, die Höhe wird auf der Eben ± 0.00 dargestellt.
Wenn die eingegebene Höhe dargestellt würde, könnte man ein falsche Höheneingabe (vertippen) besser erkennen.

Bei der Eingabe der Böschung dann muss ich das Böschungsverhältnis eingeben 1:X.Ich würde mal meinen die gängige Böschungen sind
1:1 3:2 2:1 3:1 5:1 etc. (Höhe : Breite).

Folglich würde X:1 mehr Sinn machen als 1:X. Für 5:1 muss ich für 1:X 0.2 eingeben.
Noch besser wären natürlich wenn ich beide Zahlen Höhe / Breite eingeben kann.

Baugrube mit Bermen
Wenn ich eine tiefe Baugrube habe, mit Bermen, so ist das ziemlich umständlich zu erstellen.
(Sieh PDF)
Arbeitsschritte:
Teilaushübe je Berme erstellt.
DGM in 3D Körper gewandelt
Differenz aus 3D mit und ohne Aushub (K1-K2)
Einzelne Teilaushübe zusammenfügen (Vereinigen) = Gesamtaushub Ausmass.
Gesamtaushub von Original 3D Gelände-Körper Abziehen = Baugrube.

Schön wäre natürlich man könnte eine Böschung mit Bermen direkt eingeben!

Baugrube modifizieren (?)

Ist es möglich bei einer Böschung „Fläche“ dies zu modifizieren?
Böschungsverhältnisse nachträglich zu ändern. Grösse der Baugrube (Böschungsfuss) verändern?

Ausmass Ermittlung

Für die Auffüllung (siehe Beispiel PDF) kann ich die Ausmasszahlen nur mit 3D Körper.
(Gesamtaushub – Gebäudehülle) erstellen.

Beim DGM habe ich auch die Möglichkeit Ausmasszahlen für Aushub zu ermitteln.
Bei 3D Körper habe ich aber zusätzlich noch eine Visuelle Kontrolle. Zudem kann ich Auffüllung oder Gesamtaushub mit Bermen gar nicht ermitteln….

Bei der oben genannte Methode K1-K2 (3D Körper ohne Aushub „K1“ – 3D Körper mit Aushub „K2“) kann es zu Problem kommen, da die beiden Körper Ausserhalb der Baugrube gleich hoch sind.
In der Animation werden dann um die Baugrube lauter Dreiecke dargestellt je nach Betrachtungswinkel andere.
Es kann die Meldung kommen „Körper konnte nicht modelliert werden“
Hier muss geschummelt werden, indem der eine Körper in der Höhe leicht verschoben wird.

Gruss Oliver

Offene Stellen bei uns
Stellenangebot siehe:

https://www.csd.ch/de-DE/karriere/offene-stellen

Gruss Oliver

Pièces-jointes (3)

Type: application/pdf
Téléchargé 1643 fois
Size: 38,14 KiB
Type: application/pdf
Téléchargé 2022 fois
Size: 1,35 MiB
img
Eingabemaske für Böschung.JPG
Type: image/jpeg
Téléchargé 12792 fois
Size: 73,85 KiB
1 - 10 (14)

...Punktabstände kleiner 1mm zulassern oder so Ähnlich, das sind meistens die Konfliktpunkte...

CYCOT GmbH, Training Allplan
Software: Allplan, Lumion, OM by Cycot, FM by Cycot, Nevaris...
Schulungen unter http://www.cycot.de / Tutorials unter http://www.allplanlernen.de

ist das DGM nach Nemetschek-Art nicht ein Auslaufmodell?
oder hat hat sich hier zwischenzeitlich etwas verbessert?

..... bin mal wieder hier .....

Moin,

das DIGEMO wird nicht nur für Baugruben verwendet:

Böschen mit Kante:
wichtig bei z.B. Deichen, Wällen, Deponieaushub. Also immer dann, wenn eine Böschung entlang einer z.B. Grundstücksgrenze oder bestehenden Bauteilkante (daher der Name) erzeugt werden soll. Ist also m.E. gut so, wie es ist. Über die Bezeichnung "Kante" könnte man nachdenken...

Böschung nicht zulässig:
Zustimmung! Muss unbedingt verbessert werden.

Böschungsneigung:
Hatte noch nie eine Neigung 5:1. Bei uns (Norddeutschland) sind eher Neigungen wie 1:1, 1:1,5, 1:2 und so üblich.
Es sollte also beides gleichwertig möglich sein.

Baugruben mit Berme:
Zustimmung! Ist so, wie es ist, nervig und unflexibel.

Nachträgliches modifizieren:
Jo. Ist faktisch nicht möglich. Ist so nicht mehr ganz zeitgemäß...

Massen ermitteln:
passt auch zu den Böschungen mit Bermen.
Es muss viel zuvieles mit 3D- Modellieren gelöst werden. Dieser Weg ist zwar in vielen Fällen schön flexibel, manchmal allerdings auch Fehleranfällig (wie Du richtig beschrieben hast).
Die "Standardfälle" (z.B. beliebige Bermen, Rampen, Verfüllungen, Ermitteln von Verschneidungen mehrerer DGM, Ausrundung von Böschungskanten) sollten einfacher auch ohne den "Umweg" 3D- Modellieren zu erstellen sein, damit umgeht man dann auch die geschilderten Probleme beim Massen ermitteln.

@ Bieringer
Den Eindruck könnte man haben...
Es sind allerdings durchaus Details verbessert worden (z.B. die maximale Anzahl der zu vermaschenden Punkte ist erhöht worden, Änderungen bei Punktbeschriftungen, Texturen auf DIGEMO (Orthofotos), Toleranz beim Vermaschen scheint verbessert worden zu sein...), leider wenig bei der Handhabung.

Beste Grüße aus dem eher flachen und daher nicht ganz so DIGEMO- affinen Norden
Jens Maneke
NCC Sommerfeld

>>> Stell Dir vor, es geht und keiner kriegts hin...

Straßenplanung mir Gradiente geht auch, Trasse auslesen um die dann als Basis für's Brücken- und Tiefbaumodellierer verwenden. Oder soch nur Schnell ein Hanggrundstück zaubern....

CYCOT GmbH, Training Allplan
Software: Allplan, Lumion, OM by Cycot, FM by Cycot, Nevaris...
Schulungen unter http://www.cycot.de / Tutorials unter http://www.allplanlernen.de

Cité par jmaneke
Beste Grüße aus dem eher flachen und daher nicht ganz so DIGEMO- affinen Norden
Jens Maneke

Der war gut Jens, das kann ich von der Schweiz nicht behaupten.
Gruss Thierry

http://www.cds-bausoftware.ch

Bin natürlich für alle Verbesserungen im DGM zuhaben. Hier noch ein Kundenbeispiel aus der Ostschweiz.

http://www.cds-bausoftware.ch

Pièces-jointes (2)

img
Versamertobelbrücke.JPG
Type: image/jpeg
Téléchargé 1438 fois
Size: 997,48 KiB
img
Versamertobelbrücke_Allplan.JPG
Type: image/jpeg
Téléchargé 1833 fois
Size: 680,57 KiB

Vereinfach sieht meine Baugrube wie folgt aus:
3 Gelände (DGM) Fels, gewachsene und neues Terrain. (Bild)
D.h nebst dem Aushub fürs Gebäude habe ich zusätzlichen Aushub und Aufschüttung für die Modellierung des neuen Geländes.
Dass man mit dem DGM Böschen kann ist schon toll. Das Programm hat aber für Aufwändige Baugruben sicher noch Potential.

Ich hätte auch lieber, wenn ich einfach die 3 DGM Gelände und die Gebäudehülle erstellen könnte und das Programm nach Angabe von Arbeitsraum und Böschungsverhältnis, max. Böschungshöhe für Bermen den Rest erledigt – 3D Baugrube mit allen Ausmasszahlen……aber träumen darf man ja noch.
:-)
Schönes Wochenende.

Offene Stellen bei uns
Stellenangebot siehe:

https://www.csd.ch/de-DE/karriere/offene-stellen

Gruss Oliver

Pièces-jointes (1)

img
Baugrube DGM.JPG
Type: image/jpeg
Téléchargé 2813 fois
Size: 56,61 KiB

Wunschergänzung:

Böschungsflächen berechnen lassen. Für Baugrubensicherung…..

Super wäre auch wenn man Volumen direkt vergleichen könnte:
Baugrube mit Böschung 1:1 ohne - oder 5:1 mit Böschung-Sicherung…

Anmerkung: Oder Direkter Volumenvergleich von Böschung 10:1 mit/oder ohne Bermen.

Offene Stellen bei uns
Stellenangebot siehe:

https://www.csd.ch/de-DE/karriere/offene-stellen

Gruss Oliver

Anmerkung:
Die Baugrube solle auch nachträglich vollumfänglich modifizierbar sein:

-Bermen nachträglich hinzufügen / löschen / breite ändern / höhenabstand Bermen ändern
-Böschungsfuss verschieben XYZ (Böschungs-Verhältniss / Bermen beibehalten )
-Böschungs-Verhältniss ändern

Gruss Oliver

******************

Noch eine Anmerkung. Wenn ich einzelne Aushubvolumen, die sich überschneiden zu einem Gesamt Volumen vereinigen möchte kommt die Meldung: „Es konnte kein geschlossenes Volumen erzeugt werden“.
Und ich erhalte 3D Flächen statt ein 3D Körper. Anschliessend ist es aber möglich aus dem Ergebnis, sprich aus den 3D Flächen ein 3D Körper zu erstellen durch Vereinigen.
Sieh Link:
Link 3D Körper aus 3D Flächen

Warum dieser Umweg?

Offene Stellen bei uns
Stellenangebot siehe:

https://www.csd.ch/de-DE/karriere/offene-stellen

Gruss Oliver

1 - 10 (14)

https://campus.allplan.com/ utilise des cookies  -  Plus d'informations

Accepter