Mehrschichtige Bauteile richtig verbinden


Hallo,

hier mal wieder die Anfängerin in Allplan. Ich und meine Kollegen versuchen gerade mehrschichtige IBD Bauteile miteinander zu verbinden. Mit Schichtweise anklicken funktioniert es nicht. Hier unser schwierigster Knackpunkt im Anhang. Eine Reihenhaus Trennwand, dessen 3 cm Innendämmung an das WDVS angeschlossen werden soll. Genauso das Mauerwerk Innen mit dem Mauerwerk Innen der beiden Wohneinheiten. Wer kann helfen.

Danke

Allegati (1)

Type: application/pdf
1319 scaricato
Size: 270,64 KiB
1 - 6 (6)
  • 1

moin moin,

die wdvs wand + mw trennen und mit den wohnungstrennwäned schichtweise anschließen.

gruß andreas

Hallo,

ich kenne zwar die IBD nicht, aber theoretisch müsstest Du über die Prioritäteneinstellung in den Wandbauteilen die korrekten Anschlüsse herstellen können. Gleiche Priorität schließt einander an. Höhere Priorität überlagert niedrigere.

In deinem Fall müsste die Trennwanddämmung eine höhere Priorität, als der Inneputz und die Wand und die Gleiche wie deine Außendämmung haben (z.B. 300). Die Mauerwerkswände z.B. 200 und der Putz 100.

Grüße Holger

Allegati (1)

img
anschluss mehrschichtmauerwerk.png
Type: image/png
652 scaricato
Size: 19,32 KiB

Hallo.
Den Putz würde ich in keinem Fall als Wandschicht konstruieren. Der wird bei uns über den Raum-Ausbau definiert -> würde schon mal ein Problem lösen.

Die Wohnungstrennwand könnte aus einer dreischichtigen Wand bestehen, sodaß sie bis zur Innenkante des Hintermauerwerks (per Wand an Linie) konstruiert werden kann.
Die Aussenwand wird in der Breite der Gebäude-Trennwandplatte aufgetrennt, so kann man diese (per Wand an Linie) bis zur Trennwandplatte erstellen. Im Bereich der Trennwandplatte fügt man dann die Aussenwand ohne Hintermauerwerk ein; sie muß an anderer Stelle mit z.B. drei Zentimeter Breite erstellt und dann verschoben werden, da Allplan sonst "meckert".
Im Bereich der Hintermauerung muß die Trennwandplatte separat konstruiert werden, da das Muster ja richtig liegen soll.
Eine andere Variante ist: die Wohnungstrennwände aus mehreren einzelnen Wänden zu erstellen, dann kann man die Trennwandplatte von Aussenkante der Hintermauerwerk bis zur AK des Hintermauerwerks auf der anderen Gebäudeseite durchlaufenlassen.

Sollte es einfachere Wege geben, wäre ich für Beschreibungen dankbar.

Gruß Joerg

Allegati (1)

Varianten.jpg
L'estensione dell'allegato è errata!
Type: image/pjpeg
370 scaricato
Size: 108,96 KiB

Schön wäre es, wenn es geht! Aber an einer Seite schießt immer der Putz durchs Mauerwerk durch! Außerdem hat man dann immer so blöde Striche innerhalb des Mauerwerkes. Das heißt Mauerwerk und Mauerwerk verbinden sich nicht wirklich und werden als zwei Bauteile dargestellt.

eins noch: von schichtweisen Anschlüssen, also einzelne Schichten einer mehrschichtigen Wand an unterschiedlichen Linien/Fluchten anschliessen, halte ich nichts, da Allplan mir beim Modifizieren betroffener Wände mir diese Anschlüsse (auch bei Ecken per Linienbauteil-an-Linienbauteil) öfters zerschiesst.
Da diese Anschlüsse manchmal am anderen Wandende liegen und somit vielleicht nicht im Bildschirmausschnitt zusehen sind, hatte ich schon fehlerhafte Ausdrucke mit ...

zu 01. 10. 2012 | 11:52 :
Diese "blöden Linien" entstehen durch unterschiedliche Höhen an der Unterkante.

Gruß Joerg

1 - 6 (6)
  • 1

https://campus.allplan.com/ utilizza cookies  -  Maggiori informazioni

Accetta