[Domanda] Objektleiste


Schönen guten Morgen!

Ich versuche mich gerade am Arbeiten mit eingeschaltener Obejktleiste. Ich würde sie gerne als Alternative zur BWS in bestimmten Projektphasen nutzen (schnell mal TB zu- und wegschalten). Stimmungskiller ist für mich aber die Tatsache daß sämtlich getätigte Schaltungen bei einem Assistentenwechsel verschwinden. Selbiges gilt für den Wechsel des Teilbildstatus. Gewollt dürfte dieses Verhalten wohl nicht sein oder?

Danke für Rückmeldungen

Grüße

Stefan

Show most helpful answer Hide most helpful answer

Hallo Herr Wenter,

eine Anmerkung noch zu ihrem Anfangsbeitrag:

Schönen guten Morgen!

Ich versuche mich gerade am Arbeiten mit eingeschaltener Obejktleiste. Ich würde sie gerne als Alternative zur BWS in bestimmten Projektphasen nutzen (schnell mal TB zu- und wegschalten). Stimmungskiller ist für mich aber die Tatsache daß sämtlich getätigte Schaltungen bei einem Assistentenwechsel verschwinden. Selbiges gilt für den Wechsel des Teilbildstatus. Gewollt dürfte dieses Verhalten wohl nicht sein oder?

Danke für Rückmeldungen

Grüße
Stefan

Das ist wirklich unschön, weil der Workflow unterbrochen ist. Ich werde mit der Entwicklung sprechen, aber zur V2019 kann ich hier nichts versprechen. :-)

Schönen Gruß
Anja Neumann

Mit freundlichen Grüßen / Best regards

Anja Neumann
Productmanager UX
Product Owner

11 - 16 (16)

Moin,

hier der Versuch einer differenzierten und objektiven Betrachtung der in diesem Thread gesammelten Gedanken (ohne Anspruch auf Vollständigkeit, soweit möglich softwareunabhängig):

@Multifile vs. Datenbank:
Prinzipiell ist natürlich beides möglich mit entsprechenden Vor- und Nachteilen.
Jeder, der mit großen Datenbanken zu tun hat (oder hatte) weiß, das Inkonsistenzen in DB zu verheerenden und manchmal schwer erkennbaren "Effekten" (in der Softwarebranche anderes Wort für "Fehler...) führen können.
Passiert sowas, ist der Bock schnell ziemlich fett...
Geht mal ein TB kaputt, ist das natürlich sehr ärgerlich, lässt sich jedoch recht schnell wiederherstellen, OHNE gleich das ganze Modell/ Projekt zurücksichern zu müssen.
Dafür sind beim Multifile-System z.B. TB- Übergreifende Wechselwirkungen zwischen Bauteilen relativ aufwändig zu programmieren.
Beide Systeme lassen sich Datenmengenmäßig locker an ihre Grenzen bringen.
Das Verhalten beim Teamwork/ Workgroup ist bei beiden Ansätzen ein hochinteressantes und unerschöpfliches Thema...

Wenns ordentlich gemacht ist, funktioniert also beides ganz gut. Wenn...

@Layer oder nicht Layer:
Natürlich kann man vernünftige Pläne prinzipiell auch aus Systemen ohne Layer ableiten (man glaubt gar nicht, wieviele ALLPLAN- Anwender auf die Verwendung von Layern auch heute noch verzichten, aber das ist ein anderes Thema...).
Trotzdem macht es sehr viel Sinn (Stand: heute), ZUSÄTZLICH logische Strukturen anzubieten, um Bauteile unabhängig von Ihren Attributen gruppieren zu können (aus verschiedensten Gründen, z.B. Layervorgaben).

Und: Bauen OHNE Pläne wird in Pilotprojekten schon (mehr oder weniger) erfolgreich praktiziert...

@Detailgenauigkeit:
Das hat wenig mit der Datenstruktur der CAD- Software zu tun, sondern einfach mit der (Nicht-) Verfügbarkeit entsprechend detaillierter Objekte (Bauteile) am Markt und dem Performancemäßigen Umgang der Software mit denselben.

@Filtern nach Attributwerten:
Ist natürlich mit "Filtern nach Attributen" jetzt schon möglich, aber leider (noch???) nicht über die Objektepalette und deshalb nicht sehr intuitiv...

@ALLLE Attribute (in der Objektepalette) unterstützen...:
Im Oktober wissen wir mehr.
WIP (WorkInProgress)- bzw. Betatester wissen jetzt schon mehr, dürfen es allerdings nicht öffentlich kundtun.
Jeder Interessierte kann Betatester werden.

@hunderte Attribute: zählt man alle von der BuildingSmart vorgesehenen Psets zusammen und addiert noch die Herstellerspezifischen sowie die IBD- Attribute dazu, sind es wohl eher tausende...
Umso wichtiger sind Tools, die mit Attributen und Attributwerten sinnvoll, sicher und performant umgehen können. Von mir aus können diese auch "außerhalb" der CAD angeordnet sein, da der Attribuierende nicht unbedingt besonders tiefe CAD-Kenntnisse haben muss.

@Ausgangsfrage (Assistentenwechsel stellt Filterung in Objektepalette zurück):
Da fällt es mir auch schwer, eine nachvollziehbare Logik zu erkennen.

Meiner persönlichen (Anwender-) Meinung nach ist das eher ein "Effekt" (s.o.), (möglicherweise ein technisch bedingter "accepted bug"), der in der Praxis allerdings ziemlich ärgerliche Auswirkungen hat.
Sollte seitens ALLPLAN drüber nachgedacht werden, ob das nicht besser gelöst werden kann (ist an ALLPLAN weitergeleitet).

Meine Meinung dazu...

BG
Jens Maneke
AAP Sommerfeld

>>> Stell Dir vor, es geht und keiner kriegts hin...

Gerade entdeckt:

Die aktuelle in der Objektleiste eingestellte Darstellung lässt sich (teilweise) als IFC Exportieren.

Wir hatten das Problem dass wir nur einen speziellen Wandtypen inklusive Türen exportieren wollten, allerdings unsere Türen alle auf dem gleichen Layer liegen, unabhängig vom Wandtyp.

Wenn ich den Wand- und den Türlayer in der Layerzusammenstellung isoliere sind so natürlich auch alle Türen abseits der speziellen Wände zu sehen.
Wenn ich nun nochmal die Layer im Objekmanager unsichbar Schalte und nur den Wand Layer wieder einschalte sind alle abseits des Wandtyps gelegenen Layer ausgeblendet.
Das ganze lässt sich dann als IFC exportieren und erst nach dem Export tauchen wieder alle Türen auf.

Funktioniert aber nur wenn alle anderen Layer über die Layerzusammenstellung ausgeblendet sind. Nur im Objektmanager Wand und Türen isolieren und exportieren funktioniert anscheinend nicht, da exportiert er dann alles..
Mit scheint das aber generell ein Bug zu sein der für mich ein Feature ist, vielleicht braucht aber jemand mal sowas ähnliches.

Spannend finde ich das das für den IFC Export funktioniert und nicht für einen Bildschirmausdruck.

Ausserdem schmerzt mich immer noch das der Objekmanager in größeren Projekten in der V2018 zu Abstürzen führt.
Vielleicht funktioniert er in der 2019er Version dann wieder so stabil wie 2017...

lg Theo

@Jens: in den meisten punkten volle zustimmung, bis auf:

Quotato da: jmaneke
Moin,
@Layer oder nicht Layer:
... es sehr viel Sinn (Stand: heute), ZUSÄTZLICH logische Strukturen anzubieten, um Bauteile unabhängig von Ihren Attributen gruppieren zu können (aus verschiedensten Gründen, z.B. Layervorgaben).
genau das macht für mich ganz und gar keinen Sinn, WENN die Bauteile ordentlich attributiert sind und der objektmanager sie alle unterstützen würde und der Objektmanager mit den Allplanbearbeitungstools zusammenarbeitet. Dann könnte man während der täglichen Arbeit die Sichtbarkeit in abhängikeit der Attribute flexibel anpassen. Genau dann bräuchte es die Layer nur noch wegen den Layerstilen zur Darstellung auf dem Plan. Heisst man könnte die Layeranzahl drastisch wirklich drastisch auf ein paar duzend oder noch weniger reduzieren. Wenn Linienstile wie Stilflächen direkt am Objekt hängen würden, wären die Layer sogar überflüssig.

gruss bernd

BIM, BAM, BOOM
BIM-Modelle Tragwerksplaner --> http://www.bimstatik.ch/
My Allplan PythonParts --> https://github.com/BIMStatik/AllplanPythonParts
LinkedIN --> https://ch.linkedin.com/in/bernd-hahnebach-269b855a

Hallo Herr Wenter,

eine Anmerkung noch zu ihrem Anfangsbeitrag:

Schönen guten Morgen!

Ich versuche mich gerade am Arbeiten mit eingeschaltener Obejktleiste. Ich würde sie gerne als Alternative zur BWS in bestimmten Projektphasen nutzen (schnell mal TB zu- und wegschalten). Stimmungskiller ist für mich aber die Tatsache daß sämtlich getätigte Schaltungen bei einem Assistentenwechsel verschwinden. Selbiges gilt für den Wechsel des Teilbildstatus. Gewollt dürfte dieses Verhalten wohl nicht sein oder?

Danke für Rückmeldungen

Grüße
Stefan

Das ist wirklich unschön, weil der Workflow unterbrochen ist. Ich werde mit der Entwicklung sprechen, aber zur V2019 kann ich hier nichts versprechen. :-)

Schönen Gruß
Anja Neumann

Mit freundlichen Grüßen / Best regards

Anja Neumann
Productmanager UX
Product Owner

sehr cool, besten dank! es wäre wirklich sehr cool, wenn man mit dem objektmanager auch arberiten könnte! Aktuell ist der einfach ein viewer! Für mich reicht das eigentlich, da ich selten modelle bearbeite, aber keiner unserer konstrukteure benutzt den bei der täglichen arbeit, da er mit so gut wie keinem allplan tool zusammenarbeitet. Immer wieder werden die ausgeschalteten objekte zurückgesetzt. Dabei ist ja die idee des objektmanager genial. Er ist ein riesen schritt in die richtung BIM software
!

gruss bernd

BIM, BAM, BOOM
BIM-Modelle Tragwerksplaner --> http://www.bimstatik.ch/
My Allplan PythonParts --> https://github.com/BIMStatik/AllplanPythonParts
LinkedIN --> https://ch.linkedin.com/in/bernd-hahnebach-269b855a

Sehr geehrte Frau Neumann!

Danke für die Rückmeldung zur eigentlichen Fragestellung...

m.f.G.

Wenter Stefan

11 - 16 (16)

https://campus.allplan.com/ utilizza cookies  -  Maggiori informazioni

Accetta