[Domanda] Modellstrukturierung: an Außenwand grenzender Installationsschacht


Hallo,

hätte ein Frage zur Strukturierung eines Gebäudemodells. Wenn ich recht informiert bin, sollen vertikal durchlaufende Bauteile wie Aufzugschächte, Treppenhäuser, Schornsteine, etc. am besten auf einem separaten Teilbild als durchgehendes Element gezeichnet werden. Man möge mich korrigieren falls ich hier falsch liege, denn dann hat sich meine eigentliche Frage schon erledigt

Jedenfalls grenzt bei einem aktuellen Projekt ein Installationsschacht an die Außenwand. Die 3 innenliegenden Wände des Schachtes würde ich natürlich auf das angesprochene separate Teilbild legen, aber was ist mit der vierten Wand, die ja die Gebäudeaußenwand darstellt? Sollte man die ebenfalls dort ablegen? In Folge müsste man in den einzelnen Geschossen das betroffene Stück der Außenwand löschen. Ohne das der Schacht eingeblendet wird, würde also ein Loch in der Außenwand klaffen. Ist das so in Ordnung, oder sollte man die Außenwand in Ruhe lassen und nur die Innenwände geschossübergreifend zeichnen?

Für Tipps wäre ich dankbar!

Gruß,
Matthias

1 - 4 (4)
  • 1

...wir machen das nicht so, je Geschoss werden alle Wände gezeichnet auch die Aufzugswände werden auf die Geschosse aufgeteilt.

Gruß Jürgen
Zeicon 1992-1997 | Allplan 1997-V2020

es kann sinnvoll sein die durchgehenden elemente auf ein eigenes teilbild zu zeichnen... meist ist dies aber nicht praktikabel und bringt auch für die auswertung nichts.

man stelle sich vor, der aufzugsschacht habe türen ... und die fläche im schacht ist auch noch verkehrsfläche (weil betretbar und größer als 1m²) ... dann hat man leichte probleme, wenn der schacht auf einem extra teilbild komplett gezeichnet würde.
ähnlich bei schächten, kaminen mit putzöffnungen usw.

aufteilen auf die unterschiedlichen teilbilder erscheint mit auch für installationsschächte korrekt... oder laufen fertigteilwände gebäudehoch als schachtwand durch?

gruß

Danke für die Antworten, werde die Installationsschächte nicht als Sonderteile (sind keine Fertigteilwände) behandeln und sie bleiben dem jeweiligen Geschoss zugeordnet.

Jetzt kam nur noch die Frage nach Fenstern im Treppenhaus auf. Bei den Zwischenpodesten liegen diese ja genau zwischen 2 Geschossen. Bei der Suche im Forum bin ich z.B. auf diesen Thread gestoßen:

https://connect.allplan.com/de/forum/themen/topic/topics//treppenhausfenster-hoehen.html

Hat sich bei dieser Problematik inzwischen etwas getan (wir arbeiten mit Allplan 2018)? Ansonsten würde ich die Fenster samt Smartpart herausragen lassen und im darüberliegenden Geschoss die Restöffnung (ohne SmartPart) ausbilden. Fühlt sich aber auch irgendwie hingepfuscht an.

Gruß,
Matthias

1 - 4 (4)
  • 1

https://campus.allplan.com/ utilizza cookies  -  Maggiori informazioni

Accetta