[Domanda] Visualisierungen - nur mit Allplan oder Zusatzprogramm


mal eine Frage an die Visualisierungs-Profis:

Wie seht ihr das: Reicht zwischenzeitlich Allplan (das sich in diesen Bereich ja sehr gut weiter entwickelt hat) oder verwendet ihr auch noch ein Zusatzprogramm um schicke Visus zu erstellen?

Ich brauch hier zwar nur ein paar Visus pro Jahr, die sollten dann aber chick sein.

ich hatte in der alten Firma ein Zusatzprogramm - das war schon klasse was das "zaubern" von Böschungen, Texturen, Pflanzen, und auch Licht anbelangte. nun gut, Licht kann allplan zwischenzeitlich auch, aber der Rest....?

mfg
frank st

Show most helpful answer Hide most helpful answer

Hallo zusammen,

Vieleicht hilft dieses kleine Video "Allplan 2018" zu "Lumion 8" dem ein oder weiter, Antworten auf seine Fragen zu finden.
Pauschal kann man die Frage, ob externe Renderingprogramme sinnvoll sind, nicht beantworten. Wenn die Bürostruktur, Auftragslage und Präsentationsart der Projekte weiterführende Funktionen erfordern ist das sicher für viele eine sinnvolle Ergänzung, Architektur zu präsentieren.

Gruß, Frank

Link zum Film

Die Füße gehen nur dort hin, wo die Augen schon waren.

1 - 10 (15)

Lumion.

In Allplan dauert alles einfach sooooooooooooooooooooooo viel länger.
Texturen ändern und anpassen, eine Qual. Licht ändern, Spiegelungen, Umgebung... Renderzeit. Ist alles viel zu umständlich und langsam.
Schau dir mal die Trainingsvideos von Frank Schroer auf Youtube an.

ich kenne Lumion - genau das hatte ich mal.

aber in Allplan hat sich - seit ich damals mit der V2013 ausgestiegen bin - ja vieles getan....

Da hast du natürlich recht, ganz klar! Es ist sehr viel dazugekommen.
Was sich aber nicht wirklich verbessert hat ist der Workflow, alles dauert einfach um einiges länger. Und vor allem die Renderzeit. Lumion liegt da bei ca. 10-20 Sek. Allplan (hab schon lang nichtmehr gerendert, nicht steinigen) minimum 2-5 Minuten. Im Innenraum mit Möbeln nochmal länger.

Natürlich bekommt man passable Rednerings auch schnell in Allplan mit den Assistenten hin, keine Frage. Aber richtig geil werden sie erst in Lumion, vor allem Lumion 8

moin,

also für meine VISUS reicht mir allplan v2018 total.

gruß andreas

The Blues is the roots, everything else is the fruits. Willie Dixon

Allegati (3)

img
Büro Testbild 01.jpg
Type: image/jpeg
302 scaricato
Size: 528,65 KiB
img
Büro Testbild 02.jpg
Type: image/jpeg
204 scaricato
Size: 539,84 KiB
img
Büro Testbild 03.jpg
Type: image/jpeg
246 scaricato
Size: 543,22 KiB

an der stelle muss man sich in etwa folgendes fragen (meiner mienung nach):

1. Aufwand ein anderes Programm zu erlernen
2. Kosten für ein zusätzliches Programm
3. wie oft wird das gebraucht
4. welchen größeren nutzen hat das zusätzliche programm

es kann gut sein, dass animationsprogramme beim austauch oder dem ändern von texturen schneller sind.... wenn man aber rel. selten hochwertigigste bilder braucht... oder die höhere qualität nur gering über der von allplan liegt, ist der mehrwert sehr gering.

ich habe selber cinema 4D mit im einsatz gehabt. damit tolle bilder.... etwa alle ein bis zwei jahre ... erzeugt, weil ich nicht mehr brauchte zu der zeit u allplan zu gut wurde.
jetzt mach ich alles, was ich brauche in allplan und bin damit schneller in der umsetzung. kein programmwechsel. wenn sich die geometrie, der entwurf ändert, hab ich sofort ohne ein aktualisieren im zweiten programm wieder ein bild mit gleicher qualität.

..

Moin zusammen

@ andreas: wie hast du denn die abgehängte Decke gemacht? sieht ja richtig toll aus mit den Schienen und den eingelegten Platten!

@ Markus : den Vorteil von z.B. Lumion sehe ich hauptsächlich in der Erstellung von Außenvisualisierungen. Das Programm ist schon Klasse um schnell eine Straße abzusetzen, ein paar Hügel und Böschungen hochzuziehen, die Menschen sind klasse und auch z.B. die Pflanzen finde ich schon eine ganz andere Qualität als sie in Allplan haben.

abgesehen davon ist das Texturen-Handling besser,
und ich kann auch bewegte Filmchen erstellen, wo zb die Geschosse nacheinander "einfliegen" und sich stapeln.
(ich glaube zumindest, dass das funktioniert... )

mfg
frank st

moin frank,

die abgehängte decke ist mit den profilen des herstellers als unterzug, mit den entspr. profilquerschnitten, und die eingelegten platten als 3d körper erstellt. die entsprechenden lichtfelder haben eine weiße textur und es wurden dazu zusätzlich flächenlichter erstellt.

gruß andreas

The Blues is the roots, everything else is the fruits. Willie Dixon

Allegati (2)

img
Sicherheitskontrolle Bild 01.jpg
Type: image/jpeg
235 scaricato
Size: 557,24 KiB
img
Sicherheitskontrolle Bild 02.jpg
Type: image/jpeg
189 scaricato
Size: 516,29 KiB

Abhangdecke wenn es schnell gehen muss:
Über gesamte Fläche eine Decke zeichnen, dann Unterzüge mit Breite der Tragprofile mit höherer Priorität alle 62,5cm kreuzweise einzeichnen.
Dann dort wo Leuchten hin sollen eine 3D-Fläche erzeugen und der dann in der Surfdatei eine Leuchtkraft geben.
Notfalls noch ein Projektflächenlicht erzeugen.

Gruß Jürgen

Hallo zusammen,

Vieleicht hilft dieses kleine Video "Allplan 2018" zu "Lumion 8" dem ein oder weiter, Antworten auf seine Fragen zu finden.
Pauschal kann man die Frage, ob externe Renderingprogramme sinnvoll sind, nicht beantworten. Wenn die Bürostruktur, Auftragslage und Präsentationsart der Projekte weiterführende Funktionen erfordern ist das sicher für viele eine sinnvolle Ergänzung, Architektur zu präsentieren.

Gruß, Frank

Link zum Film

Die Füße gehen nur dort hin, wo die Augen schon waren.

1 - 10 (15)

https://campus.allplan.com/ utilizza cookies  -  Maggiori informazioni

Accetta