Ich habe einen Wunsch.

Tags:

Ich wünsche mir funktionierende assoziative Ansichten, welche auch für einen Konstrukteur für Schal- und Bewehrungspläne sinnvoll einsetzbar sind. Das was Nemetschek im Allplan zurzeit an Funktionalität der assoziativen Ansichten anbietet, ist so unterirdisch schlecht programmiert, das wahrscheinlich Barney Geröllheimer seinerzeit mit seinem Faustkeil noch besser und schneller gewesen ist. Warum bekommt es Nemetschek schon seit über 10 Jahren nicht hin, dass die assoziativen Ansichten mit Matten- und Stabstahlbewehrung funktionieren? Vielleicht sollte die Geschäftsführung sich nicht so sehr um Dividenden und Expansion kümmern, sondern das Augenmerk mehr auf die Qualität ihrer Produkte legen. Dann klappt es auch mit dem Nachbarn.

21 - 26 (26)

Für größere BV (sprich: alles was über 4 Wände und eine Decke hinausgeht) würde ich vorschlagen lieber den zu bewehrenden Modellbereich mit 'Kopieren und Wandeln' auf ein separates TB zu kopieren und in ein drittes TB zu bewehren - macht Ihr ja wahrscheinlich eh so.
Bleibt die Frage der unbefriedigenden Performance...

i7 - Win10 - 24GB - ATI FirePro W8100 * Allplan 2018 (+2016 +2012) Ing./Workgroup * Allplan user seit V 5

Kann ich nicht sagen. Ich denke mal nein. Mir sagt „Kopieren und Wandeln“ nichts. Was ist die Bedeutung von dies? (Frei nach Mister Wang) Mir ist es wichtig, dass ich nur an einer Stelle Geometrie ändern muss und die assoziativen Beziehungen erhalten bleiben. Wenn ich das Modell zum Bewehren auf ein neues TB kopieren muss, muss ich wieder an 2 Stellen ändern. Dies lässt wieder Raum für Fehler.

Quotato da: Heymann
Mir ist es wichtig,
dass ich nur an einer Stelle Geometrie ändern muss
und die assoziativen Beziehungen erhalten bleiben.

Volle Zustimmung

Ich habe gestern mein verwunschenes Projekt an die Allplan-Hotline übergeben. Ein erster Test bei der Allplan-Hotline hat ergeben, dass die negative Effekte mit Mattenbewehrung und assoziativen Ansichten auch dort auftreten. Das bedeutet, das Problem liegt augenscheinlich nicht an meinem Rechner oder seiner Konfiguration. Die Hotline will versuchen dem Problem auf den Grund zu gehen. Wenn es ein Ergebnis gibt werde ich es hier veröffentlichen.

Wenn ich mich nicht irre nennt sich die Funktion "Dokumentübergfreifend kopieren und wandeln" es ermöglicht dir dein komplettes Architektur 3D-Modell auf ein anderes Teilbild zu speichern und in 3D-Körper zu wandeln.

Ich verwende esv immer so, dass ich mein Architektur Modell damit kopiere und in 3D wandle und anschließend nurnoch mit dem 3D-Modell arbeite.
Falls Änderungen vorzunehmen sind erledige ich das im Architektur Modell, lösche das zu änderne Bauteile mit Hilfe des Filters aus dem 3D Modell und kopiere es aus dem Architektur Modell wieder dokumentübergreifend ins 3D-Modell, somit wird es auch wieder sofort in allen Assoziativen Ansichten angezeigt.

Gruß
Johannes

Quotato da: jsturma
Wenn ich mich nicht irre nennt sich die Funktion "Dokumentübergfreifend kopieren und wandeln" es ermöglicht dir dein komplettes Architektur 3D-Modell auf ein anderes Teilbild zu speichern und in 3D-Körper zu wandeln.

Ich verwende esv immer so, dass ich mein Architektur Modell damit kopiere und in 3D wandle und anschließend nurnoch mit dem 3D-Modell arbeite.
Falls Änderungen vorzunehmen sind erledige ich das im Architektur Modell, lösche das zu änderne Bauteile mit Hilfe des Filters aus dem 3D Modell und kopiere es aus dem Architektur Modell wieder dokumentübergreifend ins 3D-Modell, somit wird es auch wieder sofort in allen Assoziativen Ansichten angezeigt.

Gruß
Johannes

genau so mache ich es auch.
Sogar noch einfacher. Ich habe nur ein einziges Teilbild für die Schalung und Bewehrung.
Die Schalung ist in wenige verschmolzene 3D Körper umgewandelt. Unterteilung über Layer.

So habe ich schon sehr große Projekte ohne größere Performanceprobleme bewehren können. 3D mit Matten oder Stabstahl und mit Untersichten. Alles kein Problem.
Derzeit bewehre ich gerade ein Gebäude 100m lang und 35m breit. Teilweise sehr komplexe Geometrien (Mondlandschaft :-) ... bis zu 20 Schnitte in verschiedenen Maßstäben auf einenm Teilbild (mit Zoomfenstern realisiert).

manchmal bis zu 80to Bewehrung auf einem TB.
Klappt alles relativ gut. Wenn das TB sehr voll ist, aber auch mal ca. 20s. Wartezeit wenn man was punktmodifiziert.

Mit verknüpften Teilbildern würde so was nicht gehen.

Allplan-User seit 1998 - damals mit V14 (Classic-Oberfläche)

21 - 26 (26)

https://campus.allplan.com/ utilizza cookies  -  Maggiori informazioni

Accetta