Was sollte Nevaris können?


Ich bin froh, dass es im Forum derzeit eine Diskussion um "Nevaris" gibt. Nach meiner Meinung wäre es wichtig, dass wir Nutzer hier und an dieser Stelle auch direkt unsere Wünsche, Anforderungen und Erwartungen formulieren.

Ich erwarte von Nevaris (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):
-Nevaris muss mindestens dasselbe wie BCM können, bei deutlich besserem Workflow
-Adressübernahmen aus allen gängigen Kommunikationsprogrammen (z.B. Outlook)
-Bildintegration und Verarbeitung im LV muss an heutige Standards angepasst werden. (ggf. auch die Möglichkeit in Bilder Skizzenhaft Pfeile oder dgl. einzutragen)
-Durchgängige Ausdrucke "am Stück" auch in pdf, .doc, .xls etc
-Durchgängige Erstellung und Verwaltung von Angeboten, Bauverträgen, Protokollen, Mängelanzeigen,Bürgschaften, Rechnungen, Korrespondenz, Baustellenbilder, Bauzeitenplan, etc.,hier erwarte ich von Nem. wirklich eine absolute Spitzenlösung.

usw.usw.

Ich würde mir wünschen, dass viele BCM Nutzer Ihre Wünsche äußern. Ich glaube jetzt wäre der richtige Zeitpunkt um vielleicht noch (Praxis)-Einfluss auf das Produkt nehmen zu können.
Vielen Dank.

Show most helpful answer Hide most helpful answer

Hallo.
Es sind nunmehr knapp 4 ich Jahre seit Beginn dieses Threads vergangen.
Wolgang Aschauer ist nicht mehr dabei...
Der Themenersteller ist nicht mehr dabei ...
... und ich bin nun auch raus aus der Nummer.
Mein Respekt und Dank gilt allen USERN, die sich um Nevaris Gedanken gemacht haben, daran glaub(t)en und sich bemühten Input an die Entwicklung weiter zu geben. Es war eine spannende und aufreibende Zeit. Leider -aus meiner persönlichen Sicht- muss ich erkennen, dass ein biblisches Sprichwort greifen sollte. Deshalb bin ich wie der TE nun auch raus aus der Nummer „Nevaris“. Es wird noch ein bisschen dauern, bis wir die erforderlichen Daten mit viel Aufwand in ein taugliches AVA übertragen haben, aber wie heisst es so schön: „Lieber eine Ende mit Schrecken als eine Schrecken ohne Ende“.

Der AVA-Bereich ist für uns ein zu elementarer Bereich, dass wir uns weiterhin auf Spielchen einlassen können. Sicher will Nemetschek nur „unser Bestes“, aber „mein Bestes“ investiere ich nun (notgedrungen) in ein anderes Produkt, um den Bauherren wieder mathematisch richtige Ergebnisse liefern zu könnnen, nicht quartalsmäßig unplausible Ausreden liefern zu müssen und einfach einen stabilen Workflow zu bekommen- ohne Fresszettel zu verwenden um Leistungszuwachs in bereits kumulierten Rechnungen zu errechnen oder Excellence- Tabellen zu verwenden, um über Kostenstände zu informieren.

Ich wünsche Nevaris dennoch alles Gute- meldet euch in ein paar Jahren, wenn der Beta-Test abgeschlossen ist.

Grüße,
BM

BMATT architektur
Freier Architekt Dipl.-Ing.(FH) Bernd Mattern

21 - 30 (153)

Guten Tag zusammen,
ich kann mich den Ausführungen von md2 nur anschließen.
Was mich betrifft: Wir werden wechseln, weil wir so glaube ich zumindest, lange genug mit schönen Aussichten bei der Stange gehalten worden sind. Ich will jetzt auch mal die Aussicht genießen und mit heutigen Standards arbeiten.

@NEM/ Auer:
Ganz so daneben liegen wir (md2) mit unseren Bedenken wohl nicht.
Ich kann einerseits Herrn Aschauer verstehen, dass es nervt, wenn ständig ein sich in der Entwicklung befindliches Produkt, sagen wir mal "nicht gerade über den Schellen- König gelobt" wird, aber andererseits (unsere Kritik ist bewusst auch ein bissl provokant gestellt) sollte die User- Meinung doch als Spiegel gesehen werden, um den Finger am Puls zu behalten. Wenn die Meinung/ Ansicht der Entwickler nicht getroffen wird, sollten diese das Entwicklungsteam m.E. sportlich sehen, und sich mit der Thematik auseinander setzen.

Eine Neuentwicklung in allen Ehren, aber es ist nicht verboten, sich umzuschauen, was funktioniert und vom User gewünscht bzw. für den täglichen Einsatz als Must-Have angesehen wird. BCM hatte wirklich viele sehr gute Ansätze, die man leider verkümmern ließ. Es ist nichts schlimmes daran, das Gute aus Vorhandenem aufzunehmen und in eine Neuentwicklung einfließen zu lassen. Komischerweise meint anscheinend jeder, er erfindet das Rad gerade neu.

Die Kunden merken doch, was hier läuft. Sorry, aber in aller Deutlichkeit: Der Kunde bezahlt jährlich BCM, um im Splash-Screen eine neue Jahreszahl zu erhalten und das war´s (- bzw. subventioniert die Entwicklung von Nevaris?). Im Rahmen von IBD wird man gezwungen diesen Schritt zu machen, damit die aktuellen Bauelemente hinterlegt werden können. Als Trost gibt´s die Nutzung eines sich in Entwicklung befindlichen Nachfolgers, der leider noch Stützräder braucht. Das wird sich sicherlich geben- aber wann? Aus Kundensicht ist aufgrund des -für den Kunden definitiv nicht spürbaren Entwicklungsschrittes des vertraglich zugesicherten AVA-Produkts namens BCM m.E. durchaus ein Umstieg, bzw. eine generelles Überdenken des bürointernen Prozederes zwischen BIM- Model und AVA legitim, zumal seitens Nemetschek durchgängige Bausteine beworben werden. Wenn diese aber aus Kundensicht nicht zufriedenstellend sind, hat das eben beim ein oder anderen Konsequenzen.

Gibt es bereits eine offizielle Stellungnahme von Nemetschek, dass BCM abgelöst und durch Nevaris ersetzt wird? Aus aktueller Sicht hängt der Kunde leider ziemlich im Seil und wird -auch wiederum nicht ofiziell- mit Durchhalteparolen, bzw. "Leckerlies" vertröstet. Ich bin mir sicher, dass sich NEM über diesen "Drahtseilakt" bewusst ist. Gerade deshalb sollte man in der Entwicklung den Kunden ernst nehmen und mal klare Aussagen geben.

Nevaris hat- und das wurde nie und von keinem bestritten- ebenfalls gute Ansätze, aber der Kunde wartet seit geraumer Zeit auf eine Entwicklung aus dem Hause Nemetschek, die den NEM- Kunden nicht vor Neid erblassen lässt, wenn auf andere Produkte des Markts geschaut wird.
Die Produktpflege, um mit den Wettbewerbern wie G&W/ Orca auf Augenhöhe zu sein, ist leider zu lange Zeit nicht erfolgt und nun wird die Zeit knapp, um schnell ein neues Produkt auf die Beine zu stellen. Zeit, die eigentlich der Kunde verloren hat- Leider!

Nochmals: Ich wünsche der Entwicklung von Nevaris wirklich alles Gute. Hoffentlich wird´s was. Wir (md2) haben uns aber ein Zeitfenster gesetzt, indem von Nevaris ein gewisses Niveau (und dieses wurde auch durch viele Vorredner definiert, bzw. ist bei anderen Produkten vorhanden) erreicht werden sollte. Ist dies dann nicht der Fall, müssen wir eben für uns entscheiden, welchen Tod wir sterben können/ müssen- sicher aber nicht den der uns NEM momentan vorschlägt-nämlich vor verschlossener Flasche verdursten. Mir wurde diesbezüglich von einem Menschen, den ich schätze gesagt: Strategisch denken! Und das werden wir tun.

Nicht böse sein, wertes Auer- Team, die Anregungen und Vorschläge sind gut gemeint- manchmal von Unmut aufgrund der oben dargestellten Situation gefüttert- aber immer zum Wohl des Produkts. Also: Gebt Gas!

... und Pfiat eich- bis zum nächsten Mal :-)

BMATT architektur
Freier Architekt Dipl.-Ing.(FH) Bernd Mattern

Hallo,

1. Automatische Speicherfunktion wie bei BCM (oder habe ich das nicht bemerkt)
Nevaris speichert so schnell, dass man es gar nicht merkt
Die Eingaben werden direkt gespeichert, darum gibt es ja auch keinen "Speichern"-Button

...

Guten Morgen,

ich muss mal wieder nerven: Heute Früh mal wieder ein Nevaris- Test. Zum Thema automatisch speichern sieht es so aus, dass ich nach 2maligem Prg- Absturz (Bearbeitung eines LV im Layout, Phase Ausschreiben) um 07:50 Uhr bereits doch wieder auf dem Stand von 07:09 Uhr bin. Das ist nicht so wahnsinnig vertrauenswerweckend. Ich weiß nicht was ich falsch gemacht haben soll. Die Hotline werde ich sicher auch nicht für 1,49/ Minute kontaktieren.

Hierzu die Frage: Soll das Hotline-Kostenmodell so bleiben? SaaS braucht ja keinen Wartungsvertrag. Ist dafür die horrende Hotlinegebühr der Top-Zuschlag für die Nutzer (sind es Kunden, obwohl nur eine Nutzungsgebühr anfällt?), denen das Programm aus unerklärlichem Grund abschmiert?

Ich schließe Nevaris wieder mal ind er Hoffnung auf die vlt. bald verfügbare V2.0 und mach in BCM weiter...

Griaß, Bernd Mattern

BMATT architektur
Freier Architekt Dipl.-Ing.(FH) Bernd Mattern

Вложения (1)

img
Nevaris.png
Type: image/png
Загружено 443 раз
Size: 83,63 KiB

Hallo,

also, um es zu präzisieren: Nevaris speichert jeweils beim Verlassen des Datensatzes, in dem Fall also beim Verlassen der Position. Wenn Sie an der selben Position so lange geschrieben haben, dann wäre das leider so, wie von Ihnen beschrieben.

Aber warum sind Sie 2x abgestürzt?
Beim Arbeiten im Layout?
Ist das nachvollziehbar?

Der Button aus dem Screenshot ist übrigens zum Speichern des aktuellen Layouts als XPS-Datei

Hallo Herr Aschauer,

danke für die Rückmeldung. Ich dachte der Button sie für das manuelle Speichern??
Für diese Möglichkeit wäre zusätzlich wäre ich sehr dankbar! Ideal wäre ein manuell konfigurierbares Speicherintervall, sowie ein Knöpchen zur manuellen Speicherung zusätzlich zur eingebauten Tatsache nach dem Verlassen des Datensatzes zu speichern. In der Praxis sieht man ziemlich alt aus, wenn man nicht mehr zum Verlassen des Datensatzes kommt, wenn das Programm abstürzen will

Zum Problem: In der Tat- ich bin recht lange an den Vorbemerkungen gewesen, um diese nach Import aus einer GAEB-Datei zu formatieren.

Mittlerweile ist mir Nevaris 3mal abgestürzt beim Versuch im Layout eine eigene Kopf- bzw. auch Fußzeile zu erstellen. Nevaris wurde nun deinstalliert. Ich versuche es mit neuer Installation.
Hierzu noch: Die Erstellung bzw. Modifizierung der sog. Layout-Standards wie Kopf- und Fußzeile zur Individualisierung sollte für meinen Geschmack noch ein wenig vereinfacht werden. Vlt. liegt es daran, dass es ansonsten in den Einstellungen bisher bei anderen Programmen ein klare Definitionszeile gab, wo Büroname, Logo etc. eingetragen wurden... Ich probier nach Neuinstallation nochmals, sofern mich das Programm lässt...

BMATT architektur
Freier Architekt Dipl.-Ing.(FH) Bernd Mattern

Hallo,

die Definition einer Standardkopf- und Fußzeile ist eigentlich extrem einfach, wenn auch vielleicht anders als erwartet:

Wenn Sie in der Kopfzeile stehen gibt es in der Funktionsleiste eine Funktion "Als Standard Kopfzeile speichern" und schon haben Sie einen neuen Default gesetzt.
Allerdings greift dieser Default nur für neue Leistungsverzeichnisse, für bestehende muss die Aktualisierung manuell vorgenommen werden.

... genau da bin ja rausgefolgen. Weitere Male dann als ich über Textbausteine probiert habe.

Welche Standardgröße sollte das Bürologo idealerweise haben?

Zum Absturzproblem: kann es sein dass durch die Angabe persönlicher Ordner Nevaris "verwirrt" wurde? Jedenfalls ist jetzt alles wieder auf "Start" zurückgestellt. Eigene Ablagen gelöscht und entfernt.

BMATT architektur
Freier Architekt Dipl.-Ing.(FH) Bernd Mattern

Eigentlich nicht.

Die persönlichen Speicherorte werden in der UserData-Datenbank gespeichert, die liegt standardmäßig im LocalAppData-Verzeichnis.

Na. Da hatte ich eben einen zusätzlichen Pfad auf dem Server angelegt. Ebenso für "Allegm. Projektordner" und "Speicherort für Sicherungen".

Zur Kopfzeile: Ich bekomme nicht beim besten Willen das Büro-Logo korrekt positioniert. Wahrscheinlich bin ich zu doof... Offensichtlich ist das Teil da oben als Tabelle angelegt. Leider kann ich bis jetzt die Einteilung nicht erkennen... Jedenfalls krieg ic das Logo nicht am rechten Rand hin, weil ich die Tabelle nicht modifizieren kann.

Edit: Neueste Meldung siehe Bild 2

Keine neue Meldung (auch nach Neuinstallation): Siehe Bild 3

BMATT architektur
Freier Architekt Dipl.-Ing.(FH) Bernd Mattern

Вложения (3)

img
Nevaris_Logo.png
Type: image/png
Загружено 379 раз
Size: 24,81 KiB
img
Nevaris_Kopfzeile.png
Type: image/png
Загружено 390 раз
Size: 18,50 KiB
img
Nevaris_AufWiedersehn.png
Type: image/png
Загружено 406 раз
Size: 17,26 KiB

Die Absturz- Orgie setzt sich fort. Immer im Layout- egal was man macht (außer gar nichts), schmiert NEV ab. Ich weiß auch nicht weiter. Plötzlich tut auch noch BCM so, als ob es seit eineer Dekade ein Update zu holen gäbe...
Also dann mal.....

P.S: Bei Nevaris bitte unbedingt ein "Undo" für die Formatierung einbauen und die Möglichkeit Seiten zu formatieren (Ränder etc.), bzw. die aktuelle Formatierung so gestalten, damit man weiss, wo der Cursor übreall rumspringt ... siehe Bürologo einfügen, buw. Logo austauschen. Da werd ich narred und nersch. Sorry- ich verblas schon wieder einen Tag an dem Ding, obwohl ich es wissen müsste... arrrgh!

BMATT architektur
Freier Architekt Dipl.-Ing.(FH) Bernd Mattern

Вложения (1)

img
Nevaris_Absturz.png
Type: image/png
Загружено 420 раз
Size: 43,83 KiB
21 - 30 (153)

https://campus.allplan.com/ uses cookies  -  More information

Accept