Virtuelle Maschine und Allplan

Теги:

Nicht alle Progs laufen im 64bit System. Hier ist eine virtuelle Maschine mit Windows XP oder 2000 der geniale Ausweg. Der VM-Ware Player ist hierfür eine gute Wahl und dazu noch kostenlos.
Jetzt komm das spezielle Allplan-Aber:
Sobald eine virtuelle Maschine geöffnet ist, kann man Allplan vergessen. Das Öffnen jedes Teilbildes oder Fensters dauert unendlich. Allplan ist praktisch tot.
Alle anderen bisher getesteten Programme laufen dagegen in Gegenwart der virtuellen Maschine tadellos.
Kann man da was machen?

Gruß Gunnar

1 - 9 (9)
  • 1

Ich schubs das noch mal nach oben. Hat keiner eine Idee?

Gruß Gunnar

Hallo Gunnar,

meine frage hilft dir wohl nicht weiter, aber welche Probleme lassen sich denn nicht im Kompatibilitätsmodus von Vista/7 64-Bit starten?

Gruß,
Benjamin Schüssel

Hallo Gunner,

weiß nicht, ob dir das hilft, denn das ist der AndersherumWeg - ich hab die DEMO mal in einer VM Virtual Box installiert. Mir ist dabei nichts besonderes aufgefallen. Hab natürlich nur bissl rumprobiert und keine gewaltigen Projekte bearbeitet.

Vielleicht nimmt deine VM zu viel Speicher vom System und für NemAP bleibt nicht genug über und es quält sich mit der Auslagerungsdatei.

Erst mal danke für Eure Bemühungen:

@Benjamin: Mit dem Kompatibilitätsmodus lassen sich tatsächlich eher kleinere Probleme lösen. Hundertprozentige Kompatibilität bietet nur die virtuelle Maschine. Da kann man sogar DOS im Fenster laufen lassen. Windows 2000 läuft wie das Original. Die virtuelle Maschine löst selbstständig alle Grafikanforderungen, unabhängig von der Grafikkarte. Man merkt gar nicht, dass man in der virtuellen Maschine arbeitet. Wer für seinen alten Drucker oder Scanner keinen 64bit-Treiber kriegt, kann die Geräte über die virtuelle Maschine ansteuern.

@Kris: das mit dem Speicher habe ich auch schon untersucht. Natürlich braucht die Virtuelle Maschine kräftig Speicher, aber lt. Task Manager bleiben für Allplan von 6 GB noch 3,5 GB übrig. Das sollte eigentlich reichen. Und wie gesagt, alle anderen Programme juckt die Virtuelle Maschine überhaupt nicht.

Gruß Gunnar

Hallo Gunnar,

ich kann mich kriskelvin nur anschliessen.

Bei mir läuft Allplan 2011 seit einigen Monaten problemlos in einer WindowsXP-Virtuellen-Maschine unter VirtualBox.

Gruss Bernd

BIM, BAM, BOOM
BIM-Modelle Tragwerksplaner --> http://www.bimstatik.ch/
My Allplan PythonParts --> https://github.com/BIMStatik/AllplanPythonParts
LinkedIN --> https://ch.linkedin.com/in/bernd-hahnebach-269b855a

Hallo Bernd,
ist auf alle Fälle interessant, dass Allplan in einer virtuellen Maschine läuft. Hab's selbst nie probiert. Bei den Ressourcenansprüchen von Allplan überrascht mich das.

Aber was ist mit der Ausgangsfragestellung? Warum stellt sich Allplan unter Windows 7 tot, sobald eine Virtuelle Maschine parallel geöffnet ist?

Gruß Gunnar

Sind bei Dir Virtuelle Netzwerk-Adapter angelegt worden ?

Wenn Deine Virtuellen Maschinen "Bridged" auf das Netzwerk zugreifen und das Netzwerk nicht als "NAT" konfiguriert ist, brauchst Du diese Adapter nicht. Vielleicht mal deaktivieren.

Bei mir bremsten sie das Netzwerk-Browsen (z.B. im DameWare) unheimlich ab. Wie sich das mit Allplan verhält, kann ich momentan nicht sagen.

Vielleicht hilfts.

Klaus

Hallo Klaus,
habe die virtuellen Netzwerkadapter deaktiviert. Allplan stellt sich immer noch tot.
Von Windows 7 kann keine Verbindung mehr zur Virtuellen Maschine hergestellt werden. In umgekehrter Richtung funktioniert es noch. Werde den alten Zustand wohl wieder herstellen müssen.

Gruß Gunnar

1 - 9 (9)
  • 1

https://campus.allplan.com/ uses cookies  -  More information

Accept