[Вопрос] Allplan Share / BIMPLUS / Projektpilot


Hallo zusammen,

wir testen gerade Allplan Share für die niederlassungsübergreifende Zusammenarbeit in einem größeren Projekt (closed BIM mit Allplan 2019).
Ich habe daher ein IBD Vorlage Projekt mit Speicherort "BIMPLUS" statt "local" angelegt, was auch problemlos geklappt hat.
Da es sich um mehrere Gebäude handelt, wollte ich die Bauwerksstruktur entsprechend anpassen und zu diesem Zweck - wie gewohnt - über den Projektpilot Teilbilder incl. Teilbildnamen hin und her kopieren.
Nun muss ich leider feststellen, dass mir das BIMPLUS Projekt im Projektpilot nicht angezeigt wird, sondern nur die lokalen Projekte.
Was mache ich falsch ?

Viele Grüße
Stefan

Show most helpful answer Hide most helpful answer

Hallo Jürgen,

um Missverständnisse gleich auszuräumen.

Allplan Share funktioniert vollkommen automatisch! Der Benutzer muss hier auf nichts Acht geben und arbeitet ganz normal wie in Allplan selbst.
Es müssen für die Synchronisation keine Teilbilder selektiert werden. Diese werden nach einer Veränderung automatisch abgeglichen.
Im Vordergrund läuft es ähnlich wie der Workgroup Manager.

Wovon ich geschrieben habe ist die optionale Bimplus Modell Synchronisation für den Open BIM Workflow.
Da kann man in einer Teilbildliste auswählen welche Teilbilder auch im Browser auf Bimplus sichtbar bzw. für weitere Anwendungen und Tools verwendbar sein sollen.

Der Workflow könnte z. B. wie folgt aussehen.
Closed BIM
1. Ich habe ein Projekt woran ich erst in meinem Büro arbeite und bis zu einem Stand bringe (Architektur-Planung)
2. Im zweiten Schritt kann ich mich jetzt entscheiden weitere Partner einzubinden (kann entscheiden, ob der Partner ProjektBearbeiter oder ProjektAdmin ist), hierfür verschiebe ich mein Allplan Projekt per Allplan Share in die Bimplus Cloud und lade meine Partner für die weitere standortübergreifende Arbeit ein und setze mit meiner Arbeit fort.
Die anderen Partner können zur selben Zeit (simultan) mitarbeiten und die Gebäude- oder Brückenplanung erweitern.
Die Anzahl Benutzer die am Projekt gleichzeitig arbeiten können liegt bei etwa 9999 (natürlich abhängig von der Anzahl der Lizenzen).

Open BIM
3. Im dritten Schritt kann ich jetzt entscheiden, welche Teilbilder auch auf Bimplus Explorerseite sichtbar sein sollen. Diese wähle ich in der besagten Liste aus und aktiviere die Synchronisation, somit werden die Allplan Teilbilder mit dem Bimplus synchron gehalten (nur optional, kein Muss).
4. Dieses Bimplus Modell kann dem BIM Manager oder Bauherren zur Verfügung gestellt werden und ich kann weiter in meinem Allplan arbeiten
Der BIM Manager oder der Bauherr bräuchte jetzt nicht zwangsläufig eine Allplan Lizenz und keine Allplan Share Lizenz und kann trotzdem sehr komfortabel den Planungsstand mitverfolgen (wieder, wie erwähnt - optional)

Dies ist nur eines von vielen Usecases.
- Weitere Usecases wären - Keinen lokalen Server mehr zu betreiben und alle Projekte in der Bimplus Cloud zu halten.
Somit hat man seine Projekte im bei sich und kann standortunabhängig bearbeitet werden.

Oder

- Als Freelancer könnte ich mit unterschiedlichen Unternehmen in den Projekten Zusammenarbeiten, ohne dass ich vor Ort im Büro sein muss

Oder

- Homeoffice Bearbeiter/innen

usw.

Schöne Grüße
Kenan

1 - 10 (32)

Moin,

nix.
Komplexeren strukturelle Änderungen würde ich in einer lokalen Kopie des Projektes vornehmen und es danach komplett erneut nach share kopieren.
Den Wunsch nach einer komfortableren Möglichkeit Teile von Projekten direkt nach share zu kopieren würde ich natürlich unterstützen...

BG
Jens Maneke
AAP Sommerfeld

>>> Stell Dir vor, es geht und keiner kriegts hin...

Grundsätzlich können aber Teilbilder in der Bauwerksstruktur gut kopiert werden. Da könnte man sogar die Struktur gleich mit kopieren...

Markus Philipp, Architekt, Energieberater und Autor
gelistet: Byak, Energieeffizienzexperten

Link zum letzten Buch:
http://www.zeichenatelier.de/Allplan2018

Ich gebe meine EIGENE Meinung/Einschätzung wieder, welche auf MEINER Erfahrung und MEINEM Wissen beruht.

Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure schnelle Rückmeldung.
Komme leider erst heute dazu zu antworten.

Ich werde das jetzt erst mal so handhaben, dass ich das Projekt lokal anlege und dann hochlade.

Habe aber noch eine andere Anfängerfrage.
Wenn ich das richtig verstanden habe, erwirbt der "BIMPLUS Administrator" die Allplan Share Lizenzen für seinen Account und verteilt diese dann an die Teammitglieder in dem er diese zum Projekt einläd.
So richtig ?
Wenn ja, ist die Lizenz an das Teammitglied gebunden und nicht etwa an das Projekt.
D.h. mit einer Lizenz kann ein bestimmtes Teammitglied zu mehreren Projekten eingeladen werden.
So richtig ?
Hoffentlich, sonst wird es ja total unwirtschaftlich....

Цитируется из: SH0210
Habe aber noch eine andere Anfängerfrage.
Wenn ich das richtig verstanden habe, erwirbt der "BIMPLUS Administrator" die Allplan Share Lizenzen für seinen Account und verteilt diese dann an die Teammitglieder in dem er diese zum Projekt einläd.
So richtig ?
Wenn ja, ist die Lizenz an das Teammitglied gebunden und nicht etwa an das Projekt.
D.h. mit einer Lizenz kann ein bestimmtes Teammitglied zu mehreren Projekten eingeladen werden.
So richtig ?
Hoffentlich, sonst wird es ja total unwirtschaftlich....

Habe die gleichen Anfängerfragen.
Wenn ich im Büro den Server sparen möchte brauche ich bei 6AP 6 lizenzen a 900€/Jahr?
Wenn ich ein Projekt zusammen mit 3 Büros bearbeite brauche ich dann nur 1 Lizenz und lade die anderen dann ein?

LG
Willi
"....... aber warum findest du nicht Folgendes merkwürdig und paradox: dass nämlich die Menschen die Erde mit all ihren wunderbaren Phänomenen als die größte Schöpfung des Allgeistes anerkennen, aber andererseits keine Bemühungen scheuen, unseren Planeten zugrunde zu richten."
Aus "Anastasia Tochter der Taiga"

Hallo,

es scheint tatsächlich so zu sein, dass die Lizenzen personen- und nicht projektbezogen vergeben werden.
D.h. man kann einen Mitarbeiter mit der dazugehörigen Lizenz zu mehreren Projekten einladen.
Man kann eine Lizenz aber auch heute an MA A und morgen an MA B vergeben.
So wurde es mir von Seiten der hotline (Herrn Veletti) und von unserem Vertriebler deckungsgleich beschrieben.
Bei 1 Projekt / 3 Büros hieße das tatsächlich 3 Allplan Share Lizenzen.
Wir haben das selbst allerdings noch nicht getestet, da wir derzeit nur ein erstes Pilotprojekt zu zweit in der Pipeline haben (= 2 Lizenzen).
Ein zweites kommt aber in den nächsten Tagen dazu. Dann kann ich ja mal berichten.
Was ich allerdings jetzt schon sagen kann ist, dass die Bearbeitungsperformance bei 40 Mbit/s Upload sehr flüssig vonstattengeht (Projektgröße laut Datensicherung ca. 600 MB).
Insofern sind wir schon mal sehr zufrieden.

Hallo Willi,

es kommt darauf an, wie du deine Struktur hast.
Wenn du ein Workgroup Betrieb hast, dann wirst du weiterhin für die internen Projekte einen Server haben.
Jedoch kann man auch folgendes machen:
Einzelplätze nutzen und für die Projekt Kollaboration Allplan Share verwenden.

Man sollte immer von einem lokalen Server die Anschaffungs-, Lizenz sowie die Betriebskosten mitberücksichtigen.
Bei Allplan Share wird die Infrastruktur von uns zur Verfügung gestellt, somit hat man die Admin- und Anschaffungskosten gespart und oben drauf bekommt man die Möglichkeit auch mit anderen Büros zusammenzuarbeiten und dies auf eine sehr, sehr einfache Art und Weise.

Wegen den Preisen, unsere Vertriebspartner erstellen gerne ein Angebot.

Hallo zusammen,

gerne gebe ich allgemeine Informationen zu Allplan Share hier weiter.
Ab der Allplan 2019-1 Version wird es neue Möglichkeiten geben:
1. Allplan Share Projektsicherung auf lokalen Computer oder Server zuerstellen
2. Einzelne oder mehrere Teilbilder aus einer Projektsicherung oder einer anderen Quelle wieder herzustellen und in eine BWS einzufügen
3. Einzelnes Teilbild durch ein anderes Teilbild in der BWS zu ersetzen
4. Pläne aus einer Projektsicherung wieder herzustellen

Weiter haben wir auch an der Performance gearbeitet und neue Hintergrund Prozesse implementiert, womit die Teilbild Anwahl beim Öffnen einen ordentlichen Performance-Schub bekommen hat. Weiter wurden die Verbindungen ins Internet reduziert, womit jetzt die Internet-Bandbreite zusätzlich geschont wird.

Grüße
Kenan

Hallo Kenan,

das sind ja ganz gute Nachrichten.
Wann wird es denn die Version 2019-1 geben und wie läuft bei Allplan Share das Update verfahren ?
Was wir bei der gemeinsamen Projektbearbeitung über Allplan Share übrigens auch sehr vermissen, ist der Projektpilot.
Wir bekommen bis dato immer nur die lokal gespeicherten Projekte angezeigt und können daher auch nicht über den Projekt Pilot die TB hin und her kopieren bzw. verschieben.

Viele Grüße
Stefan

Hallo Stefan,

die Allplan 2019-1 Version ist für Anfang des zweiten Quartals geplant.
Das Update läuft wie gewohnt, Allplan Share ist ein Teil von Allplan.
Eine serverseitige Änderung ist nicht notwendig.
Also auf 2019-1 Updaten und loslegen.

Teilbilder können ja, wie vorhin beschrieben, von beliebiger Quelle eingespielt werden, also auch von anderen Projekten, diese können lokale Allplan Projekte sein oder auch Backup ZIPs.

Den Projektpiloten wollen wir nicht weiter erweitern und möchten bessere Lösungen in der Teilbild Anwahl sowie in den Paletten anbieten.

Schöne Grüße
Kenan

1 - 10 (32)

https://campus.allplan.com/ uses cookies  -  More information

Accept