[Вопрос] BIM für Tragwerksplaner


Wir sind ein Statikbüro und haben Allplan relativ neu.
Wir erstellen Modelle mit Bauerwerksstruktur und Assoziative Ansichten und bewehren in 3d.

Mir erschliesst sich jedoch nicht, warum wir unser Modell für BIM neu erstellen sollten? Ich verstehe den Ablauf BIM noch nicht: Der Architekt erstellt ein Modell, welches wir mit IFC einlesen können. Theoretisch könnte ich meine Angaben in diesem Modell per Attribute einarbeiten. Warum muss ich ein Extra Modell erstellen, welches evtl nicht 100% passt und Fehler enthält die man wieder bereinigen muss? Theoretisch kann ich ja sogar die Plattenstärken etc. im Architekten-Modell bearbeiten und ihm das Modell so wieder zurückeportieren?

Damit müsste der Einfügepunkt etc. auch gleich bleiben und von Seiten Statik ist alles erledigt?

Für eine Erläuterung besten Dank. Da ich neu auf dem Gebiet bin und in nächster Zeit keine Allplan-Schulung möglich ist, wäre ich für ein paar Grundlagen sehr dankbar!

Show most helpful answer Hide most helpful answer

Hallo,

genau so ist es.

Es gibt das Fachmodell Architektur und das Fachmodell Tragwerksplanung. Jeder Planer ist für sein eigenes Modell verantwortlich und schreibt aus seinem Modell eine IFC Datei. Die Erstellersoftware ist unerheblich wenn diese eine zertifizierte IFC Schnittstelle hat. (Mit Allplan, ArchiCad, Revit, Tekla, BoCad etc. funktioniert das in der Regel gut.) Diese unabhängig voneinander erstellten IFC-Dateien werden dann von einem für das Projekt verantwortlichen BIM-Koordinator in einer Modell-Checker Software eingelesen und dort auf Differenzen bzw. Übereinstimmung geprüft.

Ich möchte keine Haftung für Deine Arbeit übernehmen und Du keine Haftung für meine Arbeit. So bleibt es wie bisher bei der Zusammenarbeit unterschiedlicher Disziplinen mit jeweils eigenständiger Planung und 3D-Modellen.

Grüße, Michael.

Allplan 2018

1 - 8 (8)
  • 1

Hallo,

das ist ein komplexes Thema, welches von vielen Faktoren abhängt. Manche Ingenieure übernehmen die IFC vom Architekten und arbeiten damit weiter. Andere trauen den Modellen nicht und zeichnen lieber neu, um keine Fehler mitzuschleppen. Andere kriegen die Daten nur in 2D und müssen sowieso neu zeichnen...

Für einen schnellen Einstieg ins Thema sind die BIM Guides gut geeignet: https://www.allplan.com/de/bim/bim-guides/
Das BIM-Kompendium ganz unten beinhaltet eine sehr ausführliche Aufarbeitung des Themas.

Diverse Webinare zum Thema gibt es hier: https://www.allplan.com/de/aufgezeichnete-webinare/aufgezeichnete-webinare-bim/

Viele Grüße,
Kerstin

http://www.ncc-mitte.de
Autorisierter Allplan Partner in Weimar, Dresden, Leipzig, Braunschweig und Kassel

Auf zum Bauhaus: https://www.bauhaus100.de/orte-reisen/

Besten Dank für die schnelle Antwort. Die genannten Unterlagen liegen mir (seit der Bau-Messe) vor und ich habe diese auch schon durchstöbert.
Ich würde das Modell für Bewehrungspläne auch nicht hernehmen und arbeite mit einem eigenem weiter, aber meine Daten müssen ja am Ende zum Architektenmodell passen, um dem Modell-Checker zu "bestehen", oder? Arbeite ich dann mit zwei Modellen?

Hallo,

genau so ist es.

Es gibt das Fachmodell Architektur und das Fachmodell Tragwerksplanung. Jeder Planer ist für sein eigenes Modell verantwortlich und schreibt aus seinem Modell eine IFC Datei. Die Erstellersoftware ist unerheblich wenn diese eine zertifizierte IFC Schnittstelle hat. (Mit Allplan, ArchiCad, Revit, Tekla, BoCad etc. funktioniert das in der Regel gut.) Diese unabhängig voneinander erstellten IFC-Dateien werden dann von einem für das Projekt verantwortlichen BIM-Koordinator in einer Modell-Checker Software eingelesen und dort auf Differenzen bzw. Übereinstimmung geprüft.

Ich möchte keine Haftung für Deine Arbeit übernehmen und Du keine Haftung für meine Arbeit. So bleibt es wie bisher bei der Zusammenarbeit unterschiedlicher Disziplinen mit jeweils eigenständiger Planung und 3D-Modellen.

Grüße, Michael.

Allplan 2018

Danke für die Antwort!
Wie genau müssen die Modelle "übereinander" passen? Jeder modelliert ja auf "seine Weise", oder etwa nicht? Im Detail meine ich, dass der Architekt ein paar Punkte nicht so genau "sieht" wie der Tragwerksplaner? Einen kostenlosen Model-Checker gibt es nicht, oder?

Ich fand folgende Erläuterung auf den Archicad-Seiten ganz interessant:
https://helpcenter.graphisoft.de/wissensdatenbank/open-bim/open-bim-workflow-import-und-weiterbearbeitung-in-allplan/
Ich denke der Idealfall wäre, dass der Architekt ein Modell erstellt, welches vom Statiker eingelesen wird und auf der Grundlage dann auch Bewehrungspläne erstellt werden, so wie es bisher auch bei 2D Daten abgelaufen ist.

Auch die Frage bei der Modellierung stellt sich für mich: Der Architekt hat eine Wand mit Löchern modelliert, in Allplan würde ich das mit Stb.Überzug (Brüstung) und Wandartigen Träger erstellen? Das ist dann egal, wie das Kind heißt, es geht nur um das Modell?

Die Modelle müssen, wie bisher im 2D auch mit einem CAD-Einfügepunkt gelöst, einen gemeinsamen Projektursprung haben. Das löst man am besten mit einem 3D Übergabewürfel der mit definiertem Abstand zum Gebäude platziert ist. Dieser Würfel und somit der Abstand zum Gebäude muss und hat bei allen Fachmodellen an der gleichen Stelle zu sein. Hier hilft es sich vor Beginn des Projekts mit den Beteiligten an einen Tisch zu setzen und solche grundlegenden Fragen, wie die Bennennung und Modellierungsrichtlinien etc. zu besprechen und vertraglich verbindlich zu fixieren. Ein früher Austausch mit einfachen Bauteilen wirkt Wunder für das weitere Projekt. Dann merkt Ihr schnell wo es klemmt.

Das Thema ist sehr komplex, da das 3D-Modell nur einen kleinen Teil der BIM-Methodik ausmacht. Stellt erstmal fest was Ihr wollt, was Ihr könnt und was dann dabei rauskommt. Definiert Eure BIM-Ziele.

Wenn Du ernsthaft IFC-Modelle gegeneinander prüfen willst ist der Markt sehr beschränkt. Kostenlos ist hier nichts zu haben. IFC-Viewer sind kostenlos zu bekommen. Das ist für den Anfang ok aber schnell nicht mehr ausreichend.

Grüße, Michael.

Allplan 2018

Цитируется из: mfiedler

Wenn Du ernsthaft IFC-Modelle gegeneinander prüfen willst ist der Markt sehr beschränkt. Kostenlos ist hier nichts zu haben. IFC-Viewer sind kostenlos zu bekommen. Das ist für den Anfang ok aber schnell nicht mehr ausreichend.


Habe "Tekla Bimsight" gefunden, es erlaubt Kontrollen und ist kostenfrei!
Das nur zur Info.

Ist für den Anfang ok, aber schnell nicht mehr ausreichend.

Allplan 2018

1 - 8 (8)
  • 1

https://campus.allplan.com/ uses cookies  -  More information

Accept