Gelände ohne Geländemodellierer

Теги:

Bisher hab ich mir bei meinen Bauvorhaben immer mit 3D-Modellieren geholfen, wenn ich das Umgebungsgelände gebraucht habe.

Meistens gab es da die Höhen an den Grenzecken und an den Gebäudeecken, also sehr überschaubar...

Jetzt hab ich aber ein sehr steiles Gelände.
Die Basis, von der ich leben kann, sind vorhandene Höhenlinien im Meterabstand.

Die hab ich mir auch über Decken und wandeln in 3D-Körper soweit erzeugt, aber für genauere Planungen ist das zu grob...

Der Versuch, sozusagen Mittellinien für die Halbmeter - Schritte einzufügen, führte zu keinem Ergebnis.
Ich hab keine Funktion gefunden, die mir die Mitte zwischen 2 Polygonzügen erstellt.

Inzwischen hab ich mich auf das reine Grundstück beschränkt und lasse die Umgebung erst einmal weg...

Ich hab dann versucht die Knickpunkte der Höhenlinien mit 3D- Linien zu verbinden und entweder einen Verbindungs-, Regel- oder einen Translationskörper zu erzeugen.

Alles geht nicht...
Beim Translationskörper findet er keine Kontur, beim Verbindungskörper wird die 2. Kante einfach nicht erkannt und beim Regelkörper kam gestern kein Körper heraus, sondern eine Art "Flächen - U".
das bekomm ich heute auch nicht mehr hin, sondern es kommt die angehängte Fehlermeldung...

Habt ihr noch ne Idee, was man tun könnte?

Natürlich, wenn ich Alles zu 3-eckigen Säulen mache, komme ich mit Punktmodi zu dem gewünschten Ergebnis, den Aufwand scheue ich momentan aber noch etwas...

Вложения (3)

img
20120904 Gelände.JPG
Type: image/jpeg
Загружено 820 раз
Size: 75,39 KiB
img
20120904 Versuch 3D Linien.JPG
Type: image/jpeg
Загружено 666 раз
Size: 37,95 KiB
img
20120904 Fehler.JPG
Type: image/jpeg
Загружено 678 раз
Size: 23,43 KiB
1 - 10 (21)

Das ist i.d.F. etwas mühselig, denn du wirst für das gewünschte Ergebnis, wenn ich dich richtig verstanden habe, eine Dreiecksvermaschung erstellen müssen. Definiere Punkte entlagn der Höhenlinien und verbinde diese mit Freien Ebenen- immer zu Dreiecken. Anschließend kannst du eine Decke Decke über die Ebenen legen..

BMATT architektur
Freier Architekt Dipl.-Ing.(FH) Bernd Mattern

es gibt noch eine recht gute alternative im 3D modelieren.
Funktion regelörper

voraussetzungen:
Höhenlinie müssen waagrecht sein und am ende der linien muss eine verbindundslinie zwischen den höhenzügen sein.

ich hab gerade mit 3D-Flächen und verbindungslinien sowie mit 2 bescheidenen höhenlinienzügen (waagrecht) und verbindungslinien probiert und sofort ein ergebnis bekommen.

ich würde auf jeden fall 3D-Flächen verwenden, da sich (denke ich zumindest) damit leichter geschlossene volumen erzeugen lassen und somit ein überführen des körpers in ebenen möglich ist.

gruß
markus

jetzt muss ich nochmal anfangen, nachdem ich mit dem Regelkörper rumprobiert habe...

Hab mich jetzt auf nur einen Höhensprung konzentriert, damit es nicht zu kompliziert wird...

Bild 01 zeigt die Ausgangssituation; Rot alle Verbindungslinien, grün die Höhenzüge...

Es geht überhaupt nur mit getrennter Aktivierung, sonst heißt es immer einer der Höhenzüge sei offen...

Bild 02 zeigt das Ergebnis; es konnte kein geschlossenens Volumen erzeugt werden...

Bild 03 sieht man die entstanden Flächen...

Das muss doch irgendwie gehen!

Вложения (3)

img
20120913 Gelände 01.JPG
Type: image/jpeg
Загружено 684 раз
Size: 36,89 KiB
img
20120913 Gelände 02.JPG
Type: image/jpeg
Загружено 711 раз
Size: 85,40 KiB
img
20120913 Gelände 03.JPG
Type: image/jpeg
Загружено 697 раз
Size: 26,32 KiB

das schaut nicht richtig aus...
häng doch mal das ndw hier rein...

hier das ndw.

rumprobiert hatte ich am mittleren Modell, da ist schon der jeweils zweite Höhenzug unberücksichtigt...

Вложения (1)

Type: application/octet-stream
Загружено 591 раз
Size: 608,06 KiB

moin moin,

ohne fleisarbeit wird dies kaum gehen.
mein vorschlag:
1. drahtberechnung von den höhenlinien
2. die äußeren begrebzungslinien löschen
3. die einzelnen höhenlinien je höhe als polygonlinie zusammenfassen
4. zwischen den höhenlinien mittellinie als polygonline zeichnen
(mit hilfe fangpunkt: mittelpunkt)
5. die jeweils zwei benachbarten höhenlinien kopieren
6. die kopierten höhenlinien an beiden enden verbinden (linie)
7. diese höhenlinien gemeinsam wandeln in 3d
8. 3d linie (mit entsprechender höhe) auf enen punkt der neuen 3d fläche zeichnen
9. translationskörper erzeugen
und so weiter.

gruß andreas

The Blues is the roots, everything else is the fruits. Willie Dixon

Вложения (1)

img
gelände 01.jpg
Type: image/jpeg
Загружено 872 раз
Size: 410,24 KiB

hi,

problematisch an den daten ist, dass neben den auf der richtigen höhe liegenden Höhenzügen auch noch linien auf der null-ebene vorhanden sind.
ich hab an dem mittleren modell etwas probiert und innerhalb kurzer zeit einen teil des geländes bilden können.

ich hab mal die obersten linien zusammengefügt...
auf dem ndw sind mehrere schritte abgebildet

1. schritt: ergänzen der höhenlinien bis zum eckpunkt und umwandeln in flächen
2. schritt: verbindungslinien zeichnen -> an den ecken
3. schritt: regelkörper erzeugen lassen

bei den höhenlinien, die ich genommen hab geht das auf einen schritt..
grundsätzlich würde ich nicht mehr als drei oder vier linien auf einmal nehmen...

gruß
markus

Вложения (1)

Type: application/octet-stream
Загружено 589 раз
Size: 384,10 KiB

moin moin,

finde die lösung von markus super.
habe es mal ausprobiert und muss sagen das gelände wird sehr gut.

gruß andreas

The Blues is the roots, everything else is the fruits. Willie Dixon

Вложения (2)

img
gelände 02.jpg
Type: image/jpeg
Загружено 1027 раз
Size: 479,89 KiB
img
gelände 03.jpg
Type: image/jpeg
Загружено 951 раз
Size: 517,26 KiB
1 - 10 (21)

https://campus.allplan.com/ uses cookies  -  More information

Accept