Plotten - Farbe zeigt Stift

Теги:

Seit Jahren regt es mich auf weil es zu Fehlern führt - jetzt mache ich einen Wunsch daraus:

Die Einstellung "Farbe zeigt Stift" aus der Bildschirmeinstellung wirkt sich auf das Druckergebnis aus. Das finde ich völlig unlogisch.

Diese Einstellung sollte man bei jedem Plan einzeln definieren können, so dass jeder Mitarbeiter die Pläne unabhängig von seinen Bildschirmeinstellungen plotten kann.

Alternativ wäre auf jeden Fall die Unterbringung bei "Zu druckende Elemente" sinnvoller als der jetzige Zustand. "Flächenelemente je Dokument im Hintergrund" ist ja schliesslich auch dort untergebracht.

Optimal fände ich allerdings die Unterbringung dieser 2 Einstellungen im Druckprofil. Das würde helfen, dass jeder ohne Rückfrage Pläne drucken könnte, ohne auf irgendwelche Zusatzeinstellungen Rücksicht nehmen zu müssen.

Bin mal gespannt, ob Nemteschek es irgendwann schafft, dass Druckprofile mit mehr als 8.3 Zeichen benannt werden können (Windows 95 lässt grüssen?). Aber das ist ein andres leidiges Thema ...

Klaus

1 - 9 (9)
  • 1

"Farbe zeigt Stift" sollte endlich aus dem Programm verschwinden.
Fand ich mal hilfreich, um von der "Handarbeit" auf CAD umzusteigen.
Heute wirklich völlig aus der Zeit!
Jetzt darf jeder schreien!
Gruß Stephan

hi,

gebe dir recht. es wird doch eh schwarz geplottet (meistens), wenn ich farbige Linien drucken will mach ich das über druckprofil. den kann man sogar dem plan zuweisen, so dass die kollegen mit dem richtigen Profil drucke müssen.

Karo

Theorie ist, wenn man alles weiß und nichts funktioniert. Praxis ist, wenn alles funktioniert und keiner weiß, warum.

die einstellung sollte wirklich langsam entfallen. die stört mehr als sie noch nutzen kann.
normal ist fast alles schwarz u was nicht schwarz werden soll, erhält bei mir definitiv die korrekte farbe beim zeichnen. das ganze mit falschfarben-arbeiten ist in meinen augen ein reines durcheinander.

Hallo

so einfach ist das glaube ich nicht mit dem : Einfach abschaffen. Da hat ja durchaus seinen Sinn das es so ist.

Im 2D Bereich kommt jeder mit seinen 16 Grundfarben aus. Da ist euer Anliegen durchaus gerechtfertigt. Der Umschalter Farbe zeigt Stift ist aber für die Kopplung in den 3D-Bereichen zuständig. Da kommt man eben nicht mehr mit 16 Farben aus. Plandesign, Präsentationen oder auch Collorationen sind auf die Farbmöglichkeiten und Farbtabellen im 3D zwingend angewiesen.
Die ganzen IBD-Planungsdaten würden ohne dieses System nicht funktionieren und viele Allplanfunktionen damit ebenfalls auf der Strecke bleiben. Datenex- und Importe sind auf Farbgebung angewiesen. IFC, Bim und BIM +, alles setzt auf dieses Farbsystem!!.
Mein Fazit: Vereinfachen: Ja!! In Richtung das ich z.b schon Plotprofile beim zeichnen berücksichtigen und anpassen kann. Es gibt auch einige andere Möglichkeiten das Händling zu optimieren

Abschaffen: Ein ganz ganz klares: NEIN!!

Gruß Frank

Die Füße gehen nur dort hin, wo die Augen schon waren.

Nein...
Jeder Plan kann seine eigenen Individuellen Einstellungen über das eigene Druckprofil bekommen....

CYCOT GmbH, Training Allplan
Software: Allplan, Lumion, OM by Cycot, FM by Cycot, Nevaris...
Schulungen unter http://www.cycot.de / Tutorials unter http://www.allplanlernen.de

...meine Empfehlung bezog sich grundsätzlich auf sie Funktion "Farbe zeigt Stift"
in den Optionen der Bildschirmdarstellung.........und das ich diese Darstellung
in IBD benötige, ist mir verborgen geblieben. Das Beste kenne ich wohl nicht?
Grüße in die Runde
Stephan

sorry frank, aber was hat die einstellung farbe zeigt stift mit den 256 farben von allplan zu tun?
ich kenn allplan schon ein wenig und bin aus meiner erfahrung heraus der meinung, dass farbe zeigt stift NUR 16 stifte in der den jeweilig zugewiesenen farben anzeigt.
das bedeutet für mich, dass wenn diese einstellung entfällt alles so ist, als ob die option nicht aktiviert ist.
somit hat die einstellung für mich nichts mit animation und ibd oder sonst was zu tun.

Bei uns werden alle Linie schwarz gedruckt. Wir arbeiten 95% mit Farb-Stift köpplung.

Der Grund: aufgrund der "Farbe" erkennen wir sofort mit welcher Stiftdicke die Elemente gezeichnet sind. "Dicke Linie" verwenden wir eher selten, weil die Elemente dünn gezeichnet unseren augen besser tun.

Jurij

Stecke im Allplan seit 1995
Hotline für Kunden in Slowenien seit 1997

1 - 9 (9)
  • 1

https://campus.allplan.com/ uses cookies  -  More information

Accept