[Frage] Plan-Indexlegende

Schlagworte:

Hallo

Nachdem das mit dem Erstellen von Planlegenden (mit Untelegenden) so langsam klappt bleiben doch noch ein paar Fragen offen:

- kann man in Zellen den Text auch "Fett" formatieren?
- beim Aufruf eines Planes mit Planlegende wird dieser nicht direlt in Bildschirmmitte angezeigt (Bild 1) sondern erst nach
"Ganzes Bild darstellen"
- in einem anderen Projekt ist in einem Planstempel ein Text mit 10 facher Größe dargestellt (Bild 2). IM TB ist die Darstellung
korrekt. Was kann der Grund dafür sein?

LG
Willi
"....... aber warum findest du nicht Folgendes merkwürdig und paradox: dass nämlich die Menschen die Erde mit all ihren wunderbaren Phänomenen als die größte Schöpfung des Allgeistes anerkennen, aber andererseits keine Bemühungen scheuen, unseren Planeten zugrunde zu richten."
Aus "Anastasia Tochter der Taiga"

Anhänge (2)

img
Bild 1.JPG
Typ: image/jpeg
33-mal heruntergeladen
Größe: 119,17 KiB
img
Bild 2.JPG
Typ: image/jpeg
39-mal heruntergeladen
Größe: 66,77 KiB
1 - 8 (8)
  • 1

ich glaube, da "hängt" etwas mit drinnen, was unsichtbar im plan ist..

Markus Philipp, Architekt, Energieberater und Autor
gelistet: Byak, Energieeffizienzexperten

Link zum aktuellen Buch:
http://www.zeichenatelier.de/Allplan2018

Ich gebe meine EIGENE Meinung/Einschätzung wieder, welche auf MEINER Erfahrung und MEINEM Wissen beruht.

Hi Willi,
ich hatte das mit der zehnfach vergrößerten Schrift auch schon mal. Ich glaube es lag damals daran, dass der bereits einmal generierte Plan-Index beim Erstellen einer neuen Planlegende (mit Index) nicht mehr genau an der Stelle lag, wo er ursprünglich erstellt worden war. Soll heißen, dass beim Erstellen einer neuen oder alternativen Legende mit Index der Plan-Index nicht verschoben werden darf. Die alternative oder neue Planlegende hingegen darf zum Index neu positioniert bzw. auch verschoben werden.
Ich hoffe, man kapiert, was ich damit sagen möchte!?

Gruß

Fredo

Zitiert von: Markus_Philipp
ich glaube, da "hängt" etwas mit drinnen, was unsichtbar im plan ist..

Das glaub ich auch, aber was??

Zitiert von: Fredo66

Ich hoffe, man kapiert, was ich damit sagen möchte!?
Gruß
Fredo

Ja, werde ich heute abend oder morgen mal probieren.
Danke für die Tipps. Ich werde berichten ......

LG
Willi
"....... aber warum findest du nicht Folgendes merkwürdig und paradox: dass nämlich die Menschen die Erde mit all ihren wunderbaren Phänomenen als die größte Schöpfung des Allgeistes anerkennen, aber andererseits keine Bemühungen scheuen, unseren Planeten zugrunde zu richten."
Aus "Anastasia Tochter der Taiga"

Hab den Tip von Fredo ausprobiert. Das "Verhalten" am Bildschirm ist jetzt insgesamt schlüssiger, aber geholgen hat es leider nicht. Sonst noch jemand eine Idee, auch wegen dem kann man in Zellen den Text auch "Fett" formatieren?

LG
Willi
"....... aber warum findest du nicht Folgendes merkwürdig und paradox: dass nämlich die Menschen die Erde mit all ihren wunderbaren Phänomenen als die größte Schöpfung des Allgeistes anerkennen, aber andererseits keine Bemühungen scheuen, unseren Planeten zugrunde zu richten."
Aus "Anastasia Tochter der Taiga"

Hallo zusammen.
Bei Beschriftungsbildern giebs den Knopf anpassen. Vieleicht ist ein Attribut damit eingestellt und reagiert so.

Tschau
Mike

Was den Text in 10-facher Größoe angeht hab ich den Grund rausgefunden: Der Text war ein Textblock mit 2 unterschiedlichen Höhen, Das mag das Programm wohl nicht.
Die anderen Fragen sind an den Support weitergeleitet, Mal schauen was die dazu sagen,

LG
Willi
"....... aber warum findest du nicht Folgendes merkwürdig und paradox: dass nämlich die Menschen die Erde mit all ihren wunderbaren Phänomenen als die größte Schöpfung des Allgeistes anerkennen, aber andererseits keine Bemühungen scheuen, unseren Planeten zugrunde zu richten."
Aus "Anastasia Tochter der Taiga"

So, Hotline hat geantwortet:

- Text in "Fett" geht im Moment nicht, Fehlerbericht hierzu gibt es schon.
- Das die Pläne mit Planlegenden nicht in der Bildschirmmitte angezeigt werden ist vom Support nachvollziehbar und an die Entwicklung
weitergegeben. Ist aber wohl schon immer so

LG
Willi
"....... aber warum findest du nicht Folgendes merkwürdig und paradox: dass nämlich die Menschen die Erde mit all ihren wunderbaren Phänomenen als die größte Schöpfung des Allgeistes anerkennen, aber andererseits keine Bemühungen scheuen, unseren Planeten zugrunde zu richten."
Aus "Anastasia Tochter der Taiga"

1 - 8 (8)
  • 1

https://campus.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren