Das Wissen aller Anwender nutzen

Im Allplan Connect Forum tauschen sich Anwender aus, geben wertvolle Tipps oder beraten sich bei ganz konkreten Aufgabenstellungen − auch international.
Und damit wirklich keine Frage unbeantwortet bleibt, unterstützen die Mitarbeiter des Technischen Supports ebenfalls aktiv das Forum.

Es erwarten Sie:

  • Foren-Vielfalt aus CAD Architektur, CAD Ingenieurbau uvm.
  • Tipps von User für User
  • international: Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch und Tschechisch

Melden Sie sich jetzt an und diskutieren Sie mit!

Zur Registrierung

Assoziative Schnitte+ Ansichten verschieben :-(

Schlagworte:

Liebe Allplanianer,

von der 2D-Konstruktion ist man es gewöhnt, Grundrisse und Schnitte bei Bedarf (Stichwort Platzauf-, bzw. einteilung) beliebig zu verschieben.

Und hier besteht das GROSSE MANKO in der 3D-Konstruktion mit den Schnitt- und Ansichtsableitungen.

Wenn ich nun hier einen assoziativen Schnitt, in dem zusätzlich weiter Schnitte abgeleitet wurden, völlig unbedarft verschiebe, weil ich beispielsweise ein weiters Detail hinzufügen möchte und etwas Platz hierfür benötige, stimmen keine Abhängigkeiten mehr.

Wenn von der Zeichnung, oder dem gesamten Projekt, dann keine zeitnahe Sicherung gemacht wurde, beginnt man mit der Zeichnung so gut wie von vorne.

Grüße
Andreas

1 - 5 (5)
  • 1

Assoziative Schnitte kannst du beliebig hin und her schieben und auf dem Teilbild anordnen.
Du musst nur immer den Ansichtsrahmen mit aktivieren...

Hallo JSchmidt,

danke für Deine Rückmeldung.

Also mit meinem assoziativen Schnitt (Gebäude-Längsschnitt), aus dem weitere Schnitte (Grundrisse) abgeleitet wurden, hat dies iwie nicht funktioniert. ?

Nachdem der Längsschnitt verschoben wurde, waren sichtbare und unsichtbare Kanten des Grundrisses entweder nicht mehr erkennbar, oder anders dargestellt.

Aber das ginge ja noch.
Schlimmer war, dass sämtliche Bewehrungslagen, mit Beschriftung nicht mehr dargestellt wurden.

Grüße
Andreas

Wenn du die Schnitt"Lage" im Grundriss verschiebst, musst du die Bauteile die nicht im "Ur"schnittbereich lagen, mit der Funktion in Ansicht einfügen (Das Icon sieht aus wie ein Haus mit blauen Pluszeichen) in den Schnitt einfügen.
Beachte: Du arbeitest 3D!, wenn du den Schnitt verschiebst und sich die Eisen in der neuen Schnittlage nicht mehr im Schnittbereich befinden, verschwindet auch die Bewehrung aus dem Schnitt. Also obacht! Erst die nötigen Schnitte erzeugen, DANN beschriften...

Das Modul ist echt genial, wir machen von Schalung über Stahlbau bis Bewehrung alles assoziativ.
Leider wird die Leistungsfähigkeit des Moduls von Nemetschek nicht erkannt und dümpelt in der Entwicklung seit Jahren so vor sich hin....

Hallo Jürgen,

sorry für meine verspätete Antwort … aber vielen Dank für deine Rückmeldung.

Ja, sind wohl alles Anfängerfehler bei mir.

Ich arbeite zwar seit der Version 5. Äpfelputz mit Allplan, aber eben nur 2D. In die 3D-Welt muss ich mich erstmal einarbeiten.

Du sprichst von 3D-Konstruktionen im Stahlbau. Sehr interessant, da wir auch vieles im Stahlbau machen.

Allerdings wird der Stahlbau, im Allplan eher stiefmütterlich, im Vergleich zum Massivbau behandelt.

Bis auf die üblichen Normprofile sieht’s in den 3D-Stahlbau-Katalogen, Symbolen, Assistenten, etc. doch recht mau aus. Also ich meine es fehlen 3D-Bauteile wie Kopf-, Stirnplatten, Steifen, Verbindungsmittel, etc., etc..
Die habt ihr dann wohl alle selbst erstellt, oder?

Auch der Stahlbau-Report ist in der Standard-Version wenig brauchbar, da hier die Massen in m3 ausgegeben werden. Für das LV werden die Massen ja in kg benötigt.

Viele Grüße
Andreas

1 - 5 (5)
  • 1

https://campus.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren