Das Wissen aller Anwender nutzen

Im Allplan Connect Forum tauschen sich Anwender aus, geben wertvolle Tipps oder beraten sich bei ganz konkreten Aufgabenstellungen − auch international.
Und damit wirklich keine Frage unbeantwortet bleibt, unterstützen die Mitarbeiter des Technischen Supports ebenfalls aktiv das Forum.

Es erwarten Sie:

  • Foren-Vielfalt aus CAD Architektur, CAD Ingenieurbau uvm.
  • Tipps von User für User
  • international: Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch und Tschechisch

Melden Sie sich jetzt an und diskutieren Sie mit!

Zur Registrierung

[Frage] Deckenfeld mit anderer Deckenstärke [Gelöst]


Ich habe ein Deckenfeld. Nun ändert ein Bereich (Insel)
Wie macht ihr das?
V.1
Wenn ich den Bereich zuerst mit einem Deckendurchbruch erstelle und dann meine Neue Decke mit der anderen Deckenstärke hineinzeichne habe ich das Problem, dass jedes Mal zuerst der Deckendurchbruch angezeigt wird, statt die Decke.
V.2
Wenn ganze Decke neu zeichne um die Insel herum hab ich das Problem nicht.
Das ist jedoch recht aufwendig.
Gibt es noch eine andere besser Lösung als V.1 oder V.2 ?

Gruss Oliver

Offene Stellen bei uns
Stellenangebot siehe:

https://www.csd.ch/de-DE/karriere/offene-stellen

Gruss Oliver

Anhänge (1)

img
Deckenfeld ändert.PNG
Typ: image/png
269-mal heruntergeladen
Größe: 37,86 KiB

Lösung anzeigen Lösung verbergen

Statt einen Durchbruch zu zeichnen verwende ich in solchen Situationen das Flächenelement modifizieren Werkzeug und schneide einfach ein Loch in die umgebende Decke.

lg

1 - 6 (6)
  • 1

Hi,
mach doch einfach eine Aussparung um die Deckenstärke in einem Bereich zu verringern.
So mach ich das immer bei Balkonen. Voraussetzung ist, das entweder OK oder UK gleich bleiben

Gruß, Frank

Die Füße gehen nur dort hin, wo die Augen schon waren.

Statt einen Durchbruch zu zeichnen verwende ich in solchen Situationen das Flächenelement modifizieren Werkzeug und schneide einfach ein Loch in die umgebende Decke.

lg

Bei einem BIM Projekt wird das ganze Model Ausgewertet. Da ist eigentlich Vorgehen mit Deckendurchbruch falsch, da es diesen Deckendurchbruch ja gar nicht gibt!
Habs wie folgt gemacht
1. Verdecktberechnung (für ursprünglichen Deckenumriss)
2. mit Punktmodifizieren Deckenfeld in Mitte ausgespart.
3. Neue Decke gezeichnet

Gruss Oliver

Offene Stellen bei uns
Stellenangebot siehe:

https://www.csd.ch/de-DE/karriere/offene-stellen

Gruss Oliver

Statt einen Durchbruch zu zeichnen verwende ich in solchen Situationen das Flächenelement modifizieren Werkzeug und schneide einfach ein Loch in die umgebende Decke.
Machen wir hier auch so.

Grosse Decken mit vielen Neigungen (Decke über UG einer Einstellhalle oder Terrassenhäuser) teilen wir sogar absichtlich in mehrere Deckenkörper auf. Am Anfang habe wir solche Decken mit EINEM Deckenkörper mit x Aussparungen, Flächen modifizieren und x-vielen freien Ebenen erstellt. Da hat es uns mit an 100% grenzender Wahrscheinlichkeit die Modelle um die Ohren gehauen.

Für Pläne spielt es am Ende keine Rolle ob ein Deckenkörper mit Aussparung und Durchbruch oder Flächen modifizieren, oder mehrere Deckenkörper oder, oder. Hauptsache die Geometrie des Deckenkörpers stimmt. Aber wenn man Schalflächen (Deckenschalung, Abschalung, Aussparungsschalung) mit Reports auswerten will, dann ist enorm wichtig wie die Decken modelliert sind. Letzteres hab ich vorerst bei Seite gelegt.

BIM, BAM, BOOM
BIM-Modelle Tragwerksplaner --> http://www.bimstatik.ch/
My Allplan PythonParts --> https://github.com/BIMStatik/AllplanPythonParts
LinkedIN --> https://ch.linkedin.com/in/bernd-hahnebach-269b855a

Hallo,

Frank schrieb bereits: "...Flächenelement modifizieren Werkzeug...“. Die Funktion würde ich hier definitiv favorisieren.

„Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht?“

Freundliche Grüße

1 - 6 (6)
  • 1

https://campus.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren