Das Wissen aller Anwender nutzen

Im Allplan Connect Forum tauschen sich Anwender aus, geben wertvolle Tipps oder beraten sich bei ganz konkreten Aufgabenstellungen − auch international.
Und damit wirklich keine Frage unbeantwortet bleibt, unterstützen die Mitarbeiter des Technischen Supports ebenfalls aktiv das Forum.

Es erwarten Sie:

  • Foren-Vielfalt aus CAD Architektur, CAD Ingenieurbau uvm.
  • Tipps von User für User
  • international: Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch und Tschechisch

Melden Sie sich jetzt an und diskutieren Sie mit!

Zur Registrierung

Geländerfunktion für Kantteile

Schlagworte:

Hallo,

ich bin im Industrie- und Gewerbebau tätig. Hier werden an den Fassaden oft Kantteile (z. B. als Sockeltropfbleche oder Einfassungen für Öffnungen) verwendet.

Es exisitert bereits ein Video, in dem mit der Geländerfunktion ein Attikaabdeckblech erstellt wird:

Link

Schön an der Eingabe über die Geländerfunktion ist, dass in Eckbereichen, das Blech richtig verschnitten wird und keine Lücken entstehen.

Mein Problem ist nun folgendes:

Die Kantteile sind in sich meist doppelt unsymmetrische Formen. Um das Kantteil richtig ins Modell zu zeichnen, benötigt man einen passend definierten Absetzpunkt für das Blech. Wenn man diese unsymmetrische Form ins Geländermodul lädt, wird der Absetzpunkt jedoch in den Schwerpunkt gelegt. Mit dem Offseteingabewerten, kann man den Nullpunkt der Achsen zwar verschieben, aber das ist in diesem kleinen Ansichtsfenster absolut ungenau und entspricht nicht meinen Wünschen.

Anbei ein Bild, damit Ihr besser versteht, was ich meine.

Ich würde mich freuen, wenn ich den ein oder anderen Tipp von euch bekommen könnte.

Liebe Grüße

Michael

Anhänge (1)

img
Kantteil Problem.JPG
Typ: image/jpeg
46-mal heruntergeladen
Größe: 89,09 KiB
1 - 5 (5)
  • 1

ich würde mir hier das 2D-Profil in einen Schnitt an die richtige stelle legen. Dort kann dann der Offset vom Schwerpunkt zum Absetzpunkt genau ausgemessen werden.

Viele Grüße
Florian

LinkedIn-Profil

www.vollack.de

Kannst du das Vorgehen genauer erläutern?

Ich habe auch an so etwas in der Art gedacht:

Leeres TB -> Kontur zeichnen mit dem gewünschten Absetzpunkt im Koordinatenursprung -> Fläche des Querschnitts messen ergibt die Koordinaten des Schwerpunktes -> diese Koordinaten als Offset im Geländerfenster eintragen.

Das funktioniert aber irgendwie nicht. Ich glaube, dass im Geländermodul vielleicht doch nicht der Flächenschwerpunkt verwendet wird.

Jedenfalls stimmt das bei meinem Test grob über den Daumen gepeilt nicht zusammen (siehe Bilder im Anhang)

Anhänge (2)

img
Kantteil Problem.JPG
Typ: image/jpeg
18-mal heruntergeladen
Größe: 89,09 KiB
img
Kantteil Problem_2.JPG
Typ: image/jpeg
19-mal heruntergeladen
Größe: 23,21 KiB

Es wird nicht der Schwerpunkt der Fläche ermittelt, sondern einfacherweise der Mittelpunkt der "Bounding-Box"!

Ansonsten bleibt das weitere Anliegen des Verfassers unklar...

Danke Nemo für den Tipp mit der Bounding Box.

Tut mir Leid, wenn mein Anliegen nicht deutlich wird.

Ich brauchte einfach einen Absetzpunkt für das Geländerelement, damit es am Gebäude genau an der passenden Stelle sitzt.

Es hat jetzt so geklappt,wie ich es mir vorgestellt habe. Vielen Dank für eure Hilfe!

Im Anhang ein Screenshot des Ergebisses (die Thermowand habe ich ausgeblendet, sonst sieht man kaum was).

Liebe Grüße

Michael

Anhänge (1)

img
Kantteil Problem_3.JPG
Typ: image/jpeg
51-mal heruntergeladen
Größe: 452,73 KiB
1 - 5 (5)
  • 1

https://campus.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren