Das Wissen aller Anwender nutzen

Im Allplan Connect Forum tauschen sich Anwender aus, geben wertvolle Tipps oder beraten sich bei ganz konkreten Aufgabenstellungen − auch international.
Und damit wirklich keine Frage unbeantwortet bleibt, unterstützen die Mitarbeiter des Technischen Supports ebenfalls aktiv das Forum.

Es erwarten Sie:

  • Foren-Vielfalt aus CAD Architektur, CAD Ingenieurbau uvm.
  • Tipps von User für User
  • international: Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch und Tschechisch

Melden Sie sich jetzt an und diskutieren Sie mit!

Zur Registrierung

Teilbilder unabhänig vom Modell

Schlagworte:

Hallo Leute,

Ich hab immer folgendes Problem bei der Planzusammenstellung :

Ich benutze grundsätzlich die Zeichnungsstruktur weil ich meist nur kleinere Bauteile bewehre. Dabei Konstruiere ich
als erstes immer das 3D-Modell in z.B Teilbild 001. Danach erstelle ich die Schnitte und Assoziativen Ansichten vom Modell in anderen Teilbildern (z.B Längsschnitt in TB002, Querschnit in TB003). Wenn ich nun alles fertig bewehrt habe in den Schnitten/Ansichten, möchte ich eine Planzusammenstellung machen.

Dabei soll jedes EINZELNE Teilbild (egal ob es jetzt von irgendeinem Schnitt oder einer Ansicht des Modells kommt)
irgendwo auf dem Planlayout abgesetzt werden, und zwar bitte OHNE das automatisch das 3D- Modell, das auf einem komplett anderen Teilbild abgelegt wurde, automatisch mitgeholt wird.

Bei mir funktioniert das einfach nicht sobald ich irgendwas bewehren will. Ständig wird das Modell mitabgelet oder sogar andere Ansichten. Wie kann ich das Unterbinden und anstellen das explizit z.B nur Teilbild 002 OHNE andere Ansichten/3DModelle abgesetzt wird?

Schönen Gruß
Markus

Hilfreichste Antwort anzeigen Hilfreichste Antwort verbergen

Empfehlung wenn du wirklich nur kleine Bauteile bewehrst:
Alle Elemente, Schalung, Bewehrung, Modell auf ein Teilbild und zwar nur die direkt betroffenen Bauteile mit ihren angrenzenden Anschlussbauteilen.
Wir leiten aus den Modellteilbildern immer ein Geschossmodell als reine 3D-Körper für jeden Bauabschnitt ab, aus dem wir dann die entsprechenden Bauteile für die Bewehrung herauskopieren und dann auf einem Teilbild bewehren.
Das machen wir bei Bauvorhaben mit 1.000,00€ Rohbausumme und auch bei Projekten mit 3.000.000,00€ Rohbausumme so.
Vorteil ist auch, ich kann mal eben das Teilbild an einen externen Konstrukteur zur Bewehrung senden und dann wieder bei uns einfügen, da es keine wilden Verknüpfungen der Modelldaten gibt.
Ändert sich die Schalung:
...fix das neue Grundmodell abGEleitet, in dem betroffenen Teilbildern fix alle Schalungsbauteile gelöscht (über Layerfilter), die neuen 3D-Bauteile aus dem Ableitungsmodell per “copy and paste“ in das Bewehrungsteilbild kopiert, Bewehrung dann entsprechend an die neue Schalung anpassen... das Ganze ist vom Ablauf immer gleich....wenn du das einmal kannst geht das wie im Schlaf...

Anhänge (1)

img
BEWEHRUNG.png
Typ: image/png
165-mal heruntergeladen
Größe: 111,43 KiB
1 - 5 (5)
  • 1

Ist keine Lösung sondern ein anderes Vorgehen:
Ich mache mir von den Daten die ich im Planlayout sehen will einen Ausschnitt mit der Funktion "Planfenster"

Empfehlung wenn du wirklich nur kleine Bauteile bewehrst:
Alle Elemente, Schalung, Bewehrung, Modell auf ein Teilbild und zwar nur die direkt betroffenen Bauteile mit ihren angrenzenden Anschlussbauteilen.
Wir leiten aus den Modellteilbildern immer ein Geschossmodell als reine 3D-Körper für jeden Bauabschnitt ab, aus dem wir dann die entsprechenden Bauteile für die Bewehrung herauskopieren und dann auf einem Teilbild bewehren.
Das machen wir bei Bauvorhaben mit 1.000,00€ Rohbausumme und auch bei Projekten mit 3.000.000,00€ Rohbausumme so.
Vorteil ist auch, ich kann mal eben das Teilbild an einen externen Konstrukteur zur Bewehrung senden und dann wieder bei uns einfügen, da es keine wilden Verknüpfungen der Modelldaten gibt.
Ändert sich die Schalung:
...fix das neue Grundmodell abGEleitet, in dem betroffenen Teilbildern fix alle Schalungsbauteile gelöscht (über Layerfilter), die neuen 3D-Bauteile aus dem Ableitungsmodell per “copy and paste“ in das Bewehrungsteilbild kopiert, Bewehrung dann entsprechend an die neue Schalung anpassen... das Ganze ist vom Ablauf immer gleich....wenn du das einmal kannst geht das wie im Schlaf...

Anhänge (1)

img
BEWEHRUNG.png
Typ: image/png
165-mal heruntergeladen
Größe: 111,43 KiB

Servus Markus.

Ich kann die Arbeitsweise von Jürgen bestätigen.
Schalung ist mit dem Modell verknüpft, Bewehrung wird kopiert und gewandelt.
Es kommt sehr selten vor, dass die Änderungen in der Schalung so massiv sind, dass die Bewehrung grob davon betroffen ist.
Sollte das doch der Fall sein, kann man diese Änderungen oft sehr einfach nachziehen ohne die Modelldaten auszutauschen.

In der Planzusammenstellung arbeite ich mit Planfenstern und zusätzlich mit Layern.
Es ist durchaus möglich, alles in einem Teilbild zu zeichnen und mittels Layer zu trennen.
Wie so oft, viele Möglichkeiten mit Vor- und Nachteilen.

Liebe Grüße
Reini

Danke Leute!
Ihr habt mir weitergeholfen!

1 - 5 (5)
  • 1

https://campus.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren