Mir ist aufgefallen dass bei (aus dwg) importierten Maßketten/Maßlinien gern mal die Referenzpunkte (RP) auf dem Symbol liegen. Die MaßHILFSlinien (MHL) gehen jedoch bis zum eigentlichen Referenzpunkt-Ort (dort wo sie im Originalprogramm abgelegt wurden).
Also: Handarbeit ist angesagt damit die Datei am Bildschirm lesbar wird.

Wenn ich nun die RP Richtung zu vermaßenden Körper verlege, kann ich auch wieder (bzw. überhaupt erst) die Länge der MHL bestimmen.

Nach Import hat die Länge der MHL nun manchmal einen NEGATIVEN Wert. Diesen kann ich in der Palette jedoch nicht korrigieren. Da fehlt m.M.n. die Tiefe der Funktionalität. Ich arbeite sehr viuel über die Palette.
Stattdessen muss ich nun die Eigenschaften der ML auf klassischem Wege aufzrufen - und siehe da - dort wird der Wert automatisch auf einen positiven Wert korrigiert und ich kann den falsche Wert ändern.
Das muss auch in der Eigenschaften-Palette gehen!
Bitte in zukünftigen Versionen dahingehend 'aufbohren'.

Stimmt mir da jemand zu bzw. kann das bitte jemand an die Bug-Beheber weiter leiten ?
Danke!

i7 - Win10 - 24GB - ATI FirePro W8100 * Allplan 2018 (+2016 +2012) Ing./Workgroup * Allplan user seit V 5