Neue Ansichten Schnitte - Schnittkörper auf welches Teilbild? Fragen - Verbesserungen


Hallo,
ist es bei den neuen Ansichten/Schnitte egal auf welchen Teilbild sich die Schnittkörper befinden, wenn ich rechts die Schnitte auf entsprechenden Teilbildern bearbeite?
Muss das Schnittkörperteilbild immer aktiv sein?
Ich habe festgestellt, dass wenn die Schnittkörper mit auf dem rechten Teilbild liegen und ich die Schnitte dann inkl. Schnittkörper auf eine neues rechtes Teilbild kopiere, eine Verknüpfung zum ersten Teilbild und zu dem "alten" Schnittkörper auf diesem Teilbild erhalten bleibt.

Irgendwie ist das Verhalten beim Kopieren von Schnitten nicht so richtig nachvollziehbar.

Bei den Bewehrungsansichten war das eindeutig, wurde der Schnitt kopiert wurde automatisch der Schnittkörper mit kopiert.

Bei uns liegen auf einem Teilbild in der Regel mehrere Teilschnitte.

Frage:
-wo erzeuge ich am besten die Schnittkörper links oder rechts?
-Kann ich die Schnittkörper, nach Erzeugen der Ableitungschnitte, auch beliebig auf ein anders Teilbild verschieben, bleibt dabei die Verknüpfung zu diesem Schnittkörper erhalten?
-Wie kann ich die Schnitte, also die Ableitung, eindeutig kopieren?
-Wie ist der Zusammenhang zwischen Schnitt und Schnittkörper?

Was dringend geändert werden muss:
-Größtes Manko - Kein Multi-Edit bei mehreren Schnitten auf einem Teilbild
-Größtes Manko - Ich kann die Referenzteilbilder nicht über das Schnittteilbild öffnen.
-Wenn die Urteilbilder nicht geöffnet sind, passt sich der Schnittkörperrahmen, nach Änderung, erst an wenn die Teilbildanwahl geöffnet und wieder geschlossen wird.
-Die automatische Schnittbeschriftung springt nach Änderungen immer an die alte Stelle zurück, wenn diese verschoben wurde.
-Die automatische Schnittbeschriftung kann nur oberhalb angeordnet werden sonst nirgendwo
-Die automatische Schnittbeschriftung kann nicht mit einem änderbaren Abstand zum Schnitt definiert werden.
-Wird der Schnitt mit der Funktion „Ansicht beschriften“ beschriftet, aktualisiert sich dieser Text bei Änderungen nicht.
-Referenzpunkte die im Schnittbereich liegen lassen sich nicht immer mit Punkte modifizieren aktivieren.
-Bei vielen Schnitten habe ich über dem eigentlichen gelben Rahmen, immer noch einen deckungsgleichen zusätzlichen liegen, den kann ich löschen, ohne irgendwelche Auswirkungen. Warum kann ich nicht nachvollziehen.

Verbesserungen:
-Schnitteigenschaftern sollten mit der Pipette von einem vorhandenen Schnitt übernehmbar sein, vor allem die Formate, OHNE das die Schnitthöhen geändert werden
-Für die Schnittbeschriftung muss in der Palette eine Layerauswahl vorhanden sein.
-Die Funktionen und Einstellungen sind in der Palette viel zu tief verschachtelt und unübersichtlich
-Die Schnittbezeichnung muss auch im abgeleiteten Schnitt änderbar sein und nicht nur am Schnittkörper

Gruß Jürgen

31 - 40 (44)

Zitiert von: Allplan_er
Ich habe in den letzten zwei Wochen ein größeres Schalungs-Projekt mit den UVS-Schnitten bearbeitet.
Der Ansatz ist gut, aber:
-Es gibt noch viel zu viele Funktionsfehler! Die kosten immens Zeit!
-Der Multi Edit wird/muss hoffentlich in der 2020 kommen.
-Eine vernünftige Handlungsanweisung für den Umgang mit den UVS-Schnitten fehlt, ich kann den Programmieransatz an vielen Stellen nicht nachvollziehen.
-Alles sehr umständlich von der Bedienung, vor allem wenn ich Schnitte von Schnitten erzeugen will, die auf der rechten Seite liegen und die Schnittlagen links seinen sollen. -Generell war das erstellen von Schnitten in Schnitten bei den Assos besser gelöst
-Die Menüs sind viel zu tief verschachtelt, das ginge wesentlich übersichtlicher, liegt aber sicherlich daran, dass das Ganze noch auf 15,6er Notebooks funktionieren soll.
-Favoriten speichern Schnitthöhen mit, das ist nicht ugt, da ich im Nachhinein hauptsächlich Formatierungen der Schnitte anpasse
-Schnittlinien verschwinden.
-3D-Achsen lassen sich einblenden, verschwinden aber ständig auf nicht nachvollziehbare Weise
...
Zurzeit würde ich kein neues Projekt mit den UVS-Schnitten machen und bleibe erstmal bei den Assos...
Was wirklich ein großer Vorteil ist, dass ich Teilbildinhalte hin und her zwischen Teilbildern nachträglich verschieben und kopieren kann, da es keine Verknüpfungen mehr gibt!
Der Zeit- und Verwaltungsvorteil wird leider, leider durch die vielen Bugs vollständig aufgefressen...
Bewehrung teste ich erstmal nicht

Kann ich alles so bestätigen, wobei ich glaube, dass das Erstellen von Schnitten in Schnitten mit der neuen Arbeitsweise garnicht mehr unbedingt gewünscht ist, kann mich aber auch irren....mir ist grade noch etwas aufgefallen (langsam sollte man meinen es wäre genug)´: anscheinend ist innerhalb eines Schnittes die "Spiegeln" Funktion etwas verwirrt, wenn ich z.b. einen Text oder eine Linie, die innerhalb eines Schnittes liegt Spiegeln möchte, und dann als Spiegelachse eine Linie angebe die ebenfalls innerhalb dieses Schnittes liegt, Spiegelt er diesen Text / diese Lienie irgendwo ganz weit weg hin, einen Sinn dahinter kann ich nicht erkennen. Mache ich das Selbe und gebe aber als Spiegelachse eine Linie ausserhalb dieses Schnittes an, funktioniert das Spiegeln ganz normal. Also hier scheint die Angabe der Spiegelachse irgendwie Probleme mit den Schnitten zu haben.....(allerdings nur wenn man zur Definition der Spiegelachse direkt auf eine Linie klickt, mann kann die Spiegelachse ja auch manuell definieren, dies funktioniert ohne Probleme)

Das gleiche gilt auch bei der Funktion "kopieren und spiegeln"

MFG

B.Worms

Hallo,

wir hatten die letzte Woche auf 2019 geupdatet, in er Hoffnung es tut sich was, aber die Enttäuschung ist leider groß.
Unabhängig von den oben genannten Problemen, hat jemand in der Entwicklung an den Ing.-Bau gedacht ?

Mal ein Beispiel im Anhang.

Ich versuche mich gerade von einer schrägen Trogplatte eine Draufsicht(Schnitt) zu generieren bis ungefähr Plattemitte, um die Bewehrung für die obere und untere Lage getrennt darstellen zu können. Also soweit ich das sehe, sind lotrechte Schrägschnitte nicht möglich, es sei denn mich kann jemand erleuchten . Was zudem sehr stört, dass der Schnittrahmen sich beim Drehen nicht anpasst, was bei den Assos dynamisch passiert, drehen der Schnittführung im Schnitt ist auch nicht möglich, Schnitt von Schnitt usw...

VG

P.S. zum Schrägschnitt...hab es hinbekommen Punktmod in der Isometrie lässt sich doch was hinzerren, aber direkte Eingabe nicht

Anhänge (1)

img
1.PNG
Typ: image/png
50-mal heruntergeladen
Größe: 53,68 KiB

Ist euch übrigens mal aufgefallen (ich glaube das ist jetzt neu), dass wenn ich bei den Schnitten das Häkchen "automatisch aktualisieren" rausnehme, der Schnitt automatisch in 2D-Linien umgewandelt wird, die ich auch manuell bearbeiten und ändern kann? Finde ich mal ne gute Neuerung! Setze ich das Häkchen wieder rein, Wandelt sich das ganze wieder in mein aktuelles 3D-Modell. Ich störe mich allerdings immer noch an der Funktion "Ansicht erzeugen". Zwar ist die neue Methode hierüber Perspektiven zu erstellen echt genial, auch hier mal ein Lob, aber wieso wurde hier der Schnittkörper komplett weggelassen. Ich habe keine Möglichkeit einen Teilbereich des Modells als Perspektive darzustellen, ich kann immer nur das Gesamtmodell anzeigen lassen. Das ist wiederum ein Rückschritt im Vergleich zu den Assoz. und sollte DRINGEND nachgebessert werden.

MFG

B.Worms

Servus!

Es gibt auch noch die Möglichkeit die Ableitung komplett in 2D zu wandeln, so dass es überhaupt nicht mehr assoziativ ist.

Bzgl. Perspektiven: Du kannst einen freien Schnitt machen und diesen als Perspektive absetzen. Finde diese Lösung wunderbar.

Liebe Grüße,
Reini

http://www.cad-forge.at

Zitiert von: CAD_Forge
Servus!
Es gibt auch noch die Möglichkeit die Ableitung komplett in 2D zu wandeln, so dass es überhaupt nicht mehr assoziativ ist.
Bzgl. Perspektiven: Du kannst einen freien Schnitt machen und diesen als Perspektive absetzen. Finde diese Lösung wunderbar.
Liebe Grüße,
Reini

Das mit dem 2D-Wandeln wusste ich bereits, benutze ich ziemlich oft um Detailzeichnungen zu erstellen
Das mit dem freien Schnitt ist natürlich super,da bin ich noch garnicht drauf gekommen das mal anzuklicken danke für die Info! Ist zwar etwas lästig, dass man dann immer noch ein zweites Ansichtsfenster zum Auswählen der Perspektve offen haben muss, aber an sich eine gute Sache! So langsam wird das ja was mit den neuen Schnitten.

MFG

B.Worms

Freut mich, wenn für dich die neuen Schnitte interessanter werden.
Es wird im Forum öfters erwähnt, dass die neuen Schnitte so schwer zu verstehen sind und Allplan keine Hilfestellung bietet.
Diese Meinung teile ich persönlich nicht, alleine die Webinare zu dem Thema, sind so detailliert und bieten quasi eine Echtzeit Erklärung für diverse Arbeitsmethoden.

Liebe Grüße,
Reini

http://www.cad-forge.at

Dazu muss ich sagen die Webinare sollten normalerweise gleichzeitig mit den neuen Funktionen erscheinen und icht erst ein halbes Jahr später ;) am Anfag stimmte das nämlich, da gab es so gut wie keine Hilfestellung....aber ja mitlerweile bin ich recht zufrieden und ich bin schwer zufrieden zu stellen

MFG

B.Worms

Sag mal Reini,

wieviel Geld bekommst du für deine Lobeshymnen hier im Forum für die neuen Ansichten + Schnitte?
Ich arbeite seit 8 Wochen damit und das sind bugs ohne Ende drin, die wirklich nicht lustig sind.

Wenn jemand auf Grund deiner "Liebeserklärungen" von Assos zu den neuen UVS Schnitten wechselt und nicht verdammt fit in Allplan ist, erlebt sein blaues Wunder...

Gruß Jürgen

Servus Jürgen,

Für mich bringt Geld kein Motivation, ich glaube, es liegt an meiner Einstellung, dass ich nicht nur die Dinge sehe, welche derzeit noch nicht reibungslos funktionieren, sondern eher Dinge welche vorher überhaupt nicht funktioniert haben.
Die ganzen Limitierungen der alten Bewehrungsansichten haben mich enorm genervt und wie auch schon Markus Philipp sehr oft im Forum geschrieben hat "persönliche Meinung"
Wenn jemand einen Beitrag erstellt und fragt "Bewehrungsansichten oder UVS" dann ist meine Meinung ganz deutlich UVS.
Wenn jemand schreibt, dass Dinge mit UVS nicht möglich sind, nur weil derjenige nicht weiß wie es geht, dann kann man ja auch erklären wie es funktioniert.
Spannend ist, dass ich noch manchmal mit 2D Zeichnern diskutiere, die dann behaupten, vieles sei in 3D nicht möglich, fast immer handelt es sich um annahmen weil man sie es eben nicht besser wissen oder glauben, ein Halbtages Seminar 3D reicht aus, um alles zu beherrschen.

Liebe Grüße,
Reini

http://www.cad-forge.at

@ Mausschubser

Schnittrahmen sich beim Drehen nicht anpasst, was bei den Assos dynamisch passiert,

kann ich leider nicht bestätigen.

 18.12.2017 - 16:25 Uhr

Der äussere Rahme der Assos. dreht nicht mit, was in der Darstellung störend sein kann.
Hab ich der Hotline schon so gemeldet.
Zudem kann die Farbe des Rahmen nicht nachträglich geändert werden. ....und von einem Rahmen in der Farbe des Bildschirmhintergrund rate ich dringen ab, da man dann sehr schnell mal teile des Model anstatt den Asso Schnitt / Grundriss verschiebt!
https://connect.allplan.com/de/forum/themen/topic/topics/cad-allgemein-1/keine-assos-bei-gedrehter-grundrissdarstellung-machen.html#post_272833

Sag mal Reini,

wieviel Geld bekommst du für deine Lobeshymnen hier im Forum für die neuen Ansichten + Schnitte?

...gehen tun die Sachen evtl schon aber Anwenderfreundlich ist es nicht und "lerarning bei doing" ist bei Allplan leider fast nie anwendbar, das man die Allplanlogik kenn muss. Dinge können meist nicht direkt eingegeben werden sondern über 7 Ecken gedacht. Ist ja nicht so das ich nicht offen für neues bin. Aber funktionieren muss es schon!
Das frustet.

Offene Stellen bei uns
Stellenangebot siehe:

https://www.csd.ch/de-DE/karriere/offene-stellen

Gruss Oliver

31 - 40 (44)

https://campus.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren