BZM soll sich nicht verstellen

Tagy:

Hallo,

Beispiel:
TB 1 Detail BZM 1:10
TB 2 Grundriss BZM 1:50

Jedes Teilbild alleine geöffnet stellt den BZM für die Anzeige korrekt um.

Sobald man aber beide Teilbilder zusammen öffnet (rot und gelb), um z.B.
etwas "herauszukopieren,
wird der BZM des "roten" Teilbilds für die Anzeige eingestellt. Soweit ist das OK.

Öffnet man danach wieder das zuletzt "gelbe" Teilbild allein,
wird wieder der BZM des zuletzt roten TB für die Anzeige eingestellt!
Der BZM des "gelben" TB hat sich verstellt!

Das ist sehr ärgerlich!
Wenn ich einem TB eine BZM vergebe, dann soll sich dieser nicht ändern!
...auch nicht, wenn man das TB zusammen mit anderen TB mit anderem BZM öffnet!

Es sollte doch sehr einfach möglich sein, dieses Problem zu lösen.

Gruß Jörg

1 - 10 (21)

...hier ein klares "nein".

Was mich stark interessieren würde, wieso jemand das gut findet. Oder war das etwa ein Fehler in der Interpretation der Fragestellung?

Wie bei der S21 Abstimmung seinerzeit, als man mit "Nein" stimmen musste, wenn weiter gebaut werden sollte :-D.

Gruß: T.

@ Jörg: Zugestimmt.

Das ist m.E. ein noch immer beabsichtigtes Verhalten welches aus den Tagen stammt als man noch nicht mit Layern strukturieren konnte.
Um diesen Effekt zu umgehen öffne ich belegte TB regelmäßig als Freie TB... Wäre schön wenn das eleganter ginge.
Bei abweichenden BZM trage ich denselben immer noch in den TB-Namen mit ein - versehentliches Umschalten von M 1:5 auf 1:10 - und umgekehrt - fällt nicht immer sofort ins Auge.

Es sollte möglich sein, innerhalb eines Projekts ein TB so zu öffnen dass zumindest der Maßstab geschützt wird, z.B. per Kontextmenü im 'Schutzmodus' öffnen.
Andere Möglichkeit: den BZM als Eigenschaft ans TB anpinnen.

Gruß, Martin

i7 - Win10 - 24GB - ATI FirePro W8100 * Allplan 2018 (+2016 +2012) Ing./Workgroup * Allplan user seit V 5

Da sind aber viel dagegen.....ich ebenso :-)

PS: Ich fände nur die Frage andersherum. BZM soll sich nicht ungewollt ändern -> Ja ein bisschen besser. ...würde dann heissen ja = etwas verändern Ja = stört mich auch und nein = keine Veränderung )

Hier aber Nein! MST soll sich nicht grundlos verstellen, sondern bleiben.
Volle Unterstützung :-)

Offene Stellen bei uns
Stellenangebot siehe:

https://www.csd.ch/de-DE/karriere/offene-stellen

Gruss Oliver

Definitiv JA.
Man schalte zwei TBs unterschiedlicher Maßstäbe zusammen weil man deren Darstellung überprüfen möchte. Sollen zwei unterschiedlieche Maßstäbe zugleich dargestellt werden? Welche Darstellung ist dann richtig? Da kann nichts Eindeutiges dabei rauskommen.

In der Planbearbeitung werden die gewünschten Maßstäbe für die Ausgabe verwendet.

Gruß

Jörg

CYCOT GmbH, Training Allplan
Software: Allplan, Lumion, OM by Cycot, FM by Cycot, Nevaris...
Schulungen unter http://www.cycot.de / Tutorials unter http://www.allplanlernen.de

Das Teilbild darf sich ja auch gerne an das rote Teilbild anpassen, nur darf es dabei seinen eingestellten BZM nicht vergessen, sondern soll später bei alleinigem Aufruf wieder im eingestellten BZM erscheinen. Vorallem aber sollen sich Beschriftungsbilder nicht verknoten!

gruß, Achim

Da liegt wahrscheinlich auch die Ursache für die Probleme mit Textzeigern in verschiedenen Maßstäben.
Ich zeichne Details als eigenes Teilbild auf den normalen Schnitt. Zusammen auf dem Plan abgelegt, ergibt ein schönes Detail. Sobald ich den Schnitt wieder im Originalmaßstab öffne, sieht das Detail auf dem Plan unbrauchbar aus. Das Teilbild, auf dem die Texte abgelegt sind, wurde nicht verändert. Trotzdem ändert sich die Darstellung auf dem Plan.
Da muss die Programmierung nachbessern.
Ich will grundsätzlich Lagepläne, Eingabepläne, Werkpläne, Details und Bewehrungen mal zur Kontrolle übereinanderblenden können. Dadurch dürfen sich nicht die bereits erstellten Pläne ändern!
Viele Grüße,
Theresia

Man schalte zwei TBs unterschiedlicher Maßstäbe zusammen weil man deren Darstellung überprüfen möchte. Sollen zwei unterschiedlieche Maßstäbe zugleich dargestellt werden? Welche Darstellung ist dann richtig?

@ Jörg das war doch nicht die Frage!
Der BZM soll einem Teilbild fix zugewiesen werden.
So dass der zugewiesene BZM angezeigt wird wenn das Teilbild isoliert aufgerufen wird.

Wenn zwei Teilbilder verschiedene BZM haben und miteinander aufgerufen werden
ist Klar dass da unmöglich zwei BZM vorhanden sein können. Das werden eben wie bisher beide in dem BZM angezeigt von dem das Teilbild aktiv (rot) geschaltet ist.
Das andere TB wird dann nicht in dem zugewiesenen TB angezeigt.
Wird dann jedoch dieses Teilbild wieder isoliert angezeigt soll der zugewiesene BZM angezeigt werden.
Das soll aber nicht heissen, dass ein TB mit zugewiesenem BZM 1:50 nicht auch mal in BZM 1:20 angezeigt werden kann.
Ich habe manchmal zwei BZM auf dem gleichen Teilbild - einfach ohne Zoomfenster....(absetzen in verschiedenen BZM)

Gruss Oliver

Offene Stellen bei uns
Stellenangebot siehe:

https://www.csd.ch/de-DE/karriere/offene-stellen

Gruss Oliver

Moin,

da muss noch was anderes im Spiel sein.

bei mir (V2015-1, in V2014 hab ichs nicht getestet) verhält sich die Sache so:
-BZM wird lediglich temporär angepasst verstellt sich im angepassten TB NICHT dauerhaft.
-erst manuelles Sichern (Diskette oder "Speichern mit Verdichten") überträgt den BZM auf alle aktiven TB.
Nur anschauen und ggfs. Ändern löst den Effekt (bei mir) nicht aus.

Damit kann ich leben.

Das war m.E. schon immer so. Grundsätzlich muss das natürlich auch möglich sein, falls ein (oder mehrere) TB einen falschen BZM hat und das dauerhaft korrigieren werden soll.

@ Jörg: kannst Du eingrenzen, ob bei Deinem Beispiel ein Sicherungsvorgang beteiligt war?
@ nem: ist da was geändert worden?

BG
Jens Maneke
NCC Sommerfeld

>>> Stell Dir vor, es geht und keiner kriegts hin...

Ich konnte es zweimal auf 2015-1 nachvollziehen - und jetzt nicht mehr. Es muss also noch eine zusätzliche Bedingung geben, die ich auf die Schnelle nicht finde (mit Speichern kann ich das auch nicht erzeugen)...

Grüße
rb

1 - 10 (21)

https://campus.allplan.com/ používá cookies  -  Více informací

Souhlasím