in Variable: _A_ ---> Ansatz: _A_ wie wird das bei mehreren Mengenzeilen gemacht? [Gelöst]


Hallo zusammen,

es quält mich mal wieder ein Problem.

Ich war schon froh dass ich erfahren habe, dass man mit der Funktion "in Variable" die Masse einer bestehenden Position einer Anderen zuweisen kann. Z.B. wenn diese gleich groß ist und ich der Position eine Variable (_A_)verpasse und diese bei der anderen Position im Ansatz hinterlege.

Dies scheint aber so nur dann zu funktionieren, wenn ich nur eine Mengenzeile habe.

Jetzt bin ich auf das Problem gestoßen, dass mehrere Mengenzeilen bei einer Position vorhanden sind, diese addiert werden sollen und als "Ansatz" in die neue Position eingefügt werden sollen.

Beispiel:
Ausgangsposition:
Pos. 1.3.2 Außenputz besteht aus 20m² Wand 1
10m² Wand 2
30m² Wand 3
Neue Position:
Pos. 1.3.3 Fassadengerüst "= die Summe der Wände 1-3"

Ich habe zwar schon den Hinweis gelesen, dass man mehrere Mengenzeilen addieren kann, nur das funktioniert irgendwie nicht.
in_Variable
---> Wand 1 20m² _A_
Wand 2 10m² _A_+
Wand 3 30m² _A_+

Ansatz
---> Fassadengerüst _A_+

Kann mir jemand sagen, was ich falsch machen???

Anhänge (1)

Typ: application/pdf
371-mal heruntergeladen
Größe: 117,96 KiB
1 - 8 (8)
  • 1

Hi,

offensichtlich arbeitest du mit IBD. Warum dann das Variablen- Thema?
Wertest du nicht alles aus? Bei deinem Beispiel Gerüst ist das mit IBD so ne Sache.
Bei simpler "Kisten"-Geometrie geht sich das ganz gut aus, aber bei vielen Fassadenversätzen, überbauten Rücksprüngen u.dgl. geht die IBD Methode in die Knie. da muss man schon ein bissl selber berechnen, wie das am sinnvollstebn einzurüsten ist, sonst trifft einen beim Ausschreibungsergebnis der Schlag...

Variablen nehme ich nur wenn ich manuell bei der abrechnung ein Aufmaß eingebe, das ich nicht aus den IBD Daten ziehen kann, weil es bei der Ausführung zu Änderungen kam, die über 3D-Bauteileingabe mehr Arbeit machen als es sleber kurz manuell zu berechnen.
Hierzu definiere ich einzelne Werte z.B. Höhe _H_, um diese dann als Konstante zu benutzen.
Ich weiß leider nicht, ob sich ein ganzer Therm als Variable aus mehreren Zeilen so definieren lässt...bzw. ob das der Sinn ist. Bei Wiederholungen kopier ich einafch die Mengenansätze in die enstrpechende Position, Splitt für die jeweilige AZ dazu und gut ist.
Oder hab ich was falsch verstanden?

BMATT architektur
Freier Architekt Dipl.-Ing.(FH) Bernd Mattern

Hallo Herr Magro,

ihre Vorgehensweis ist schon korrekt.
Ich hänge mal ein Bild, wo Sie sehen, dass es so klappt.

Was Sie natürlich nicht machen dürfen, eine Formel zu definieren ("_A_+"), welche nicht aufgelöst werden kann.

Freundliche Grüße
Heike Vogt

Anhänge (1)

img
Variablenbenutzung.PNG
Typ: image/png
294-mal heruntergeladen
Größe: 20,96 KiB

Vielen Dank für die schnellen Antworten.

@HVogt: Ja, genau das will ich im Prinzip machen. Das funktioniert auch, wenn ich "ganze Zahlen" die z.B. händisch eingegeben wurden als Summe einer anderen neuen Position zuweisen will. So wie in Ihrem Beispiel gezeigt. Dann funktioniert das wie gewünscht.

Aber ich denke das ist das Problem, wie Sie es beschreiben haben:
"Was Sie natürlich nicht machen dürfen, eine Formel zu definieren ("_A_+"), welche nicht aufgelöst werden kann..."

Die Massen der ursprünglichen Position (erzeugt durch Allplan Assistenten) werden aus einer Formel im Ansatz errechnet. --> siehe Anhang
wenn ich nun diese addieren will, bekomme ich eine Fehlermeldung...

Da funktioniert das leider nicht. Haben Sie mir da einen Tipp?

@MD2: "Warum dann das Variablen- Thema?"
"Wertest du nicht alles aus?"
Doch schon, nur ich habe das Problem dass ich manche Positionen nicht brauche, und manche fehlen. Das ist natürlich unserer Ausschreibungseigenart geschuldet. ;) Einige trage ich dann händisch ein, wo es sich nicht vermeiden lässt (z.B. BlowerDoor-Test), andere will ich an Positionen koppeln (binden) welche gleiche Massen haben --> über Variablen
Somit kann ich mir bei diesen Positionen die Arbeit sparen, die Mengenansätze zu kopieren oder händisch einzutragen, da diese automatisch übernommen werden.

"Bei simpler "Kisten"-Geometrie geht sich das ganz gut aus..."
Ja das stimmt. Danke, das sollte ich berücksichtigen. Wobei unabhängig von der Richtigkeit --Masse Außenputz = Masse Gerüst-- das gut wäre wenn das (auch bei anderen Pos.) funktioniert...

"Bei Wiederholungen kopier ich einafch die Mengenansätze in die enstrpechende Position..."
Bei gleichen Massen bzw. Mengenansätzen wo ich vorher schon weiß, dass diese immer gleich sind, möchte ich genau das nicht machen und mir diese Arbeit sparen. --> über Variablen
Somit besteht schon mal die Gefahr nicht, dass ich genau diese Positionen vergesse da dies automatisch gemacht wird.

Anhänge (1)

Typ: application/pdf
357-mal heruntergeladen
Größe: 272,35 KiB

Hallo Herr Magro,

das klappt auch mit Formeln.
Aus der Ferne lässt sich natürlich nichts genaues sagen, aber meine Vermutung ist, dass ihre Ansätze entweder wirklich nicht berechnet werden können (Test 1) (lassen Sie die Variable einfach mal weg und lassen neu berechnen) oder dass die Variablen bei der Berechnung dafür sorgen, dass der Ansatz dann zu lang ist (Test 2).

Wenn Versuch 1) klappt, löschen Sie mal die Zahl 0 aus den Ansätzen (zur Verkürzung des Strings).

Klappt beides nicht, stellen Sie die 2 Ansatzformeln als Text mir bitte hier zur Verfügung.
Dann probiere ich es mal aus.

Freundliche Grüße
Heike Vogt

Vielen Dank,

Die Ansätze werden ohne Variable berechnet. Also die Formeln funktionieren soweit.

Nun habe ich die 0en in den Ansätzen entfernt um den String kürzer zu bekommen.
Wenn ich nun aber dann die Variablen wieder verwenden will und mir diese Summe in der neuen Position ausgeben lassen will, kommt wieder die Fehlermeldung wie vorher beschrieben.

Ich stelle jetzt mal die Ansätze der beiden Mengen-Ansätze hier rein. Vielleicht sind sie einfach zu lang:
1.
(((4.095*2.7+1.71*0.36+2.34*0.575+11.355*2.7+8.815*2.7+10.23*2.7+3.01*2.7-(2.01*1.33)+2.7*1.125)))

2.
(((5.805*2.840+8.119*2.840+3.236*0.64+2.2*1.851+8.815*2.84+4.54*2.84+5.69*0.5+3.68*2.34+2.84*0.68+2.33*0.5+2.34*0.32+2.84*1.125)))

Das Ergebnis des 1.: = 103,589
Das Ergebnis des 2.: = 102,112

Hallo Herr Magro,

ich habe jetzt Ihre Ansätze mal im BCM verwendet.
... und es klappt (siehe Bild).

Sie haben dann wohl in Ihrem Ansatz (vielleicht am Ende) ein oder mehrere Zeichen, welche man nicht sieht, die aber Probleme machen.

Verwendet habe ich die aktuellste BCM-Version.

Freundliche Grüße
Heike Vogt

Anhänge (1)

img
SnipImage.JPG
Typ: image/jpeg
330-mal heruntergeladen
Größe: 32,15 KiB

Vielen lieben Dank!

Es funktioniert jetzt, auch mit den Formeln.
Und wenn ich neue Reports einspiele, werden die geänderten Mengen auch bei den Positionen der Variablen geändert.

Sehr schön, das erspart mir einiges an Zeit!

Eine schöne Woche.

1 - 8 (8)
  • 1

https://campus.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren