[Frage] Nevaris 2019.3 Kostenvoranschlag nach DIN 276:2018


Hallo,

in Nevaris 2019.3 fehlt immer noch die Kostenstufe "Kostenvoranschlag",
die es seit 2018 in Deutschland gibt.

Wer arbeitet mit Nevaris? Wie löst Ihr dieses Problem? Kann mir jemand helfen?

Anhänge (2)

img
01 Überblick Kostenermittlung...
Typ: image/jpeg
25-mal heruntergeladen
Größe: 37,28 KiB
img
02 Nevaris Ermittlungs-Stufen.jpg
Typ: image/jpeg
16-mal heruntergeladen
Größe: 5,47 KiB
1 - 2 (2)
  • 1

Hallo,

seit Dez. 2018 gibt es eine neue DIN 276 2018-12.
Die neue Kostengruppen (Gliederungskatalog) sind in der V2019 bereits integriert

Im Modul/Prozess KOSTENERMITTLUNG wird die neue Kostenstufe „Kostenvoranschlag“ (der neuen DIN276) und die ggf. notwendige Anpassung der bestehenden in den kommenden Nevaris Versionen im Jahr 2020 umgesetzt, voraussichtlich 2020.1/2020.2!

Der neue Kostenvoranschlag kann „aber“ bereits jetzt (in V2019) in Berichtsform über die „Ausschreibung“, über die dort aktiven BEPREISTEN Leistungsverzeichnisse ausgegeben werden, z.B. über den Bericht „Mengen und Kosten“ mit der Gliederungsart DIN276 oder auch mit dem Bericht „Kostengruppenanslyse“.

Hoffe ich konnte helfen.

Freundliche Grüße
Markus

1 - 2 (2)
  • 1

https://campus.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren