Allplan 2019-0-5 - Versuch Teilbildauslastung

Schlagworte:

Ich habe einmal aus Interesse einen Test zur Datenmenge unterschiedlicher Zylinder durchgeführt. Warum? Da ich sehr viele Einbauteilplatten mit Kopfbolzen in einem Projekt verwende und ich immer wieder das Gefühl habe, dass Allplan je mehr Daten drin sind immer mehr schwächelt.

Dazu habe ich meinen Test folgendermaßen aufgebaut. Ich habe auf unterschiedlichen Teilbildern jeweils 25.000 Zylinder mit einem Durchmesser von 1m und einer UK=+0m und eine OK=+10m gezeichnet. Dazu habe ich jeweils 1.000 Zylinder in einer Zeile gezeichnet und anschließend 25 Zeilen untereinander. Der X sowie Y Abstand ist jeweils 1,1m. Ursprung ist 0/0/0 und wird in positiver X/Y Richtung kopiert. Die Attribute sind jeweils dieselben sowie die Formateigenschaften und die Oberflächen. Der Test wurde mit der Allplan Version 2019-0-5 durchgeführt und mit einer DocSize von 1024MB.


Versuch 1 – Stützen als Zylinder
- Ergebnis – Teilbildauslastung von 7% (65.021 kB)

Versuch 2 – Stützen als Zylinder in Makro
- Ergebnis – Teilbildauslastung von 3% (28.543 kB)

Versuch 3 – Stützen als Zylinder (3D Körper polygonalisiert)
- Ergebnis – Teilbildauslastung von 10% (101.371 kB)

Versuch 4 – Stützen als Zylinder im Makro (3D Körper polygonalisiert)
- Ergebnis – Teilbildauslastung von 3% (28.543 kB)

Versuch 5 – Stützen als Architekturstützen
- Ergebnis – Teilbildauslastung von 12% (131.257 kB)

Versuch 6 – Stützen als Architekturstützen im Makro
- Ergebnis – Teilbildauslastung von 3% (28.543 kB)

Versuch 7 - PhythonPart
- Ergebnis - konnte nicht durchgeführt werden, da keine runden Stützen zur Auswahl waren

Anhänge (1)

img
9999.png
Typ: image/png
15-mal heruntergeladen
Größe: 59,56 KiB
1 - 4 (4)
  • 1

..und was soll uns das jetzt sagen?
Der Speicherverbrauch war so vorhersehbar, und sagt nur aus, daß die Verwendung von Makros
bei massenhaft gleichen Elementen immer das Beste ist!

Wichtig wäre doch: Wie sind die Zeiten beim Bildschirmaufbau?

Ich habe die Erfahrung gemacht, daß bei massenhafter Verwendung der BReps (allgemeiner Körper)
das Anzeigen der Elemente (im Animationsfenster) langsamer geht, weil die Grafikkarte stark zu tun hat mit der Tesselierung der Geometrien.

Moin,

auch wichtig:
Was passiert, wenn man durch die "Dinger" einen Schnitt generiert?

BG
Jens Maneke

>>> Stell Dir vor, es geht und keiner kriegts hin...

auch wichtig:
Wenn mit Bewehrungsansichten und mit den BReps-Zylindern gearbeitet wird, geht die Performance noch mal massiv in den Keller, da Allplan die allgemeinen Körper im Hintergrund zur Darstellung in den Bewehrungsansichten umrechnen muss...

Gruß Jürgen
Zeicon 1992-1997 | Allplan 1997-V2019

1 - 4 (4)
  • 1

https://campus.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren