[Frage] IFC austausch Allplan <-> Plancal Nova


Hallo Zusammen,

hat jemand erfahrung mit IFC austausch zwischen Allplan und Plancal Nova.
Wir haben hier bei einem Projekt ein Thema, was wohl auch für andere Bereiche gilt.

Ausgangslage:

- der Architekt erstellt sein Modell in Allplan. Er macht sich um eine Ausrichtung (norden) keine weiteren Gedanken als "Norden in meinem System ist oben am Bildschirm".
- Folglich macht er sich keine Gedanken über einen Offset, oder einen Projektwinkel.
- Er hat schon mal was von der Problematik eines zu großen Abstands zum Nullpunkt gehört, also erstellt er sein Modell vorbildlich in der nähe des Systemnullpunkts.
- weil es sein erstes BIM-Projekt ist, vergisst er am Anfang einen Referenzpunkt zu definieren (einen BAP gibt es meines wissens nicht)
- Damit er seinen Nacken schonen kann, erstellt er natürlich das Modell möglichst orthogonal.

Nun erstellt er eine IFC und übergibt diese an den HLS-Fachplaner. Vorbildlich wird das ganze natürlich auch bei BIMPLUS direkt aus Allplan hochgeladen.

- Der Fachplaner läd sich die IFC des Architekten als Grundlage für seine Planung in Plancal Nova
- er verschiebt und dreht(!!!) das Modell so, das es für Ihn die richtige Nordausrichtung hat um eine richtige Heizlastberechnung erstellen zu können.
- er erstellt sein Modell und gibt wiederum eine IFC an den Architekten zurück, bzw. läd sein Modell in BIMPLUS hoch.

Das Ergebnis ist im Bild zu sehen.

Nun meine Frage:
Hat hier jemand schon Erfahrung mit IFC austausch Allplan <-> Plancal Nova gemacht? ist es evtl möglich beim Export in Plancal Nova einen Winkel zu definieren, bzw. die Orginalkoordinaten des Architektenmodells wieder herzustellen?

Grüßle
Flo

P.S. die Ausführung beinhaltet etwas Sarkasmus, den ich mir nicht verkneifen konnte, bitte nicht falsch verstehen.
An sich gehe ich recht objektiv an die Sache ran.

Viele Grüße
Florian

LinkedIn-Profil

Anhänge (1)

img
so schauts aus.jpg
Typ: image/jpeg
37-mal heruntergeladen
Größe: 140,01 KiB

Hilfreichste Antwort anzeigen Hilfreichste Antwort verbergen

Moin,

BIM ohne BAP ist immer problematisch (Freestyle- BIM..).
Der Umgang mit Koordinaten und Drehwinkeln sollte (soweit möglich) immer VORHER
abgestimmt werden (was u.U. auch dazu führen kann, dass der Architekt auf Kosten seines Nackens das Projekt halt genordet erzeugen bzw. übergeben muss).
Hierbei sind die Möglichkeiten des Im- und Exportes der beteiligten CAD- Progs zu berücksichtigen.

Leider fehlt in ALLPLAN IMMER NOCH die unbedingt erforderliche Möglichkeit der Eingabe eines Offsetwinkels.
Der ALLPLAN- Projektwinkel ist in dem Sinne KEIN Offsetwinkel, da dieser beim Im- und Export nicht gesteuert werden kann!

BIMPLUS hat mit der Problematik ausnahmsweise mal nichts zu tun. Dort müssen (wie in anderen CDE auch) die Daten schon korrekt hochgeladen werden

BG
Jens Maneke
AAP Sommerfeld

>>> Stell Dir vor, es geht und keiner kriegts hin...

1 - 7 (7)
  • 1

Hilft dir dies?

Viele Grüße,
Kerstin

http://www.ncc-mitte.de
Autorisierter Allplan Partner in Weimar, Dresden, Leipzig, Braunschweig und Kassel

Auf zum Bauhaus: https://www.bauhaus100.de/orte-reisen/

Hallo Kerstin,
das Problem liegt ja eher beim zurückspielen in Allplan, bzw beim zusammenspielen in BIMPLUS.
Beim Export zu BIMPLUS kann meines Wissens kein Offset und schon gar kein Projektwinkel eingestellt werden.
Die Lösung die Bertrand vorschlägt erlaubt ja auch nur ein Offset der Koordinaten, aber keine Einstellung eines Winkels.

Also wenn es so eine möglichkeit in Plancal Nova gäbe, wäre ich ja Happy.
Der FP wusste dies eben nicht...

Viele Grüße
Florian

LinkedIn-Profil

Ironie an* passt ja tip top - dann gibt es schon mal keine Kollisionen * Ironie aus.

Wir sind ein Ingenieurbüro in Zürich und suchen Konstrukteure/Zeichner.
Stellenangebot siehe:
https://apply.refline.ch/292929/0514/pub/1/index.html

Gruss Oliver

Das war auch meine erste Antwort an den Projektleiter

Viele Grüße
Florian

LinkedIn-Profil

Moin,

BIM ohne BAP ist immer problematisch (Freestyle- BIM..).
Der Umgang mit Koordinaten und Drehwinkeln sollte (soweit möglich) immer VORHER
abgestimmt werden (was u.U. auch dazu führen kann, dass der Architekt auf Kosten seines Nackens das Projekt halt genordet erzeugen bzw. übergeben muss).
Hierbei sind die Möglichkeiten des Im- und Exportes der beteiligten CAD- Progs zu berücksichtigen.

Leider fehlt in ALLPLAN IMMER NOCH die unbedingt erforderliche Möglichkeit der Eingabe eines Offsetwinkels.
Der ALLPLAN- Projektwinkel ist in dem Sinne KEIN Offsetwinkel, da dieser beim Im- und Export nicht gesteuert werden kann!

BIMPLUS hat mit der Problematik ausnahmsweise mal nichts zu tun. Dort müssen (wie in anderen CDE auch) die Daten schon korrekt hochgeladen werden

BG
Jens Maneke
AAP Sommerfeld

>>> Stell Dir vor, es geht und keiner kriegts hin...

Ich habe zwar keine Antwort auf die Frage, aber kann mich nicht zurückhalten meine Erfahrungen hier auch preis zu geben.

Yeah gleiches Problem hier im Büro, nur andersherum. Monster-Millionenprojekt, der Architekt arbeiteg gen norden ausgerichtet und hat zwei Einfügepunkte erstellt. Der HKL hat frech um den ersten Einfügepunkt so gedreht, dass die Projekthauptachsen parallel zu x und y im CAD sind. Wir haben Lage von Architekt übernommen. Ich bin nur beratent involwiert und habe kurz vor Beginn Ausschreibung (sofort als im Projekt dabei war) versucht Arch und HKL davon zu überzeugen, dass der der HKL doch sein Projekt drehen soll, ohne Erfolg. Hab da bis aufs Messer gestritten ... Naja die Projektbeteiligten werden wohl den Projektwinkel bis an Ihr Lebensende nicht vergessen. Bin ich froh, dass ich nicht mit den Daten arbeiten muss. Das drehen würde mich wahnsinnig machen.

BAP hin oder her. BIM hin oder her. Wenn Planungspartner wie auch immer mit digitalen Modellen zusammenarbeiten wollen, ist das wichtigste, das aller aller aller wichtigste, wirklich DAS ALLER ALLER WICHTIGSTE, dass Architekt, Ingenieur und TGA am selben Ort sitzen. Es ist gar nicht zwingend, das sie am selben Ort sitzen, wichtig ist nur, dass die exportierten IFC am selben Ort sitzen. Letzteres ist aber am einfachsten wenn auch die modelle im CAD am selben Ort sitzen.

Wo wir immer Disskussionen haben ist die Ausrichtung. Für uns mit Allplan ist es am Besten, wenn das Projekt keine Drehung hat, heisst nach Norden ausgerichtet ist, weil, wie Jens angemerkt hat Allplan hier keine smarte Lösung anbietet.

Wir haben hier ein Mini-BAP (heisst hier Grundlagen für die digitale Zusammenarbeit (bewusst wurde darin da wort BIM nicht erwähnt)) der nur 2 A4 Seiten hat und solche basics (auch das eine wand eine wand ist, und doch bitte die in der luft rumfliegenden bauteilbibliotheken genauso wie kopierte varianten wie neben dem gebäude liegenede geschosse nicht mit exportiert werden sollen) regelt erstellt, den wir an Arch und TGA versenden, in der Hoffnung dass dies berücksichtigt wird.

gruss bernd

BIM, BAM, BOOM
BIM-Modelle Tragwerksplaner --> http://www.bimstatik.ch/
My Allplan PythonParts --> https://github.com/BIMStatik/AllplanPythonParts
LinkedIN --> https://ch.linkedin.com/in/bernd-hahnebach-269b855a

1 - 7 (7)
  • 1

https://campus.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren