[Frage] Wer löst das Problem mit den Windows-Schriften im Workgoup?


wir benutzen nur eine Truetype-Schriftart für alle Texte und Beschriftungen in Allplan (es ist nicht Arial!!).
Es ist in Allplan nicht möglich diese Schriftart global bzw. fest einzustellen und es tauchen immer wieder andere Schriften ungewollt auf.
Wenn ich den Zeitaufwand über die Jahre zusammenrechne die wir unnötig für die Umstellung von Schriften benötigen, wird mir schlecht.

Das Problem hat 2 Ursachen
1. Es gibt sehr viele Stellen in Allplan wo eine Schriftart eingestellt werden kann. Meistens erfolgt die Umstellung im laufende Befehl. Bei der Mattenbeschriftung z.B. holt sich Allplan immer wieder die Arial zurück, vermutlich wenn es einen Konflikt mit der Zuordnung gibt.

2. Das Hauptproblem ist aber, dass Allplan die Schriften nicht nach dem Namen zuordnet, sondern nach einer internen Nummer, die sich von Rechner zu Rechner unterscheidet. Wenn man im Workgroup die Optionen austauscht oder abgleicht, verschiebt sich die Zuordnung und jeder Rechner bekommt andere Schriften zugewiesen!!

Einmal habe ich von der Hotline den Rat bekommen ich könne ja Arial verwenden!
Ich bin deswegen ganz schön verärgert da wir auf mehreren Plätzen die Service-Gebühren für den Workgoup-Manager bezahlen.

Zurück zu meiner Frage:
kennt jemand das Problem und hat ev. einen besseren Lösungsvorschlag als die Hotline?
Die Suche im Netz nach einer Synchronisation der Windows-Schriftenorders war vergeblich.
Auch da Überschreiben der Order gelang mir nicht, da das von Windows blockiert wird!

Schön wäre wenn vor Weihnachten (2019) nur eines der vielen Probleme in Allplan gelöst würde..

Martin

Hilfreichste Antwort anzeigen Hilfreichste Antwort verbergen

Hallo Martin,

vor Jahren hatte ich auch mal eine Anfrage dazu gestellt.
Meine Erfahrung ist die:
Von den TrueType-Schriften werden manche (die seit den 1990er jahren mit Windows geliefert werden, wie z.B. Arial, Courier, Times New Roman und Verdana) intern mit Nummern codiert.
Neue Schriften die z.B. mit Office-Paketen geleifert werden gehören nicht zum Standard-Lizenzumfang von Windows, müssen also mit ihrem Namen vor den Text codiert werden.
Am Ende ist alles eine Frage von Lizenzen für das Copyright und die Weitergabe von Schriftarten.

Wenn auch andere CAD-Programme die verwendeten Schriften einfach mit in ihre Dateitruktur kopieren - bleibt die Frage ob das nicht Copyright-Anwälte von Adobe und Co auf den Plan ruft. (Mit Photoshop ausgelieferte Fonts werden dort auch erst programmintern freigeschaltet zur ausschließlichen Verwendung in PS).
Ich denke, bei Allplan wird man sich auch in diese Richtung Gedanken gemacht haben.

Mir wäre es im Übrigen auch lieber wenn man Schriftarten nur in den "Design"-Ordner eines Projekts kopieren bräuchte um sie auch "sicher" verfügbar zu haben. Eine in meinen Augen ungelöste Frage.

Gruß, Martin

i7 - Win10 - 24GB - ATI FirePro W8100 * Allplan 2021 (+Vorläufer) Ing./Workgroup * Allplan user seit V 5

Anhänge (1)

Typ: image/png
33-mal heruntergeladen
Größe: 11,40 KiB
1 - 7 (7)
  • 1

Hallo Martin,

vor Jahren hatte ich auch mal eine Anfrage dazu gestellt.
Meine Erfahrung ist die:
Von den TrueType-Schriften werden manche (die seit den 1990er jahren mit Windows geliefert werden, wie z.B. Arial, Courier, Times New Roman und Verdana) intern mit Nummern codiert.
Neue Schriften die z.B. mit Office-Paketen geleifert werden gehören nicht zum Standard-Lizenzumfang von Windows, müssen also mit ihrem Namen vor den Text codiert werden.
Am Ende ist alles eine Frage von Lizenzen für das Copyright und die Weitergabe von Schriftarten.

Wenn auch andere CAD-Programme die verwendeten Schriften einfach mit in ihre Dateitruktur kopieren - bleibt die Frage ob das nicht Copyright-Anwälte von Adobe und Co auf den Plan ruft. (Mit Photoshop ausgelieferte Fonts werden dort auch erst programmintern freigeschaltet zur ausschließlichen Verwendung in PS).
Ich denke, bei Allplan wird man sich auch in diese Richtung Gedanken gemacht haben.

Mir wäre es im Übrigen auch lieber wenn man Schriftarten nur in den "Design"-Ordner eines Projekts kopieren bräuchte um sie auch "sicher" verfügbar zu haben. Eine in meinen Augen ungelöste Frage.

Gruß, Martin

i7 - Win10 - 24GB - ATI FirePro W8100 * Allplan 2021 (+Vorläufer) Ing./Workgroup * Allplan user seit V 5

Anhänge (1)

Typ: image/png
33-mal heruntergeladen
Größe: 11,40 KiB

Danke für ausführliche Antwort.
Den Vorschlag den Schrift-Font im Design-Ordner abzulegen finde ich gut. Ich versuche das an die Entwicklung weiter zu geben.

Die Lizenz für die Schriftart habe ich übrigens bei einem Händler erworben (hilft aber auch nicht). Ich habe die Schrift (Isonorm D)extra gekauft weil ich für technischen Pläne ideal fand.

Martin

Anhänge (1)

Typ: image/png
28-mal heruntergeladen
Größe: 246,81 KiB

Hallo Herr Jordan ,

zum Punkt 1 -> es geht um einen Fehler, die schon früher dokumentiert wurde. Ja, kommt die Frage, warum wurde es noch nicht behoben ? Der fokus ist momentan auf der Performance, dann wird es mehr Zeit für die Bugfixes.

zum Punkt 2 -> habe es dokumentiert. Verstehe, dass es ärgert, aber die Ursache sehe ich mehr im Punkt 1. Wie oben geschrieben, Werden wir uns damit später beschäftigen.

Danke Sie nochmal für die Mitarbeit ...

Ich seh das leider genau anders herum.
Was nützt mir eine gute Performance, wenn die durch ständiges korrigieren der Fehler nicht nur aufgefressen werden, sondern mehr Zeit brauchen als jede optimierung bringen kann.
Erst wenn ein Programm fehlerfrei (ich weiß ist Utopie)läuft, kann man sich der Geschwindigkeit widmen.

Das trifft besonders zu, da manche Fehler schon seit mehrere Jahr bestehen, da gab es bestimmt mal den einen oder anderen Tag das zu beheben.

Jörg Buchholz

Der Himmel ist blau,
Das Gras ist grün
Allplan

ich hatte das Thema nochmal bei der Hotline gemeldet, wo mir gesagt wurde dass das Problem bekannt sei aber nur vereinzelt nachgefragt werde.
Es sei eine reines Windows-Problem dass auf der Allplanseite nicht gelöst werden kann.
Das Gespräch mit der Hotline von Microsoft war auch nicht erfolgreich.

Danach habe ich den 2. Rat der Hotline ausgeführt:
- alle Schriftarten auf allen Rechnern gelöscht (bis auf die 207 Stück die zu Windows gehören)
- die 3 zusätzlichen Schiften manuell neu in der gleichen Reihenfolge installiert

Ergebnis:
sobald mit Allplan gearbeitet wird und die Dateien mit Bewehrung an einem anderen Rechner geöffnet werden, kommen die Schriftarten wieder durcheinander.
In den Optionen und Bewehrung/Beschriftung werden ständig neue Schriftarten eingestellt.

Es ist ein grausames Spiel, das das nur bei der Windows-Anwendung Allplan abläuft!
Es muß dazu doch eine Lösung geben!

Martin

Wenn das ein reines Windowsproblem wäre, dann hätten alle anderen Programme das gleiche Problem.

Bei wieviel Programmen besteht das Problem?, genau merkste selber.

Bei uns scheint sich das Schriftenproblem irgendwie allein gelöst zu haben,
keinerlei Klagen mehr in letzter Zeit.

Jörg Buchholz

Der Himmel ist blau,
Das Gras ist grün
Allplan

1 - 7 (7)
  • 1

https://campus.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren