Workgrup (+online) Allplan V2019 [Gelöst]


Hallo Forumsgemeinde,

ich möchte gern in meinem Büro einen Server stellen, worauf ich zentral alle Projekte bearbeite.
Der Zugang zu den Projekten soll auch von außen möglich sein.
D.h. ich will von meinem kleinen Bürostandort im Ausland auf verschiedene Projekte zugreifen.

Geht dies mit dem Workgroup-Manager? Die online Version gibt es wohl nicht mehr..
Wie verhält es sich mit einem Lizenz-Server, kann man evtl. dort seine Projekte mit draufpacken und von außen zugreifen
oder ist der nur zur Lizenzverteilung im Intranet?

Allplan-Share möchte ich nicht.

Viele Grüße
Holger S.

Lösung anzeigen Lösung verbergen

ich würde das wie folgt formulieren:

"Workgroup online" GAB es NIE zu kaufen als einzelne option.
"Workgroup online" war und ist schon seitdem das eingeführt worden ist TEIL des Workgroupmanagers. D. h. JEDER welcher eine Workgrouplizenz hat, kann das nutzen wenn er es einrichten kann.

1 - 10 (20)

-> Der Allplan Lizenzserver verteilt die Lizenzen im Intranet bzw. ermöglicht das auschecken einer Lizenz an einen Rechner außerhalb des Hausnetzes .. Der hat somit NICHTS zu tun mit den Projektdaten.

-> Der Workgroupmanager ermöglicht den gleichzeitigen Zugriff auf ein Projekt innerhalb der gleichen Netzwerkumgebung sowie regelt den Zugriff innerhalb des Büros, wer da Projekt sehen darf, hat aber nichts mit dem ablegen von Projekten ausserhalb des Hausnetzes / Zugriff via Internet zu tun.

da du Allplan Share nicht möchtest, bleiben nur "Lösungen" wie manuelles FTP, Verzeichnis Sync, Citrix etc die alle ihre Nachteile haben und die wir auch nicht empfehlen. Der Ansatz von Allplan Share kommt der Problemstellung aber trotzdem am nächsten. Auch wenn du das nicht möchtest

Allplan Webentwicklung

Private messages must be private. Nö support request via Private message.

Mit VPN aufs Büronetzwerk zugreifen und so die "normale" Workgroup nutzen sollte auch klappen.
Von der Performance her aber wahrscheinlich wenig erbaulich.

lg

Hallo Jörg,

danke für die Info.
Allplan-Share habe ich ausprobiert. Ist aber für meine Zielanwendung nicht recht geeignet.
Evtl. müsste ich mich damit mehr beschäftigen. Aber die 30 Tage Trial sind eh bald um.

Der Workgroupmanager verwaltet quasi die Projekte innerhalb des Hausnetzes auf einem hausinternen Server?
Gibt es dafür eine Testversion ?

Grüße Holger

Hallo T_Tersch,

danke, werde dies evtl. mal ausprobieren.
Die Performance ist doch eher Abhängig von der Netzleistung oder sitzt die "Bremse" da wo anders?

Grüße Holger

Jop Internet Anbindung ist der Flaschenhals, also hauptsächlich Upload vom Netzwerk in dem der Workgroup Server steht.

Wir habens bei uns mal aus Interesse getestet, funktionieren tuts, aber wenn die Grundriss Teilbilder mal so 80mb haben machts schon im lokalen Netzwerk keinen Spaß mehr ;)

lg

Eine Testversion vom Workgroup gibt es nicht. (Man müsste dafür auch komplett neu installieren usw.) Was die Geschwindigkeit angeht: das deckt sich mit Tersch's Kommentar.
Frag mal nach ob du eine Verlängerung für Share bekommst.

Viele Grüße,
Kerstin

http://www.ncc-mitte.de
Autorisierter Allplan Partner in Weimar, Dresden, Leipzig, Braunschweig und Kassel

Hi,

mit Workgroup hätte man auch die Möglichkeit seinen eigenen Arbeitsplatzrechner
als Workgroup-Server zusätzlich einzurichten.
Somit könnte man das Projekt, bei schlechter Performance, auf seinen Arbeitsplatzrechner schieben und der Umweg
übers Internet fällt weg.

Gruß Christian

ich habe zwar keine lösung, bewundere aber das problem!

---
i7 4790K - 16GB - NVIDIA Quadro K620
Win7 pro 64bit - Allplan 2018.1 - Cinem4D 18

Nach unserer Erfahrung mit 20 AP im internen Netzwerk lohnt sich bzgl. der Performance auf jeden Fall ein gründlicher Check der Infrastruktur des Netzwerkes. Die Beseitigung von ein paar "wackeligen" Kabelverbindungen hat dem gesamten Netzwerk geholfen. Empfehlenswert ist ein Netzwerk mit durchgängig 1-Gigabit Hardware. Richtig ist, dass die Performance bei größeren Teilbildern deutlich leidet.

Der Lizenzserver lässt sich auch von Außen nutzen, am besten über eine VPN Verbindung.
Die Teilbilder liegen bei den Rechnern außerhalb - bei unserem Setup - immer lokal auf der Festplatte und werden händisch übertragen. Mit allem anderen hatten wir zumindest keinen Erfolg. Wir nutzen das für mehrere Heimarbeitsplätze. Zu berücksichtigen ist dabei die Pflege der Büroressourcen bei Änderung derselben.

Gruß Holger

Guten Morgen,

danke für die vielen Antworten.

Ich habe das Gelesene so verstanden:
- Server oder NAS am schnellen Netz. (500-er Glasfaser habe ich anliegen)
(Zugang von extern via VPN-Tunnel)
- Intern durchgängig 1 Gigabit Hardware,
- Lizenz-Server, falls man sich an einem anderen Standort die Lizenz abholen möchte,
- Workgroup-Manager, um nicht nur auf dem Netzlaufwerk zu arbeiten, sondern um auch auf die lokale Platte im Rechner umschalten zu können.
Hier müsste, dann im "Datei öffnen"-Menü noch extra "Netzwerklaufwerk" o.ä. stehen ?

Grüße Holger

1 - 10 (20)

https://campus.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren