[Frage] Allplan 2016-1-10 - Schnitte und Ansichten generieren - Einstellungen


Hallo Allplan-Forum,
bisher haben wir in unserem Büro die Schnitte und Ansichten 2D gezeichnet. Nun möchten wir diese jedoch automatisch generieren. In den Einstellungen habe ich der dicken Umrandung den Stift 0.50 zugewiesen. Jedoch sind in den Grundrissen den nichttragende Wände und der Wärmedämmung der Stift 0.35 zugewiesen.
Ist es möglich in den generierten Schnitten die Bauteile mit den zugewiesenen Stiftdicken, hier für nichtragende Wände und WD Stiftdicke 0.35, zu erhalten?
Besten Dank für eure Anregungen!

Anhänge (1)

img
Allplan Schnitt generieren…
Typ: image/jpeg
348-mal heruntergeladen
Größe: 154,30 KiB

Hilfreichste Antwort anzeigen Hilfreichste Antwort verbergen

Moin,
wenn man das Häkchen bei dicke Umrandung raus nimmt, werden die Bauteile mit der eingestellten Strichstärke dargestellt.

gruß, Achim

11 - 12 (12)

Hallo zusammen,
um nochmal auf das Thema zurück zu kommen und an einem einfachen Beispiel zu erläutern.
Ich würde gerne versuchen die aufwendigere Lösung wie Achim geschrieben hat mit Linienstilen und Zeichnungstyp umsetzen. Da für jeden Layer für Grundriss, Schnitt und Ansicht ein Linienstil (Stiftdicke (2), Stiftart (9), Linienfarbe (1) für Grundriss) festgelegt werden soll, hab ich das folgendermaßen aufgebaut. Am Beipiel Decke (franz. Dalle), z.B. 2-9-1 (Grunriss) / 2-1-1 (Schnitt) / 4-1-1 (Ansicht) -> siehe Anhang Linienstil. Und, und, und…
Folgendes Problem stellt sich dar. Im Grundriss wird alles richtig dargestellt und im Schnitt auch, lediglich gibt’s dort noch ein Problem mit dem Flächenstil der WD (Ist aber ein anderes Problem). Die Ansicht wird auch richtig dargestellt, sofern dort nicht durch ein Bauteil geschnitten wird. Dieses erhält dann den ihm zugewiesenen Linienstil für die Ansicht. Die Option „Geschnittene Bauteile mit dicker Linie umranden“ ist dort nicht hilfreich, da ich dort nur eine Stiftdicke zuweisen kann. Es soll aber beispielsweise die Wand die Stiftdicke 0.50 und Dämmung 0.35 (wie im Schnitt) haben. Das Häkchen bei Stift für Ansichtskanten darstellen soll nicht gesetzt werden, da dort die gleichen Stiftdicken wie im Grundriss und Schnitt verwendet werden sollen. Kann mir jemand einen Lösungsansatz geben wie das automatisch umgesetzt werden kann?
Ansonsten bleibt nur die Lösung die geschnittenen Bauteile mit der dementsprechenden Stiftdicke nachzuzeichnen, oder das Häkchen bei Ansichtskanten darstellen doch zu setzen.
Besten Dank schon mal für die Antworten.

Anhänge (3)

img
Linienstil.JPG
Typ: image/jpeg
172-mal heruntergeladen
Größe: 141,04 KiB
img
Grundriss.JPG
Typ: image/jpeg
157-mal heruntergeladen
Größe: 67,92 KiB
img
Ansicht (Schnitt B-B).JPG
Typ: image/jpeg
174-mal heruntergeladen
Größe: 37,18 KiB

Hallo zusammen,
ich habe mir den Lösungsansatz von Achim zu Gemüte gezogen. ;) D.h., jedem Layer ein Linienstil zugeordnet und Zeichnungstypen für Grundriss, Schnitt und Ansicht angelegt (siehe Anhang). Schnitt oder Ansicht generieren, auf den entsprechenden Zeichnungstyp und gut ist. Funktioniert perfekt! Somit werden auch im Schnitt z.B. die Türen (im Büro 0.18 und orange) wie im Grundriss dargestellt. Das soll auch so bleiben.
Der einzige Haken an der Sache ist, dass auch die Ansichtskanten von Wände oder Wärmedämmung dick (0.50, 0.35) dargestellt werden. Diese sollen natürlich 0.25 dargestellt werden. Wenn nun in den Einstellungen Verdeckt-Berechnung der Haken bei der Stiftdickt 0.25 gesetzt wird, werden ALLE Ansichtskanten, auch von den Türen 0.18, in dieser Stiftdicke dargestellt. Das soll nicht sein! Die Lösung wäre, m.E. nicht möglich, wenn nur ausgewählten Layern die Stiftdicke 0.25 zugeordnet werden könnten.
Hat von euch jemand eine Idee wie man das Problem lösen kann?

Anhänge (2)

img
BIM Linienstile.jpg
Typ: image/jpeg
100-mal heruntergeladen
Größe: 225,59 KiB
img
BIM Ansichtskanten.jpg
Typ: image/jpeg
120-mal heruntergeladen
Größe: 1,39 MiB
11 - 12 (12)

https://campus.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren