Allplan 2017-0-4 - Erfahrungen mit Schnitten und Ansichten


Hallo zusammen!

Ich nutze Connect heute einmal um unsere Erfahrungen mit den neuen Funktionalitäten der Schnitte und Ansichten zu berichten:

  • Die Schnitt/Ansicht Einstellungen über die Palette vorzunehmen ist gewöhnungsbedürftig, geht aber. Anordnung der Kartenreiter für unterschiedliche Kapitel habe ich zu Beginn komplett übersehen.
  • Die gewählten Teilbilder als Aufzählung darzustellen finde ich unnütz, da bei mehr als zwölf Teilbildern nur mehr eine endlos erscheinende Zahlenkolonne über bleibt.
  • Unbedingt Teilbild-Favoriten anlegen, da ab dieser Version nur mehr ein Schnitt nach dem anderen voreingestellt werden kann. Früher habe ich mehrere Ableitungsteilbilder gleichzeitig mit den Voreinstellungen versehen.
  • Warum müssen diese Favoriten in einem anderen Unterordner angelegt sein, als die Favoriten für die Teilbildschnellwahl in der BWS. Fast alle sind ident?!
  • Auswahl für Horizontal- oder Vertikalschnitt ist grafisch einfach und funktionell.
  • Für die Auswahl zur Darstellung von Schnittkanten, verdeckten Kanten oder Flächenelementen gilt sinngemäß das Gleiche wie bei anderen Dialogen auch: wo kein Haken gesetzt ist, wird nichts verändert. Hier wäre ein Reset-Knopf ganz praktisch um alles auf von Layer zurückzustellen.
  • Die unterschiedlichen Reiter in der Palette beachten!
  • Automatische Aktualisierung ist toll und praktisch. Wir zeichnen aber auf einem anderen Teilbild nach und verwenden die Ableitungen als Vorlage und Kontrolle.
  • Automatisch aktualisierte Schnitte und Ansichten liegen auf dem Layer Standard. Warum muss das so sein? Können die Elemente nicht dort liegen bleiben wo sie gezeichnet sind? Stift, Strich und Farbe sind jedenfalls wie auf dem Ausgangslayer.
  • Bei nicht assoziativen Schnitten ist alles wie gewohnt.
  • Füllflächen, Stilflächen von automatisch aktualisierten Schnitten und Ansichten können (noch?) nicht die aufgehellte Farbe eines passiven Teilbildes oder Layers annehmen (siehe Optionen).
  • Bei mir liegen die automatischen Schnitte und Ansichten auf einem passiven Teilbild nicht wirklich im Hintergrund, sondern sie überdecken Teile des aktiven Teilbildes.
  • Schnitte und Ansichten kann man nun verschieben und drehen, das habe ich noch nicht probiert. Für mich kommt jedenfalls nur eine Verschiebung in X-Richtung in Frage, da ich den Zusammenhang von Z-Richtung im Grundriss ist gleich Y-Richtung im Schnitt nutze.

  • Bestehende Schnittlinien und die neuen Funktionalitäten passen (noch?) nicht zusammen. Schnittlinien müssen neu abgesetzt werden.
  • Neue Schnittlinien anlegen holpert aber ziemlich. Eine Pipette zur Übernahme von Eigenschaften fehlt gänzlich. Doppelklick auf eine bestehende Schnittlinie funktioniert nicht, das Ergebnis ist nicht nachvollziehbar und ein Zufallsprodukt.
  • Die Funktion Schnitte modifizieren macht aus der gesamten Schnittlinie eine Hilfskonstruktion.

So genug für heute! Weitere Erfahrungen werden wir hier ergänzen. Wir freuen uns aber auch auf Eure ...

Gruß, Martin

Architekt Podsedensek ZT | A - 1060 Wien | Linke Wienzeile 4 | http://www.podsedensek.at

Hilfreichste Antwort anzeigen Hilfreichste Antwort verbergen

Hallo Walter,

ich kopiere einfach mit "copy & paste". Der Inhalt muss dabei ohne Ansichtsrahmen markiert werden.
Freundliche Grüße

1 - 9 (9)
  • 1

Danke Martin für die ausführliche Beschreibung. Einige von dir beschriebenen Punkte wurden in der Version 2016 schon mal erwähnt, wurde aber nichts gemacht.
Man könnte lange fortsetzen.

- orthogonales verschieben und kopieren / nur möglich, wenn dazwischen keine weitere Punkte liegen, die zufällig gefangen werden. Sobald man den gewünschten gefangenen Punkt etwas weiter weg fangen möchte, wandert das kopierte objekt, bei gedrückter Schifttaste zum gewünschten Fangpunkt.

Erfahrungen mit den neuen Ansichten und Schnitte? Ich war erst sehr begeistert und bin es eigentlich auch immer noch. Hatte deswegen aber leider schon mehrfach Supportkontakt und bin hauptsächlich genervt. Jetzt in der 17-0-4 funktionieren endlich die Drucksets. Dafür kann man jetzt nicht mehr mit Doppelklick auf den passiven Rahmen den Schnitt temporär modifizieren (Änderungen die man am passiven Schnitt vorgenommen hatte wurden nicht übernommen). Das fand ich äußerst praktisch in der 17-0-3, da man, wenn automatisch aktualisieren aktiviert ist, die Eigenschaften der Linien und Stilflächen nicht mit doppelrechtsklick übernehmen kann. Jetzt muss ich in die den Teilbildstatus ändern, Häkchen raus, TB Status ändern, Ergänzung mit DRK zeichnen, TB Status ändern, Häkchen rein, TB Status ändern um dann festzustellen, dass ich eine Stilfläche vergessen habe...
Da gibt es noch Verbesserungspotential. So nervt es.
Außerdem nervt, dass man keine Elementkanten fangen kann. Will man z.B. Koten ergänzen, muss man erst einen Endpunkt fangen.
Noch mehr nervt, dass geänderte Schnitte nicht automatisch in der Planzusammenstellung aktualisiert werden. Erst wenn man das Ableitungsteilbild einmal geöffnet hat, werden Änderungen in den Plan übernommen.
Es funktioniert aber mit jedem Hotfix etwas besser (abgesehen von der temporären Modifikation) und ich bin zuversichtlich, dass man irgendwann damit schneller sein wird als mit den alten Schnitten.

gruß, Achim

Hallo,
kann mir jemand sagen ob es wirklich nicht möglich ist einen erstellten Schnitt auf ein weiteres Teilbild zu kopieren und dann aufzulösen. Oder finde ich nur die Möglichkeit nicht. Egal ob ich den Schnitt generiere mit dem Hacken „automatisch aktualisieren„ oder auch nicht. Ich bekomme keine Schnitt-Zeichnung die nicht miteinander verknüpft ist.
Gruß
Walter

binder-cad

Hallo Walter,

ich kopiere einfach mit "copy & paste". Der Inhalt muss dabei ohne Ansichtsrahmen markiert werden.
Freundliche Grüße

Hallo Wöly,
danke, darauf muss man auch erst kommen oder ist das irgendwo beschrieben.
Gruß
Walter

binder-cad

Grade wollte ich für den internen Gebrauch schnell vier Ansichten erstellen. Also alle benötigten Teilbilder aktiv geschaltet und dann auf der rechten Seite eine Ansicht erstellt. Rechte Maustaste, Ansicht generieren, alle ausgewählten Teilbilder sind schon drin. Ein paar Einstellungen und die Richtung festgelegt. Erste Ansicht fertig. In der BWS dreimal kopiert, rechte Maustaste, Blickrichtung ändern, zack, vier Ansichten fertig. Klasse. So schnell ging das noch nie.
Dann im Planlayout abgesetzt. Jetzt wollte ich die Ansichten auf dem Plan positionieren. Dafür zeichne ich mir normalerweise Hilfslinien auf dem Plan. Bei den neuen Ansichten kann man aber keine Punkte fangen. Bei dem Versuch die Planelemente zu verschieben oder Hilfslinien drüberzuzeichnen habe ich 100% Prozessorauslastung und der Cursor hakt.
Hat man die Ansichten zusammen mit Ergänzungsteilbildern in einem Planfenster, kann man von den anderen TB´s Punkte fangen und das Planfenster verschieben. Das reine Ansichten-Planelement zickt leider mächtig rum.
Hab dann alle Ansichten auf ein Teilbild kopiert, um sie dort zu positionieren.

gruß, Achim

Hallo Achim,
wenn ich in der Schnitt generierung die automatische Aktualisierung ausschalte, lassen sich in den abgelegten Planelementen der Schnitte die Punkte fangen und es geht ohne ruckeln. Genau so wie auch der Tipp von Woly bei mir nur funktioniert, wenn die automatische Aktualisierung ausgeschaltet ist.
Gruß
Walter

binder-cad

Hallo Zusammen,

möchte mich nochmal Martin anschließen und für den Bericht zu den "neuen" Ansichten und Schnitten bedanken. Hat uns ein wenig Zeit und Nerven erspart!
Bei allen positiven Funktionalitäten, die viel Zeit ersparen, macht der Punkt 3 (s.o.) diese Ersparnis (fast) wieder zunichte:
Wie oben schon erwähnt, sind Teilbild-Favoriten unerlässlich um die Schnitte/Ansichten zeitsparend einzustellen (Quellteilbilder, Formate, usw.), da nur ein Ableitungsteilbild nach dem anderen bearbeitet werden kann. Bei großen Projekten (oder auch Vorlageprojekten) mit eventuell mehreren Gebäuden multipliziert sich diese Arbeit bis zur Frustration...
Falls es also dafür noch keine Lösung oder Workaround gibt (?), wäre es ein dringender Wunsch, dass man mehreren Ableitungsteilbildern in einem Rutsch die gleichen Quelteilbilder und Berechnungseinstellungen zuweisen kann!

Gruß aus Kiel
Helge

P.S.: Leider sind die Einstellungen ja an das jeweilige Teilbild gebunden; es würde schon helfen, wenn es ähnlich der Listen (BIM_views) als .xml bearbeitbar wäre...

1 - 9 (9)
  • 1

https://campus.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren