Brüstungshöhen

Schlagworte:

Ich habe eine Frage zu Brüstungshöhen. Und zwar wird die Brüstungshöhe automatisch von OKRF gemessen. Nun möchte ich im Bauantrag diese jedoch von OKFF messen. Kann ich dies vorher irgendwo einstellen?
Kann mir da jemand helfen?
Vielen Dank schon mal im voraus.

Hilfreichste Antwort anzeigen Hilfreichste Antwort verbergen

Hallo,

es gibt eine Formel die man in einem VTb verwenden kann:

@97@/1000-PARENT(@97@)/1000-MT_Raum(MT_Boden(@211@;1;2;3;4;5;6;7;8;9;10))/1000

Gruß Jörg

1 - 10 (21)

Hallo STJ (?)
Mit einem (kleinen) Trick geht es. Im Bild unten hat das Fenster die BRH von 1,14m. Beim Beschriften der Brüstunghshöhen kann man einen delta-Wert 0,14 eingeben, der dem Fußbodenaufbau entspricht. Dann ergibt sich die Brüstungshöhe 1,00m von OKFF.
Ich hoffe, das beantwortet deine Frage.
LG Martha

Anhänge (2)

img
Bild 1.PNG
Typ: image/png
976-mal heruntergeladen
Größe: 45,88 KiB
img
Bild 2.PNG
Typ: image/png
1954-mal heruntergeladen
Größe: 18,81 KiB

...oder ein Beschriftungsbild basteln welches den Bodenaufbau berücksichtigt, mal etwas im Forum stöbern da findet sich bestimmt was...

Grüße

Stefan

Hallo,

ich greife dieses Thema noch einmal auf...

Es gibt im Forum viele Meinungen welche Art der Brüstungshöhenbeschriftung nun die richtige sei, von OK Rohdecke bis OK Brüstung oder doch lieber von OK FFB bis OK Brüstung.

Diese Diskussion soll hier nicht weitergeführt werden,sondern vielmehr die Frage nach der zu hinterlegenden Formel im Beschriftungsbild wenn die Brüstungshöhe von OK FFB bis OK Brüstung angegeben werden soll und sich automatisch die Höhen des Fussbodenaufbaus aus dem Raum holt. Dazu bin ich im Forum nicht fündig geworden.

Eine Kopplung des Beschriftungsbildes mit den Angaben des Raum-Fussbodenaufbaus mit der Öffnung in der Wand scheint mir nicht möglich zu sein, oder?

Egal ob ich das Beschriftungsbild über "Beschriften" oder "Höhenkote" auswähle. Die von Martha gezeigte Lösung funktioniert sehr gut, hat aber keine "Verknüpfung" mit der tatsächlichen Aufbauhöhe des Fussbodens. Das ist reiner Text. Bei einer Modifikation der Fussbodenhöhen fängt man wieder von vorne an bzw. hat die doppelte Arbeit die Bodenausbauflächen und die Brüstungshöhen ändern/anfassen zu müssen.

Gibt es eine Lösung für dieses Problem?

Grüße, Michael.

Allplan 2020 Architektur

Zitiert von: mfiedler
Hallo,
... Bei einer Modifikation der Fussbodenhöhen fängt man wieder von vorne an bzw. hat die doppelte Arbeit die Bodenausbauflächen und die Brüstungshöhen ändern/anfassen zu müssen.
Gibt es eine Lösung für dieses Problem?
Grüße, Michael.

Deshalb geben wir bei BRH für den Rohbau auch die Höhe ab RFB an...
Andere Lösung als die Delta-Eingabe für FFB sehe ich leider nicht.

Gruß, Bernd

BMATT architektur
Freier Architekt Dipl.-Ing.(FH) Bernd Mattern

Hallo,

bei uns werden die Brüstungshöhen von OK FFB gemessen,
deswegen habe ich ein Beschriftungsbild erstellt, das ganz gut funktioniert - siehe Anhang.

Anhänge (1)

img
Brüstungshöhen.png
Typ: image/png
1104-mal heruntergeladen
Größe: 41,45 KiB

Hallo,

es gibt eine Formel die man in einem VTb verwenden kann:

@97@/1000-PARENT(@97@)/1000-MT_Raum(MT_Boden(@211@;1;2;3;4;5;6;7;8;9;10))/1000

Gruß Jörg

Vielen Dank für die Antworten!

Das mit der Unterkante habe ich auch schon probiert. Funktioniert im EG oder der Nullebene gut. Sobald ich die Brüstungen der Obergeschosse beschrifte, bezieht sich die Unterkante immer auf die absolute Höhe der Unterkante. Also z.B. 3,90m. Eine BRH 3.90 ist allemal interessant...

Deswegen scheidet diese Variante für mich aus. Leider sehe ich auch nur, zur Zeit, die Delta-Methode.Es wäre schön wenn man die BRH auf den Fussbodenaufbau im Raum beziehen könnte.

Gruß, Michael.

Allplan 2020 Architektur

Hallo,

ich mach es mit

@97@/1000-MT_Raum(@97@)/1000,

die Raumunterkante muss halt somit gleich dem FFB sein, funktioniert gut!

Allerdings aktualisiert sich das BB nicht nach Änderung der Raumunterkante automatisch (Nach Änderung der Fensterunterkante schon). Ich muss jedes BB separat mit Doppelklick aktualisieren. Gibt es eine Möglichkeit, alle Beschriftungsbilder automatisch neu auswerten zu lassen?

LG Peter

die formel von jörg ist meiner meinung nach die bessere.
der ausbau des bodens wird im raum definiert... d.h. die unterkante des raums ist auf OK-Roh.
klar sagt der ing-bauer, dass er den bodenaufbau nicht definieren will usw. aber es ist am ende genau EINE schicht, welche angegeben werden muss, die die dicke des gesamten aufbaus hat.

unabhängig von dem grundsätzlichen werden die beschriftungsbilder durch zwei funktionen aktualisiert:

Beschriftung aktualisieren -> geht auf alles!
3D-aktualsieren -> hier können auch teilbereiche bei großen teilbilder aktualisiert werden (macht nur rel- wenig sinn)

gruß

1 - 10 (21)

https://campus.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren