[Frage] BWS Fehlermeldung


Hallo Allerseits,

seit ein paar Tagen habe ich diese eine Fehlermeldung "Unbehandelte Ausnahme einer Komponente...." (siehe Anhang).

Ursprung der (zugegeben ) komplexen BWS von 5 Bauabschnitten war die Original Umbau Vorlage von IBD.
Seltsamerweise habe ich auch die Darstellung schön farbig, was mich schon vorher stutzig gemacht hat.

In der Konsequenz lässt sich nun keine Höhe mehr verändern. Gibt es da einen Trick / Tipp. Hotline Tool?
Danke.

Gruß
Wieland

Update: reorg hat geholfen, die Farben bleiben . Aber seltsam ist es schon.
Die OKFF Höhen der Bauabschnitte sind auf verschiedenen NN- Höhen, ich zier mich noch auf NN umzustellen.

Anhänge (1)

img
BWS - Fehlermeldung.JPG
Typ: image/jpeg
38-mal heruntergeladen
Größe: 187,14 KiB
1 - 7 (7)
  • 1

..das nächste Mal, wenn ein FEhler auftritt, mal "Details" aufklappen. Dort steht drin,
wo/was das eigentliche Problem ist!

Hallo Wieland,
„..., ich zier mich noch auf NN umzustellen.“ Was genau meinst du damit?
Kann man etwa in Allplan eine NN-Höhe pro Gebäudemodell festlegen?

Gruß

Fredo

Hallo die Herren,

@nemo: Der Schalter Details hatte keine weiteren Erkenntniss gebracht, da keine Reaktion erfolgte. Da kam ich nicht weiter.

@Fredo: Bei einem kleineren Projekt habe ich die Original NN Höhen in die den entsprechenden Ebenenmanager je Bauabschnitt oder Bauteil auf EG Knotenpunkt eingetragen,also anstatt UK EG -0,15m ( Fußbodenaufbau) habe ich dann die errechnete NN Höhe eingetragen. Somit stehen die einzelnen Gebäudeteile auch in der Höhe richtig zueinander. Nachteil ist aber dann der, das bei allen Höhenabfragen von Bauteilen die NN Höhen angezeigt oder beschriftet werden. Man muss dann immer rechnen.

Gruß Wieland

Hallo die Herren,

@nemo: Der Schalter Details hatte keine weiteren Erkenntniss gebracht, da keine Reaktion erfolgte. Da kam ich nicht weiter.

@Fredo: Bei einem kleineren Projekt habe ich die Original NN Höhen in die den entsprechenden Ebenenmanager je Bauabschnitt oder Bauteil auf EG Knotenpunkt eingetragen,also anstatt UK EG -0,15m ( Fußbodenaufbau) habe ich dann die errechnete NN Höhe eingetragen. Somit stehen die einzelnen Gebäudeteile auch in der Höhe richtig zueinander. Nachteil ist aber dann der, das bei allen Höhenabfragen von Bauteilen die NN Höhen angezeigt oder beschriftet werden. Man muss dann immer rechnen.

Gruß Wieland

Morgen Wieland,
genau das hatte ich mir gedacht, hatte allerdings gehofft, du hättest eine andere Funktion in Allplan entdeckt, die es dir ermöglicht hätte pro Ebenenmodell eine jeweils korrekte NN festzulegen, ohne die Höhenkoten umrechnen zu müssen.

Ich bin der Meinung, dass man es irgendwann mal hinbekommen sollte, bei zahlreichen Gebäuden mit unterschiedlichen NN bezogen auf die EFH der Einzelgebäude, die dann jeweilige NN Höhe als Referenzwert im Ebenenmodell des Gebäudes festzulegen. So könnte man, wenn man es will und am besten in Absprache mit den ausführenden Rohbauunternehmen, jedes Gebäude mit der EFH auf 0.00 belassen und es würde im 3D-Geländemodell trotzdem auf der korrekten Höhe liegen. Ich persönlich glaube, dass dies das Verständnis und die Lesbarkeit zumindest der Schnitte gerade bei identischen Gebäuden, die nur unterschiedliche NN haben, sehr verbessern würde.

Sonnige Grüße

Fredo

Gibt es jetzt eine Lösung für dieses Problem? Bei mir ist das jetzt auch aufgetreten.

1 - 7 (7)
  • 1

https://campus.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren