[Frage] Flächenermittlung der Räume im Dachgeschoss

Schlagworte:

Hallo,

meine ganze Zeit mit Allplan bin ich um die Flächenermittlung im Dachgeschoss herumgekommen.

Nun muss ich aber Flächen unter Schrägen ermitteln und habe niemanden zum Fragen:

Unter Architektur > Erzeugen > Raum wähle ich alles an, was eingegeben werden soll.
Als Ergebnis gibt mir Allplan dann die Grundfläche - trotz Schräge - an.
Vielleicht mache ich falsche Angaben oder ich vergesse etwas?????

Erstelle ich den Report, kann ich Höhenteilung, Faktoren - WoFlV anklicken und habe dann
die angepasste Fläche....aber eben nicht in der Zeichnung.

Kann mir jemand erklären, wie ich die Quadratmeter ermitteln kann und auch, wie ich die 2-m-Linie eingezeichnet bekomme?

Herzlichen Dank und liebe Grüße
Eva

Hilfreichste Antwort anzeigen Hilfreichste Antwort verbergen

Anbei das FAQ zum Thema!

Anhänge (1)

Typ: application/pdf
45-mal heruntergeladen
Größe: 174,22 KiB
1 - 10 (13)

Hallo,

kommt darauf an ob du dein Dachgeschoss in 3D erzeugt hast.
Denn wenn ja kann man durch Dachebene auch Höhenlinien anzeigen lassen.
Und wenn wirklich die Berechnung drin sein muss dann nimm doch einfach die Grafik von der Wohnflächenberechnung dazu und lege es separat auf ein Teilbild.
Und das ganze berechnest einfach als Fläche nochmal.

Also so würde ich das handhaben, vielleicht kommt ja ein besserer Tip von den Allplan Profis hier.

Mfg Ertl

Hallo Herr Ertl,

Danke für die schnelle Antwort.

Die Höhenlinien werden bei mir trotz 3D-Zeichnung und gleichzeitiger Eintragung bei Dachebenen -Erstellung oder auch nachträglich über Dachebene modifizieren leider nicht angezeigt.

Was meinst Du mit Grafik von der Wohnflächenberechnung dazu nehmen?

Viele Grüße

Hallo, hast du die Höhenteilung eingestellt - siehe Anhang?

Anhänge (1)

img
Höhenteilung.JPG
Typ: image/jpeg
21-mal heruntergeladen
Größe: 137,91 KiB

Hallo zusammen.
Einfach ein neues Teilbild dazuaddiren. In den Optionen - Bereich Reports und Mengenansätze - ganz unten den Punkt Flächenansätze in aktiven Dokument erzeugen anhäkeln. Es werden die Flächenberechnung (Zahlenwerte und Höhenlinien) auf das aktuelle Teilbild geschrieben. Dann kann man sich die Höhenlinien nehmen und auf das richtige Teilbild speichern. So kann man die vielen Rechenansätze schnell wieder löschen.

Tschau
Mike

Anbei das FAQ zum Thema!

Anhänge (1)

Typ: application/pdf
45-mal heruntergeladen
Größe: 174,22 KiB

Hallo Eva,

Also um die Höhenlinien in Dachkörper zu erzeugen, geht man in Dachmodifizieren. Nun hast du ja eine Traufhöhe angegeben und bei den Höhenlinie 1 und zwei links gesehen. Addiert man einfach zur Traufhöhe die Höhenlinie.
z.b Traufhöhe ist Standart 2.5 Meter dazu rechnest du jetzt zum Beispiel für 1m Höhenlinie, 1m dazu also musst man 3.5min Höhe 1 eingeben bei der Höhe 2 zu der Traufhöhe 2.5 Meter rechnest du 2 Meter dazu und gibt's dann 4.5 Meter ein ganze wieder bestätigen usw.. Und dein Dachkörper zeigt dir die Höhenlinien an.
Bei der Grafik stellst du alles wie gewohnt ein wie oben der Kollege die Grafik darstellt.
Nun einfach die Berechnung ausgeben lassen entweder auf ein Teilbild separat absetzen oder Direkt in den Report auf Grafik klicken und es öffnet sich ein Teilbild Fenster sowie bei Ndw-Teilbild.
Das ganze copy and paste und die Grafik da ablegen wo deine Höhen sind.
Nun kannst einfach das ganze per Fläche nochmal berechnen.

Mfg Ertl

bitte beachten:
die Höhenlinie in der ebene erzuegt eine linie welche nur dann die 2m-linie symbolisiert, wenn der FFB korrekt in der höhe berücksichtigt wird/wurde UND keine unterschiedlichen Fußbodenhöhen vorliegen UND auch keine unterschiedlichen Deckenaufbauten.

zumindest, wenn man eine wohnfläche nach aktuell gültiger wohnflächenverordnung korrekt darstellen möchte/muss, ist der weg über die Graphik zur 2m und 1m-linie der, welcher ein richtiges Ergebnis verbricht.

Markus Philipp, Architekt, Energieberater und Autor
gelistet: Byak, Energieeffizienzexperten

Link zum letzten Buch:
http://www.zeichenatelier.de/Allplan2018

Ich gebe meine EIGENE Meinung/Einschätzung wieder, welche auf MEINER Erfahrung und MEINEM Wissen beruht.

Guten Morgen und vielen Dank an Euch alle für die Mühe.....

an Tom > die Höhenteilung ist und war eingestellt

an Mike > Optionen - Bereich Reports und Mengenansätze > an Punkt Flächenansätze Häkchen gesetzt
das mit dem neuen TB verstehe ich nur nicht

an Fredo > die Erklärung ist einfach zu verstehen

an Hrn. Ertl > Muss ich den 1m und die 2 m nicht zur Unterkante addieren?
Die Berechnung würde ich über Arch. > Reports > Räume, Flächen, Geschosse ausgeben, dann als Excel oder als word-Datei ausgeben. Ist das falsch?

"Nun kannst einfach das ganze per Fläche nochmal berechnen." ????

an Hrn. Philipp > "zumindest, wenn man eine wohnfläche nach aktuell gültiger wohnflächenverordnung korrekt darstellen möchte/muss, ist der weg über die Graphik zur 2m und 1m-linie der, welcher ein richtiges Ergebnis verbricht." ?????

Meine Höhenlinien werden auch immer als Hilfskonstruktion dargestellt.

Falls jemand noch Lust und Zeit hat, freue ich mich über eine Rückmeldung.

Liebe Grüße
Eva

lt. der aktuellen wohnflächenverordnung vom 1.1.2004 sind die wohnflächen nach fertigmaß zu ermitteln.
dies bedeutet, dass der putz für die grundrissform zu berücksichtigen ist.
für die Höhenlinie ist der bodenaufbau und der deckenaufbau (bei dachschrägen) für die lage der 2m-linie und der 1-m-linie zu berücksichtigen. beides kann von raum zu raum verschieden sein, wodurch die 2m-linie für jeden raum anders sein kann.

die höhenlinie in der ebenen kann EINE Höhe UND der Ausbau ist da mit zu beachten, da die linie sonst einfach deutlich zu weit außen sitzt.

Markus Philipp, Architekt, Energieberater und Autor
gelistet: Byak, Energieeffizienzexperten

Link zum letzten Buch:
http://www.zeichenatelier.de/Allplan2018

Ich gebe meine EIGENE Meinung/Einschätzung wieder, welche auf MEINER Erfahrung und MEINEM Wissen beruht.

1 - 10 (13)

https://campus.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren